Frage von Edardstark, 43

warum gibt es bei Plastik nur einen Schmelzpunkt und Zersetzungspunkt, und keinen Siedepunkt?

Hey:)
warum gibt es bei Plastik nur einen Schmelzpunkt und Zersetzungspunkt, und keinen Siedepunkt?
Danke:D

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 26

Kunststoffe bestehen in der Regel aus langen Molekülen (Polymeren). Es sind hohe Temperaturen nötig, um solche Moleküle in die Gasphase zu bringen. Aufgrund des organischen Charakters der Kunststoffe (Gerüst aus Kohlenstoffatomen), zersetzen diese sich jedoch schon früher.

Und für etwas, was sich vorher schon zersetzt, kann man natürlich keinen Siedepunkt angeben.

Kommentar von Edardstark ,

Ist es beim Zucker das selbe? (ungefähr)

Kommentar von musicmaker201 ,

Ja, bevor er überhaupt die Energie hat in die Gasphase zu kommen, reicht die Energie schon für seine Zersetzung aus.

Antwort
von Daoga, 24

Vielleicht weil man nur bei Flüssigkeiten von Sieden spricht, bei Feststoffen dagegen von Schmelz- oder Zersetzungspunkt?

Antwort
von Arny80Hexa, 25

Ich vermute weil es vorher anfängt zu brennen!? ;)

Aber ich denke auch, dass es was damit zu tun hat, das Plastik ja so gesehen kein Reiner Stoff wie Wasser, Eisen usw. ist. Ist ist ja ein Verbundstoff, bestehend aus vielen verschiedenen Stoffen. Ich bin aber kein Chemiker und hoffe ich bekomme jetzt von selbigen nicht auf die Finger. *duck* :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten