Frage von chemieleben21, 99

Warum gibt es den Sportunterricht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlorianBln96, 61

Damit man sportlich aktiv ist, Abwechslung zum normalen Schulalltag wie Mathe und Deutsch. Außerdem ist es teamfördernd, in einigen Situationen kommt man an seine körperlichen Grenzen und man kann sich austoben.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 17

Weil manche Schüler sich heutzutage zuhause nicht ausreichend bewegen, und Sport die Teamfähigkeit fördert. Auch wird der Klassenzusammenhalt gestärkt und es tut auch gut sich während eines anstrengenden Schultags mal zu bewegen.

Ich finde Sport daher schon sinnvoll, einziger Kritikpunkt ist meiner Meinung nach dass es so gut wie nur auf Fähigkeiten ankommt, während man für andere Fächer lernen kann.

Ich finde daher man sollte garkeine Note für Sport geben. Schulsport sollte
aber denoch erhalten bleiben, da es die gemeinschaft fördert und manche
sich zuhause zuwenig bewegen.

Schüler die in Sport begabt sind, könnten ja am Ende des Halbjahres eine entsprechende Auszeichnung bekommen, damit ihre begabungen weiterhin geschätzt und belohnt werden.

Ein weiteres Problem wäre natürlich dass manche dann vlt. garnicht
mehr mitmachen, aber dem kann man entgegenwirken, in dem man dies von
Seiten der Schule sanktioniert, z.B. in dem man dies als Bemerkung aufs Zeugnis schreibt oder als Unentschuldigt wertet. Dass schreckt sogar mehr ab, als eine schlechte Note.

Antwort
von Kuhlmann26, 11

Die Frage ist zu kurz gegriffen und müsste lauten: "Warum gibt es den Unterricht?"

Antwort: Weil es Menschen gibt, die sich das Recht herausnehmen, jungen Leuten vorzuschreiben, was diese zu bestimmten Zeiten tun dürfen und was nicht.

Wenn Donnerstag um 12:30 Uhr Sport oder Biologie auf dem Leerplan steht, hat der junge Mensch sich für nichts anderes zu interessieren als für Sport oder Biologie; und zwar für eine vorher definierte Zeitspanne. Wenn diese Zeitspanne zu Ende ist, hat das Interesse schlagartig zu enden und ist auf ein neues Thema zu richten, was ebenfalls von anderen Menschen vorgeschrieben wird.

Man will einfach nicht, dass Du eigenen Interessen nachgehst. Das nennt man Erziehung. eine weitaus wichtigere Funktion der Schule als die Vermittlung von Wissen.

Gruß Matti

Antwort
von Peppi26, 38

Damit die Jugend nicht verfettet und nicht vor der glotze oder dem PC verdummt!

Antwort
von Etter, 31

Um Leuten ihre Lebens- und Denkweise aufzuzwängen.

Ebenso unnötig wie Religionsunterricht.

Antwort
von SuperKuhnibert, 22

Um das Gewissen der Lehrer zu beruhigen, indem sie zumindest versucht haben, ihre übergewichtigen Schützlinge zu mehr Bewegung zu animieren. Leider mit mäßigem Erfolg; zumindest solange der Nachhauseweg von der Schule stets an Mäckes, King etc. vorbeiführt und später daheim vor der Playstation endet.

Antwort
von gutefragenet97, 29

Weil das schulsystem im vorletzten jahrhunder stecken geblieben ist

Kommentar von DaniGGa3 ,

Luuuuul?

Kommentar von gutefragenet97 ,

chef

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Keine vollständige Antwort, aber absolut korrekt.

Antwort
von HeadDogReturner, 35

Hast Recht. Sport ist Mord.

Kommentar von chemieleben21 ,

Hahaha, so denke ich auch. Weil wir, bzw. meine Klasse macht echt garnichts. Das macht uns doch nicht sportlich oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten