Frage von Hodenjunker, 271

Warum gibt es die Mehrzahl von "Gott" überhaupt. Es gibt doch nur unseren wahren und einzigen allmächtigen Gott der Menschheit, erklärt mir das bitte?

Antwort
von Andrastor, 68

Bevor die Juden den einzigen und allmächtigen Gott vor etwa 3.000 Jahren überhaupt erfanden, gab es haufenweise verschiedenste Pantheons mit einer Vielzahl an Göttern, wie die der Griechen, Ägypter, Kelten oder Normannen.

Diese sind nochmal 2.000 Jahre älter als die Idee des einzigen Gottes, welcher, genauso wie sie, eine reine Erfindung ohne Bezug zur Realität ist.

Antwort
von kami1a, 60

Hallo!

Es gibt doch nur unseren wahren und einzigen allmächtigen Gott der Menschheit 

Das ist jetzt subjektiv Deine Einstellung / Religion. Es gab aber schon immer Völker / Religionen die viele Götter kannten - wie die alten Griechen

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von PWolff, 52

Gehen wir mal vom Monotheismus aus. (Bei allen anderen Grundannahmen wäre die Frage gegenstanslos.)

Zum Einen gibt es den "Plural majestatis". (Könige und Kaiser reden von sich gern in der Mehrzahl, warum also der größte aller Könige nicht?)

Zum Anderen wäre der Begriff "Gott" ziemlich sinnleer, wenn es kein Beispiel in unserer Erfahrung gibt. Von daher dürfte "Gott" eher ein Begriff sein, der aus unserer Lebenserfahrung auf Den Einen übertragen worden ist.

Antwort
von Garfield0001, 49

Selbst in der Bibel steht: "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir! "
D. h. für mich dass es zwar nur "einen wahren" Gott gibt, aber manche Menschen eben etwas oder jemand anderen als Gott ansieht. Dabei ist es egal ob es sich um ein "Goldenes Kalb" oder "den gott des Feuers" oder um "die Arbeit/das Hobby" sich handelt.

Antwort
von dadita, 24

Es gibt keinen einzigen wahren Gott.

Es gibt allerdings eine ganze Reihe von lächerlichen Märchengestallten welche von ihren verblendeten Anhängern als Götter bezeichnet wurden. Dazu gehört dein Gott, Allah, Jaweh, Thor, Odin, Zeus, Osiris, Mithras und knapp 2500 andere. Sie sind alle Märchen...aber da es soviele gibt, ist eine Mehrzahl durchaus angebracht ^^ 

Antwort
von Viktor1, 135

Wenn du sagst "das gibt es" , dann ist dies nur ein (dein) Glaube, auch wenn du Gründe oder Indizien im Sein siehst, welche "Gott" wahrscheinlich machen.
Sachlich ist i.R fast alles auch im Plural denkbar, sprachlich meist auch.
Es ist hier also  nicht die Sprache oder "Sachaussage" zu hinterfragen sondern deine Vorstellung davon.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, 116

Diese Frage passt ganz besonders gut zu deinem Nick.
Gibt es von dem eigentlich einen Plural?
Das wäre ja schlimmer als ein paar Götter.

Kommentar von latricolore ,

:-))))

Kommentar von Thelema ,

Großartig! :D

Antwort
von Thelema, 35

Auch dir dürfte aufgefallen sein, dass es mehrere Religionen gibt, die sich darum prügeln, welcher Gott jetzt der eine, wahre und gelegentlich auch allmächtige ist, und noch viel mehr, die nicht von einem, sondern mehreren ausgehen. Bevor sich die monotheistischen Religionen so ausgebreitet haben, haben die meisten Völker an mehrere Götter geglaubt. Das erklärt dann auch den Plural. Nebenbei: Der Gott der abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) wird im hebräischen Original mit "Elohim" umschrieben, was ebenfalls ein Plural ist, obwohl es nur einen Gott bezeichnet.

"Allmacht" ist übrigens, im strengen Sinne, logisch unmöglich. Das klassische Argument: Zeige mir einen Gott, der in der Lage ist, einen Stein zu erschaffen, den er nicht aufheben kann. Was, kann er nicht? :D

Antwort
von realsausi2, 91

Die Menschheit hat sich aber tausende verschiedener Götter ausgedacht. Und für keinen gibt es eine höherer Wahrscheinlichkeit für dessen Existenz.

Odin, Zeus, Ra, die Regenbogenschlange, das FSM, Allah, Jawhe, alle haben die gleiche Evidenz.

Es ist also unmöglich, für irgendeinen dieser Götter eine Aussage zu machen, dass er existenter wäre als ein anderer.

Monotheismus ist nur eines von verschienenen Systemen, wie Götterglaube gestrickt sein kann. Viele Religionen haben in sich schon mehrere Götter und brauchen daher den Plural.

Kommentar von Volens ,

Besonders das Fliegende Spaghetti-Monster ...
Obwohl sich die Piraten ja wirklich zurückhalten!

Antwort
von spellon, 144

Das kommt daher dass bevor man sich auf einen Gott festgelegt hat an mehrere Götter geglaubt wurde und in manchen Gegenden auch noch immer geglaubt wird. Sieh dir die Griechische Mythologie an, dort findest du für jeden Vorgang und jedes Element einen eigenen Gott. (Krieg, Wasser, Feuer, Liebe, Gottvater, Töchter.... usw.). Der EINE Gott wurde dann erst später erfunden. Auch die Römer hatten zuerst mehrere Götter bevor dann einer der Cesaren den Christengott übernommen hat.

Kommentar von Hodenjunker ,

ahhh vielen Dank für die Erklärung. Man gut das wir es heute besser Wissen , denn es gibt ja nur einen Gott . Dementsprechend könnte man ja die Mehrzahl endlich verbannen.

Kommentar von spellon ,

Überlesen Christen eigentlich gern Worte wie "erfunden"?

Kommentar von Ryuuk ,

Überzeugte Christen tendieren dazu, aus dem was sie lesen, nur die Dinge rauszupicken die ihnen passen. Sonst wären die meisten nach der Lektüre ihrer heiligen Schrift wohl keine überzeugten Christen mehr.

Kommentar von Ryuuk ,

Eigentlich gibt es garkeinen Gott, also könnten wir auch den Begriff an sich vergessen.

Kommentar von Hodenjunker ,

@Ryuuk beste Antwort bis jetzt vielen dank (kriegst auch nen roten Apfel!)

Kommentar von realsausi2 ,

Man gut das wir es heute besser Wissen

Du offensichtlich aber noch nicht.

Kommentar von dadita ,

Seufz. Deinen Gitt gibt es genausowenig wie all die anderen Götter, an die du nicht glaubst.

Es ist faszinierend wie sich abstruse Märchen wie die Bibel so hartnäckig halten können ^^

Kommentar von comhb3mpqy ,

nein, das Wort erfunden habe ich nicht überlesen. Aber ich glaube, dass es Gott wirklich gibt und habe dafür auch Gründe. Wenn du meine Gründe/Argumente wissen willst, dann lies dir mal meine Antworten durch, die ich bereits auf andere Fragen gegeben habe.

Kommentar von DerBuddha ,

@comhb3mpqy

dir forentroll habe ich auch schon genug antworten MIT FAKTEN geschrieben, auf die du nie eingehst, jedoch trotzdem weiter deine sinnfreien antworten schreibst............NICHTS von deinen angeblichen beweisen ist sinnvoll oder beweisbar, aber sie sind der beweis für fanatischen und sinnfreien glauben..............

es heisst nicht umsonst nur glauben, und dass bedeutet nämlich dann auch, NICHTS zu wissen........

und nun kannst du meinen beitrag wieder melden und somit aus den antworten löschen, wie es so oft bei dir geschieht, weil du nicht die wahrheit ertagen kannst.............*g*

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich habe noch nie einen Beitrag gemeldet oder gelöscht, nur weil er gegen meinen Glauben ist.

Kommentar von spellon ,

Ich gehe man davon aus dass du dann diese Frage hier gemeldet hast. Entweder hast du nicht klar genug beschrieben warum hier getrollt wird oder die Admins haben keine Zeit/ Ahnung. Sollte es das erste sein, dann bitte demnächst genauer beschreiben, ein zweites Melden ist nach der erneuten Freigabe durch die Admins leider nicht möglich. :-)

Antwort
von JensPeter, 34

Hallo Hodenjunker,

die Bibel sagt das nicht, jedenfalls nicht so wie Du es formulierst. Es gibt viele Götter, auch in der Bibel!

"Gott" ist ein Titel.

Gebraucht die Bibel diesen Titel nur auf den allein einzig wahren Gott?

Sehen wir mal nach:

EH 2 Kor 4:4 denn der Gott dieser Weltzeit hat das Denken der Ungläubigen verblendet. So strahlt ihnen der Glanz der Heilsbotschaft nicht auf, der Botschaft von der Herrlichkeit Christi, der Gottes Ebenbild ist.

Gemeint ist Satan!

Gefallene Engel und Dämonen?

Psalm 82:1 Gott bezieht Stellung in der Gemeinde des Göttlichen; Inmitten der Götter richtet er: .... Psalm 82:6 „Ich selbst habe gesagt: ‚Ihr seid Götter, Und ihr alle seid Söhne des Höchsten.  7 Sicherlich werdet ihr wie Menschen sterben;...

Bezeichnet die Bibel einen Menschen als Gott?

Du wirst staunen:

2 Mose 4:14 Da entbrannte Jehovas Zorn gegen Moses, und er sprach: „Ist nicht Aaron, der Levịt, dein Bruder? Ich weiß wohl, daß er wirklich reden kann. Und zudem, siehe, er ist unterwegs, dir entgegen. Ja, wenn er dich sieht, wird er sich in seinem Herzen gewiß freuen. 15 Und du sollst zu ihm reden und die Worte in seinen Mund legen; und es wird sich erweisen, daß ich selbst mit deinem Mund und mit seinem Mund bin, und ich will euch lehren, was ihr tun müßt. 16 Und er soll für dich zum Volk reden; und es soll geschehen, daß er dir als Mund dienen wird, und du wirst ihm als Gott dienen. 

oder

2 Mose 7:1 Demzufolge sprach Jehova zu Moses: „Siehe, ich habe dich zum Gott für Pharao gemacht, und Aaron, dein eigener Bruder, wird dein Prophet werden. 

Man muss unterscheiden: Es gibt "Götter" für und wider JHWH:

2 Mose 20:3 Du sollst keine anderen Götter wider mein Angesicht haben.

Gott = Titel mit der Bedeutung "Mächtiger" oder "Macht ausübender". Mit Macht für den allein wahren Gott einzutreten ist gewiss keine Sünde.

Berechtigt der Titel "Gott" jemanden dazu angebetet zu werden?

Lukas 4:8 Jesus gab ihm zur Antwort: „Es steht geschrieben: ‚Jehova, deinen Gott, sollst du anbeten, und ihm allein sollst du heiligen Dienst darbringen.‘ “

Hier zitiert Jesus aus den alten hebräischen Schriften.

Wo offenbart der allein wahre Gott seinen Namen?

2 Mose 3:15 Dann sprach Gott nochmals zu Moses: „Dies sollst du zu den Söhnen Israels sagen: ‚JHWH/Jehova/Jahwe, der Gott eurer Vorväter, der Gott Abrahams, der Gott Ịsaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt.‘ Dies ist mein Name auf unabsehbare Zeit, und dies ist mein Gedenk[name] für Generation um Generation. 

Beste Grüße

JensPeter

Kommentar von Hodenjunker ,

Habe ich etwas vom Christentum erwähnt? Es gibt nur einen Gott also lass nich mit deiner tollen Bibel zufrieden.

Kommentar von JensPeter ,

OK :-) kein Problem. Lass ich.

Kommentar von Ewald49 ,

deine Frage und hier deine Antwort ist sowas von Dumm, das ich meine du gehört sicherlich nicht in den Abendländischen Kulturkreis.

Kommentar von Ewald49 ,

gemeint ist der Fragesteller.

Antwort
von Gronkor, 62

Naja - der Gott JHWH, auf dem unser Eingottglaube fußt, war ja ursprünglich einer von mehreren. Spuren davon kannst Du zum Beispiel noch finden, wenn Du in der Bibel mal Psalm 82 liest. Der fängt schon an mit dem Satz

Gott steht in der Gottesgemeinde und ist Richter unter den Göttern.

Bei den Israeliten hat sich der Glaube an viele Götter auf einen einzigen reduziert - wobei wahrscheinlich sogar mindestens zwei Gottheiten in den einen Gott eingeflossen sind (El und JHWH bzw. Jahweh). Und dieser Glaube an einen einzigen Gott wurde dann vom Christentum und dem Islam weitergetragen, die ja beide aus dem Judentum hervorgegangen sind. Und weil diese Religionen so weit verbreitet sind, erscheint uns heute der Eingottglaube so selbstverständlich.

Kommentar von Gronkor ,

Statt - oder ergänzend zu - einer Runterbewertung hätte ich lieber eine fundierte Kritik.

Gibt es eine konkurrierende Theorie?

Antwort
von Akascha7, 85

Weil Gott in allem und jedem enthalten ist also kann man es mehren wi man will und doch auf ein ganzes schließen . 

Antwort
von Gambler2000, 30

Es gibt Religionen in denen es viele Götter gibt.

LG.

Antwort
von DerBuddha, 51

es gibt keinen gott, weder einen "wahren" noch einen "allmächtigen"......es gibt nur die erfundenen götter und märchenbücher, die die gläubigen als wahr ansehen, die jedoch durch die geschichte der religionen und entstehungsgeschichte der götter ganz einfach und simpel widerlegt werden können, wenn die gläubigen das auch akzeptieren würden..........

Antwort
von VincentTe, 63

Montoismus= 1 Gott
polytismus = mehrere Götter
verschiedene Religionen und so

Kommentar von Hodenjunker ,

Ist ja Quatsch gibt ja nur einen Gott , dir Irrgläubigen sollte man außen vor lassen.

Kommentar von realsausi2 ,

dir Irrgläubigen sollte man außen vor lassen.

Wollen wir mal um Deine Klöten wetten, dass die Anhänger von Ra das auch von Dir sagen?

Kommentar von ponyfliege ,

montoismus und  polytismus

ähm... was ist das bitte? 

ich kenne mich ziemlich gut mit dem thema aus - aber diese beiden begriffe habe ich noch NIE gehört.

Kommentar von VincentTe ,

Villt. falsch geschrieben sorry dafür

Antwort
von Nemesis900, 114

Das ist deine Meinung das es nur einen gibt.

Antwort
von Rocker73, 87

Tja, auch wenn dich das vor den Kopf stoßen wird: Deine Meinung ist nich das nonplusultra! Es gibt unterschiedliche Religionen und Glaubensrichtungen, welche war und welche falsch ist, tja, das werden wir Lebenden nicht erfahren..

LG

Kommentar von Hodenjunker ,

ja mag sein , dennoch gibt es nur einen Gott.

Kommentar von Rocker73 ,

Woher willst du das wissen? Das ist deine Meinung, woher weißt du aber das sie richtig ist?

Kommentar von Hodenjunker ,

Vielleicht , weil wir alle Kinder Gottes sind ?

Kommentar von Rocker73 ,

tolles Argument, damit wirst du so gut wie niemanden überzeugen können (mich übrigens auch nicht) wenn dich jemand fragt ob es einen oder mehrere Götter gibt.

Kommentar von comhb3mpqy ,

man kann sich ja auf die Suche machen, an welche Religion man glaubt. Ich habe für meine Religion Argumente, warum ich daran glaube. Wenn dich die Argumente interessieren, dann lies dir mal ein paar meiner Antworten durch, die ich bereits auf andere Fragen gegeben habe.

Kommentar von DerBuddha ,

@comhb3mpqy

dir forentroll habe ich auch schon genug antworten MIT FAKTEN geschrieben, auf die du nie eingehst, jedoch trotzdem weiter deine sinnfreien antworten schreibst............NICHTS von deinen angeblichen beweisen ist sinnvoll oder beweisbar, aber sie sind der beweis für fanatischen und sinnfreien glauben..............

es heisst nicht umsonst nur glauben, und dass bedeutet nämlich dann auch, NICHTS zu wissen........

und nun kannst du meinen beitrag wieder melden und somit aus den antworten löschen, wie es so oft bei dir geschieht, weil du nicht die wahrheit ertagen kannst.............*g*

Antwort
von HSB66691, 110

Vor dem Christentum gab es ncoh andere Religionen wie der Heidentum, die mehrere Götter hatten.

Kommentar von latricolore ,

das Heidentum - Die Endung -tum ist immer sächlich.

Kommentar von HSB66691 ,

Der, die, das - nur in Deutschland. Ich war einfach zu lange in DK.

Kommentar von latricolore ,

Freu dich doch - kannst eine weitere Sprache :-))

Kommentar von HSB66691 ,

Fast 4 :D

Kommentar von latricolore ,

Uiii - Glückwunsch! :-)

Kommentar von HSB66691 ,

Danke :) Meine Tochter wird es härter haben :D

Kommentar von latricolore ,

Wieso?
Muss sie Deutsch von der Pieke auf lernen, oder weil sie ihre Freunde vermisst?

Kommentar von HSB66691 ,

Familie: 4 Nationen, 4 Sprachen: Englisch, Deutsch, Dänisch, Portugiesisch (notfalls Spanisch). Englisch sowieso wegen der Schule. Deutsch, da wir zu Hause deutsch sprechen zur Zeit. Dänisch, weil sie auf eine dänische Schule gehen wird. Portugiesisch (oder spanisch), weil wir öfters nach Portugal und Andorra fliegen werden, um Familie dort zu besuchen und die Hälfte können nur portugiesisch oder spanisch. Nicht jeder hat es leicht. :D Macht sich aber gut für die Zukunft.

Kommentar von latricolore ,

Für mich als Sprachenliebhaber eine beneidenswerte Situation! :-)

Kommentar von HSB66691 ,

Ich mag lieber zahlen :D

Kommentar von latricolore ,

Ich nicht, wie du hier lesen kannst:
https://www.gutefrage.net/frage/welches-fach-sollte-in-der-schule-eurer-meinung-...

;-)
Seltsam, ist oft so.

Kommentar von HSB66691 ,

Führe eine Diskussion mit einem Möchtegernquotenrapper, der allwissend sein will. Manchmal könnte ich meinen Kopf gegen den Schreibtisch hauen.

Kommentar von latricolore ,

Lohnt nicht :-)

Kommentar von HSB66691 ,

Bin dann auch einfach schlafen gegangen. Ihm abnehmen, dass er 21 ist, tu ich auch nicht. Manche Diskussionen kann man einfach nicht gewinnen. :D

Antwort
von waldfrosch64, 34

Es ist wohl nicht zu leugnen dass in der Welt viele Götter Anbetung finden ..

Welcher ist den deiner Ansicht nach der einzige allmächtige Gott ? 

Antwort
von meinereiner100, 70

Gibt es denn nur einen Gott??? Ich kenn mehrere

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community