Frage von sensenmann1997, 262

Warum gibt es deutsche mit Migrationshintergrund die AfD wählen ?

Antwort
von Marcel89GE, 202

Wenn man es jetzt undifferenziert auf die Ausländerunfreundlichkeit der AfD bezieht, kann man argumentieren, dass die Migranten die bereits hier integriert sind, sich von weiteren Migranten nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollen. Schließlich gibt es nur einen Kuchen zu verteilen. Außerdem haben sicherlich einige Migranten schlechte Erfahrungen mit der Kernbevölkerung einiger Staaten gemacht. Und möchte diese hier nicht haben. Dann gibt es Migranten aus westlich geprägten Ländern (Osteuropa etc.) die genauso rechts sein können wie Deutsche auch.

Insgesamt muss man sagen: Doofheit, Ausländerfeindlichkeit und Offenheit gegenüber Populisten und rechten Gedankengut steht JEDEM MENSCHEN offen. Da ist die Herkunft egal. :)

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 160

Warum sollte es die nicht geben? Das sind ja nicht automatisch klügere, demokratischere, weniger rassistische, weniger antisemitische oder relational weniger ausländerfeindliche Menschen.

Auch ein Teil der Menschen mit Migrationshintergrund ist sehr empfänglich für antiislamische Religionshetze, rassistische Dünkel und pauschalierende Ausländerfeindlichkeit.

Oftmals stammen solche Menschen mit Migrationshintergrund, namentlich aus Osteuropa, aus Staaten, die jahrzehntelang stalinistisch und damit totalitär waren und in denen es folglich gar keine traditionell verankerte Demokratiekultur gibt.


Kommentar von voayager ,

Demokratiekultur gibt es hier auch nicht, sonst wäre so ein explosionsartiger Anstieg der AfD nicht möglich. ZUdem hat das Schielen eines Teils der Deutschen aus Osteuropa andere Gründe. Sie liegen z.T. in deren mangelnden Deutschkenntnissen begründet.

Kommentar von atzef ,

In Ostdeutschland gibt es in der Tat auch keine demokratische Kulturtradition sondern 56-jährige Dauerherrschaft von Faschismus und Stalinismus.

Ansonsten ist der Anstieg der AfD nicht explosionsartig und bleibt im Wesentlichen auf jenen Bevölkerungsteil beschränkt, für den die Demoskopen seit Jahrzehnten eine Affinität zum Rechtsextremismus konstatieren.

Antwort
von 1schmeili, 151

Es gibt sogar Mitglieder in der AfD mit Migrationshintergrund. Möglicherweise sind sie dafür Asylbewerber abzusxchieben, denen nach Asylrecht keine Aufnahme gestattet wird, oder sogenannte " Scheinasylanten", da diese das Ansehen integrierter Migranten verunglimpft? 

Antwort
von willom, 94

Schöne Frage.......

Immer wieder spaßig zu sehen, wie die linken AFD-Hasser für eine Antwort auf so eine Frage herumeiern, um eine Erlärung für etwas zu konstruieren was nach ihrem Weltbild einfach nicht sein darf und nicht sein kann.

Aber im Notfall werden die migranten AFD-Wähler dann eben einfach für verrückt ..., sonstwie unzurechnungsfähig...., als " ebenfalls dumm "  oder gleich zu ausländischen Rassisten erklärt.....: schließlich darf ja das mühsam aufgebaute Bild der AFD als eine Ansammlung thumber Ausländerfeinde nicht angekratzt werden.


Die tatsächliche Erklärung ist aber eigentlich ziemlich einfach......:

Diejehnigen Migranten, die es in Deutschland zu etwas gebracht haben..., die ihre Kinder in Frieden, Freiheit und mit vergleichsweise guten Ausbildungsmöglichkeiten großgezogen haben und die zum Teil als tatsächlich Verfolgte schon vor etlichen Jahren hierher gekommen sind wissen oftmals wesentlich besser zu schätzen und zu würdigen was ihnen abhanden kommt, wenn die gesellschaftlichen Entwicklungen hier so weiter gehen wie aktuell.

Wenn mein Nachbar ( drei Häuser weiter...), ein Christ aus dem Iran der vor 17 Jahren mit seiner Familie nach Deutschland geflüchtet ist...., der inzwischen eine gutgehende Gärtnerei betreibt und sich Sorgen darüber macht das seine jüngsten Töchter von moslemischen Halbstarken in der Schule als Hu.... beschimpft werden weil sie kein Kopftuch tragen auf einer öffentlichen Veranstaltung von Vertretern der SPD und der Grünen als " Islamfeind " und " Rassist " tituliert wird dann braucht man sich nicht wundern wenn der sich eine Partei sucht, die die Verhältnisse die Deutschland einmal für christliche Flüchtlinge attraktiv gemacht hat bewaren oder auch wiederherstellen möchte.

Antwort
von barfussjim, 75

Weil vorallem Russlanddeutsche sich mit den Positionen der AfD identifizieren können: Volk und Vaterland, Ablehnung von Muslimen und Flüchtlingen, Ehe zwischen Mann und Frau, Antipathie gegen Linke und Grüne.

http://www.bento.de/politik/afd-und-russlanddeutsche-warum-rechte-um-zugewandert...

Kommentar von barfussjim ,

Beispiel: Pforzheim-Haidach, Baden-Württemberg

Anteil Russlanddeutsche: 70 %

AfD-Ergebnis bei der Landtagswahl 2016: 

43 % = landesweiter Rekord

http://www.pz-news.de/pforzheim\_artikel,-Auf-dem-Buckenberg-hat-die-AfD-ihr-bes...

Antwort
von voayager, 131

Find erst einmal heraus, wieviele das überhaupt sind, statt nur ein Stimmungsbild zu erzeugen, als auch diesem nachzujagen.

Kommentar von Butler8070 ,

Das sind viele ;) Vor allem Russland-Deutsche, Griechen usw.

Kommentar von atzef ,

Nimm als Bsp. den Fall "Lisa"... Der putinische Teil der Migranten mit russischem Hintergrund ist offen für totalitäre "Lösungen", sympathisiert mit dem Rechtsextremismus und ist rassistisch und antisemitisch bis auf die Knochen...

Kommentar von voayager ,

Das iss wohl wahr, da gibt es so allerlei Deutsche, die "200-prozentige" Deutsche sein wollen, schon weil sie oftmals nicht der deutschen Sprache hinreichend mächtig sind.

Antwort
von silazio, 124

Weil sie die politischen Ziele der AfD befürworten? Dumme Frage.

Kommentar von sensenmann1997 ,

Eigentlich gibt es nur dumme Antworten.

Ich habe selber einen Migrationshintergrund und ich verstehe es nicht wie man Menschen unterstützen kann die im Grunde gegen einen sind, und so tolle Aussagen machen wie "Die Leute wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben". ;) Mir würde es nicht im Traum einfallen AfD zu wählen.

Kommentar von willom ,

.....und so tolle Aussagen machen wie "Die Leute wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben".

Und wo genau ist jetzt dein Problem damit, daß ein AFD-Politiker sich darüber äußert, wie manche Menschen in diesem Land offenbar denken...?

Kannst du eine persönliche Meinungsäußerung nicht von einer Aussage zur Meinung anderer Menschen unterscheiden...?

...ich verstehe es nicht wie man Menschen unterstützen kann die im Grunde gegen einen sind....

Und wo bitte ist die AFD pauschal " gegen einen " im Sinne von Migrationshintergrund...?

Irgendeinen konkreten Beleg dafür...?

Wohl wie üblich nicht.......

Antwort
von Panazee, 134

Vielleicht weil sie der Meinung sind, dass der Luxusliner (a.k.a. das Boot) jetzt nun wirklich voll ist, nachdem sie eingestiegen sind? ;-)

Antwort
von NewKemroy, 181

Die wählen "Swing by". Das ist ein Begriff aus der Raumfahrt. Sie wollen eigentlich in die andere Richtung. Indem sie aber die AfD wählen glauben sie "übermorgen" schlägt dann das Pendel um so weiter in ihre Richtung aus.

Antwort
von Ifosil, 96

Klar gibt es diese. Man kennt es ja, die dümmsten Lämmer... usw.

Antwort
von martinzuhause, 94

weil auch jemand mit migrationshintergrund sehen kann das es so nicht funktionieren kann.

wieso flieht jemand vor den zuständen in einem islamischen land und möchte diese dann hier gerne einführen?

wer hier leben will hat sich hier anzupassen. nicht anders herum

Kommentar von atzef ,

"wer hier leben will hat sich hier anzupassen. nicht anders herum"

Das verfassungsfeindliche Bekenntnis eines Totalitaristen, der die Freiheit des Individuums seiner Privatvorstellung von "rechtschaffenem Leben" unterwerfen will...:-/

Kommentar von martinzuhause ,

wer will denn das? es haben sich aber alle die herkommen an unsere geltenden gesetze und die der eu zu halten.

Kommentar von atzef ,

Es steht außer Frage, dass sich hier jeder an die rechtsordnung zu halten hat. Das tun die Flüchtlinge in ihrer weit überwiegenden mehrheit auch.Insofern musst du weiterhin erklären, warum du dann "forderst", dass sie sich anpassen sollen? Woran? An die Rechtsordnung? Das tun sie doch! Wovon also dampfplauderst du, wenn du von "anpassen" redest? Oder latent behauptet, hier "drohe" irgendeine "Anpassung" an die Flüchtlinge?

Kommentar von PropellerHut ,

Dummes Geschwätz! Die Leute fliehen vor dem IS und vor Diktatoren, die einfach mal ihr Volk mit Giftgas angreifen! Was hat das mit dem Islam zu tun? 

Kommentar von martinzuhause ,

die wenigsten fliehen vor dem is oder diktatoren.

libyen hat keinen diktator (mehr), algerien hat keinen mehr, usw.

und der is ist auch nicht gerade weit verbreitet.

Kommentar von PropellerHut ,

Trotzdem gibt es auch andere Gründe, um aus diesen Ländern zu fliehen. Ich empfehle dir dringend, einfach mal zu googeln. 

Kommentar von martinzuhause ,

es gibt tausende gründe um nch deutschland zu "fliehen". die wenigsten reichen aber um asyl zu bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten