Frage von Deepslater, 70

Warum gibt es bei eBay "Preisvorschlag"?

Also das Grundprinzip davon habe ich verstanden, aber von 10 Vorschlägen die ich mache werden mind. 8 oder 9 einfach ignoriert oder laufen ohne Beantwortung einfach ab!

Wo ist da der Sinn? Wenn ich dies Option anbiete, dann sollte man sie als Verkäufer auch nutzen!!

Kann man diesen Missbrauch irgendwo melden oder so?

Antwort
von imager761, 35

Nur weil jemand einen Preisvorschlag anbietet, muss er nicht jeden (unverschämten) annehmen, oder?

Biete mal nur realistische 5-10% weniger als den Sofort-Kaufen-Preis, das dürfte deine Erfolgsquote erhöhen :-)

Antwort
von dermick74, 51

Den Preisvorschlag gibt es um direkt ein Angebot zu machen ohne das eine Auktion gestartet wird.

Hierbei hat der Verkäufer die Möglichkeit, einen Grenzbetrag einzugeben. Das bedeutet Vorschläge unter diesem Angebot werden automatisch abgelehnt.

Man muss bei soetwas auch realistisch bleiben
Wenn ich etwas bei Ebay anbiete was einen wert von 150 Euro hat, ignoriere ich Angebote mit 10 Euro oder sowas ganz genau so. 
Also denke ein wenig nach bevor Du ein völlig unrealistisches Angebot abgibst, das hilft allen Beteiligten !

Antwort
von DatSchoof, 54

Hallo lieber Fragesteller,

ich kann darin jetzt nicht wirklich einen Missbrauch finden. Klar ist es nicht schön, wenn man jemanden etwas vorschlägt und der rührt sich gar nicht. Aber das ist doch nirgends bei eBay festgehalten, dass man darauf als Verkäufer reagieren muss?

Das ist ähnlich wie hier mit den Bewertungen. Da ist ja auch keiner verpflichtet auf positiv zu drücken auch wenn ich das als Beitragender natürlich toll fände. Von daher glaube ich nicht, dass Du das als Missbrauch melden kannst.

Vielleicht haben die Verkäufer einfach jemanden gefunden, der einen besseren Preis machen möchte oder entscheiden sich am Ende dagegen den Artikel überhaupt zu verkaufen. Und da dies so unstet ist, beteilige ich mich daran erst gar nicht.

Viele Grüße
DatSchoof

Antwort
von dresanne, 38

Preisvorschläge können bis zu einer bestimmten Summe automatisch abgelehnt werden (kann man einstellen). Der Preisvorsclag sollte etwa 10 % unter dem Sofortkauf liegen, dann hat man meist Glück. Mir geht es jedenfalls so.

Antwort
von Margita1881, 35

Ich erhielt mal einen Preisvorschlag (wollte 70% Rabatt) der abseits der Realität und unfair war. Auf solche Kleinkrämerseelen gehe ich gar nicht erst ein, d.h. ich ignoiere sie; denen will auch nichts verkaufen.

Hier handelt es sich auch nicht um 10 € Artikel, sondern hochpreisige Ware.

Das würde ich auch gerne als Missbrauch melden:)

Er schrieb anschließend eine ausführliche Erklärungs-Mail, dass er sich auf dem Markt auskennt, auch darauf reagierte ich nicht.

Einige Zeit später verkaufte ich es mit 25% Rabatt an einen kundigen Sammler/Liebhaber.

@Deepslater: Spätestens beim 3. Vorschlag würde ich Dich sperren.

Antwort
von stertz, 45

Das könnte an deinen Preisvorschlägen liegen, vielleicht bist du doch etwas zu sparsam, lächerlich geringe Vorschläge nerven einfach.

Antwort
von HalloRossi, 35

Nein das ist ja ganz normal. Kann ja sein, dass deine Preisvorschläge total absurd sind. Man ist nicht verpflichtet die anzunehmen

Antwort
von nowka20, 15

wenn der verkäufer auch mit weniger zufrieden ist, aber ersteinmal hoch "pokert".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community