Warum gibt es Aufständische im Irak?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten


Warum greifen sie die UN Truppen immer wieder an?

Es gibt keine UN-Truppen im Irak ;-)

Übrigens gibt es auch (außer ein paar Beratern und möglicherweise einigen verdeckt gegen IS operierenden Spezialeinheiten) auch keine US-Truppen mehr im Irak, die sind 2011 abgezogen.

Die Konflikte innerhalb des Irak haben mit zwei Dingen zu tun:

  • Der allgemeine Kampf gegen die Besetzung großer Landstriche durch den IS.
  • Die grundsätzliche Zerstrittenheit der drei großen Bevölkerungsgruppen im Land, nämlich Sunniten, Schiiten und Kurden. Während die ersten beiden um die politische Vorherrschaft im aktuellen politischen System streiten, haben die Kurden in erster Linie eine starke Autonomiebewegung.


Die ständigen blutigen Kämpfe dort (angegriffen werden zur Zeit dort keine ausländischen Truppen, sondern die reguläre irakische Armee, die aber in sich genauso wenig geschlossen ist wie das Land selbst und je nach Sichtweise Einzelner auch als Gegner betrachtet wird) basieren auf diesen Grundlagen - der heutige Staat Irak ist in seinen Grenzen ein Produkt bzw. Relikt spätkolonialer willkürlicher Grenzziehung durch die Briten nach dem 1. Weltkrieg, bei denen auf kulturelle und politische Unterschiede der Bewohner nicht geachtet wurde. So paradox es ist - aber nur die brutale Gewaltherrschaft Saddam Husseins war die eiserne Klammer, die dieses Gebilde über lange Jahre zusammenhielt. Jetzt, wo diese Klammer weggefallen ist, brechen die alten Konflikte wieder auf - gefördert noch durch die allgemeine Instabilität der Region.

Unter Saddam Hussein war die Minderheit der sunnitischen Bevölkerung quasi "Herrschaftsschicht", während im modernen Irak die damals unterdrückte Mehrheit der Schiiten nun ihre Überzahl auch politisch umgesetzt haben möchte. Die Sunniten wiederum möchten ihre alte Machtstellung halten bzw. wiederherstellen - das ist einer der innenpolitischen Kernstreitigkeiten im Irak, die in erster Linie an den Gewalttaten der letzten Jahre Schuld trägt.

Natürlich spielt auch die westliche Einmischung in die irakische Frage und v.a. die Besetzung des Landes durch westliche (vor allem US-) Truppen von 2003 bis 2011 wie von Skinman beschrieben eine wesentliche Rolle für die aktuelle Lage. Wie gesagt - im Moment befinden sich aber weder US- noch UN-Truppen im Land.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, das ist eben die typisch arrogante westliche Hybris, die da aus dir spricht, mein Sohn.

Aus der Sicht der Bewohner dort stellt sich das dagegen ganz anders dar:

Die hatten da ihr Land und ihre eigenen Probleme, die niemanden was angingen außer sie selbst.

Und dann kam da diese fremde Macht und hat erst unter fadenscheinigen Vorwänden das Land Jahre und Jahrzehnte einem Warenembargo unterworfen (abertausende Tote, darunter massig Kinder, weil für Normalsterbliche kaum Medikamente zu bekommen).

Dann hat sie unter fadenscheinigen Vorwänden das Land in Schutt und Asche bombardiert (hunderttausende Todesopfer), dann ist sie einmarschiert (nochmal jede Menge Zerstörung, Tote und Verletzte) und dann haben diese unrechtmäßigen Besatzer, die das Land derart gewaltsam unterworfen und sich dort aufgeführt haben wie eine offene Hose, auch noch EINER von ca. vier bis fünf Volksgruppen dieses Vielvölkerstaats (den Schiiten) völlig unverhältnismäßig viel Macht und Pfründe übertragen, während sie die andere große Volksgruppe teils aus ihren angestammten Gebieten vertrieben.

Das hat dann zu der Nummer mit der ISIS geführt - das Kalifat rekrutierte sich im Irak erst mal vorwiegend aus alten Saddam-Kadern. Das erklärt dann auch, wieso die Armee (=Schiiten) in den alten Sunnitengebieten bei deren Bekämpfung kein Bein auf die Erde bekam, aber als es dann an die eigene Heimat ging, auf einmal sehr viel verbissener Widerstand geleistet hat.

Aber ich schweife ab.

Jedenfalls, jetzt stell dir mal vor, im November kommt Trump dran, löst die NATO auf (wir anderen Staaten zahlen ja eh nicht genug für unsere Verteidigung, wie er findet) und kuckt den Rest seiner Amtszeit lang seelenruhig zu, wie Putin in den nächsten Jahren das exakt gleiche mit Deutschland macht. Ich halte das nicht für wahrscheinlich, aber nur mal so um dich in deren Blickwinkel zu versetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkmaxcraft
11.09.2016, 02:31

Pff, immer ich und meine westliche Dekadenz.... Naja egal, ich habe nicht gesagt, dass ich es gut finde, was die UN da so treibt aber ich meine, man könnte die weiteren Todesopfer doch stark einschränken... Wenn es keine Aufstände mehr gibt, haben sie auch keinen Grund mehr etwas zu bombadieren... Das ist ja nur meine Frage. Ich möchte gar nicht wissen ob es gut oder scglwcht was die UN macht, sondern nur, warum sich die Leute nicht vorübergehend anpassen.

0
Kommentar von darkmaxcraft
11.09.2016, 09:35

Ne reicht schon :o

0

Man hat eine regierung mit waffengewalt gestürzt und eine neue installiert.. Denkst du, dass die alten regierungsgegner jetz dann einfach sagen "ok, is halt so" ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biba85
11.09.2016, 13:17

Upps meinte alten regierungsfreunde und somit neuen regierungsgegner 😅

0

Weil die UN dort eine Sklavenregierung installiert die nach der Pfeife der USA tanzen soll. Und das wollen Teile des Volkes wohl nicht. Ist jedenfalls meine Vermutung. Läuft in Afghanistan, Lybien usw, und womöglich bald auch Syrien ja genauso. Deutschland erging es ja mal ähnlich, und heute ist das deutsche Volk die größte Bitch der USA in Europa, wir werden permanent gefistet. Ist doch nachvollziehbar daß sich ehemals freie Völker gegen Unterwerfung wehren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkmaxcraft
11.09.2016, 01:24

Stimmt da könntest du recht haben

1
Kommentar von darkmaxcraft
11.09.2016, 01:25

Aber würden diese Staaten ohne externe Hilfe es überhaupt zu etwas bringen, außer zu einer mittelalterlichen-Islamischen Regierung?

0

Ich habe das lange auch nicht verstanden, aber letztlich läuft es wohl auf einen Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten hinaus, Teile des IS bestehen der aus der alten Elite aus Saddams Zeiten, sie wollen ihre Macht zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?