Frage von brincadeira, 41

Warum gibt er nicht zu, dass er mich betrogen hat?

Hallo! Also folgendes. Im august hatte mein freund geburtstag, er wollte laut eigener aussage nicht feiern, aber seine kumpels wollten trotzdem vorbeibeikommen und feiern. Da ich arbeiten musste gings ned, aber er sagte auch dass er sowieso einen jungsabend machen wollte. Nun hab ich auch gesagt dass dann aber keine anderen frauen dabei sein sollten, weils für mich dann unangenehm wär, wenn er mir sagt er will nen jungsabend, aber andere fraun dabei sind. Nun habe ich erfahren dass eine freundin von ihm, mit der er vor unserer beziehung einen one night stand hatte, dabei war. Ich muss ehrlich sagen ich hatte ihm misstraut und deshalb den chatverlauf von ihr und ihm durchgelesen. Da standen dann am tag nach seinem geburtstag so sachen wie "du hast mir nen knutschfleck verpasst" oder von seiner seite aus "ich war nicht von anfang an auf sex aus". Sie nennt ihn auch die ganze zeit schnegge oder sahneschnittchen und schickt ihm herzchen. Das sind doch sehr eindeutige zeichen. Jetzt habe ich ihn darauf angesprochen, hab gesagt dass ich es weiß, dass er mit ihr sex hatte und dass sie von ihm nen knutschfleck hat. Er is wütend geworden, meinte ich würde ihm nicht trauen, wollte absolut gar nichts zugeben, hat gesagt, dass das alles nur gerüchte sind und dass es ihn verletzt dass ich ihm so wenig vertraue. Warum gibt er es nicht einfach zu? Ich hab sogar gesagt dass er mir alles sagen kann und dass ich trotzdem ruhig bleibe und nicht ausraste.

Antwort
von Sisalka, 25

Eure Beziehung ist offenbar nicht auf Vertrauen gegründet. Wenn du schon im voraus bestimmen willst, mit wem er wann Zeit verbringt, dann ist da bereits der Wurm drin. Hast du ihn einfach mal gefragt, was an dem Abend gelaufen ist?

Und selbst wenn er nun ja sagt? Dann hast du Recht. Und dann? Wenn du dir eh sicher bist ist es doch egal ob er nun sagt, dass er dich betrogen hat oder nicht. Die Beziehung ist so oder so im Graben, denn sehr zugewandt ist weder sein noch dein Verhalten.

Ob er nun mit einer anderen rumgemacht hat oder nicht, dein Bedürfnis ihn zu überwachen zeigt deutlich, dass eure Beziehung keine vertrauensvolle Basis hat. Entweder du traust deinem Partner oder eben nicht. Bei euch sehe ich keine sinnvolle Grundlage für eine wirkliche Partnerschaft. Eine Trennung wäre vielleicht die beste Idee, denn du willst gar nicht hören, was er dir zu sagen hat, sondern nur das, was du bereits festgelegt hast. Ob ihr eure Beziehung in Zukunft auf eine solide Grundlage bekommt, ich seh da eher schwarz.

Kommentar von brincadeira ,

Ich sollte eventuell dazu sagen, dass ich ihn gefragt hab ob ich mir am tag nach seinem geburtstag frei nehmen soll und er meinte es sei nicht nötig weil er eh nicht feiern will. Und am tag von seinem geburstag hatt er mir gesagt er feiert doch und ich hab nach ner weile gefragt ob ich eingeladen bin, weil ich bis mitternacht schon hätte bleiben können und da meinte er dass das ein jungsabend wird und dass er den mal wieder haben wollte und ich deshalb doch bitte nicht dabei sein sollte. Ich war damit einverstanden hab aber gesagt dass ich mich verarscht fühle weil er mich zu seiner eigenen Geburtstagsfeier ned einlädt und hab dann aber gesagt solange es wirklich nur ein jungsabend ist is es ja noch ok, aber es sollen keine mädchen dabei sein weil ich dann nicht verstehen würde warum ich nicht kommen durfte

Antwort
von Evial23, 23

Also bevor du ihm etwas unterstellst(egal wie eindeutig es ist) solltest du gestehen, das du seinen Chatverlauf durchgelesen hast.
Ja das ist ein vertrauensbruch und nach diesem ihn gleich zu etwas beschuldigen, ist nicht klug.

Du kannst ihm gestehen, warum du das getan hast, warum du ihm misstraust, und ihn dann nochmal, fragen, was nun diese Wörter bedeuten sollen, die du nun lesen konntest.

n ner Beziehung gehen ja beide immer von beiderseitigem Vertrauen aus. Wenn einer das bricht, dann  verletzt das einen auch und ist wütend auf den gegenüber. dann auf eine Anschuldigung einzugehen, bringt keine Antwort raus, deshalb hatte er dir es wahrscheinlich nicht ,,gestanden''. er war selbst emotional angeknickt #wut#entäuschung usw

Kommentar von XiShAk ,

Natürlich es stimmt schon. Der Angeklagte ist bis zum Beweis der Unschuld unschuldig. Oder wie man es sonst so sagt. Aber sollten diese eindeutigen Sachen auch der Wahrheit entsprechen, dass er wirklich fremdgegangen ist, dann hat er weitaus mehr kaputt gemacht, als nur das Vertrauen.
Aber ja, reden ist das A und O in jeder Beziehung. Da stimme ich dir zu.

Kommentar von Evial23 ,

Das stimmt, aber er selber soll sich das auch bewusst werden. und wenn jemand ebenfalls etwas falsches tut, und dann seinen fehler anspricht, dann hat dieser Fluchtmöglichkeiten in Vorwürfe (in dem fall auf die Freundin), ohne das was er getan hat vielleicht selbst zu begreifen und als falsch anzusehen (stattdessen wird sieht er sich dann eher als ,,aus dem Schneider'' )

Antwort
von XiShAk, 27

Viele Menschen können nur sehr schwer zu ihren Fehlern stehen. Manche gehen sogar so weit, dass man erst nach vielen Jahren die komplette Wahrheit gesagt bekommt, die man ohnehin schon gewusst hatte. Leider ist es so, in der heutigen Wegwerfgesellschaft. :-/
Was du natürlich tun kannst ist, ihm zu sagen, dass das keine Gerüchte sind, sondern dass die Beweise im Handy stehen. Natürlich hat er das Recht wütend zu werden, dass du an sein Handy ohne Grund gegangen bist. Aber auf der anderen Seite finde ich, sollte das doch nicht soooo schlimm sein. Denn ich denke, wer nichts zu verbergen hat, hat auch kein allzu großen Grund wütend zu sein. Erst recht nicht, wenn man dann doch Dreck am stecken hat. :-)
Aber sollte was auch immer nun dabei raus kommt. Wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben. Und solltest du dich trennen, hast du in meinen Augen sogar mehr Recht dazu. Denn mit dem fremdgehen hat er nicht nur das Vertrauen gebrochen, wie du mit dem schnüffeln, sondern auch dein Selbstwertgefühl angegriffen, weil er in diesem Moment gezeigt hat, dass sein One-Night-Stand-Püppchen mehr Wert hat als du. Egal in welcher Hinsicht auch immer. ;-)

Antwort
von Menuett, 18

Vermutlich will er sich den Folgen seines Tuns nicht stellen.

Es ist übrigens ein absolutes Nogo im Handy des Partners zu schnüffeln.

Das ist für viele ein Trennungsgrund.

Kommentar von brincadeira ,

Mir is schon klar dass man sowas nicht macht, aber seine brüder haben mir erst erzählt dass er es mit dem treu sein nicht so hat und dann auf einmal dass diese freundin von ihm bei ihnen daheim war und mein freund wollte mir selber nichts dazu sagen und ich wollte nicht verarscht werden, das hat mir keine ruhe mehr gelasseb

Kommentar von Menuett ,

Ja, kann ich verstehen.

Und dass Du fündig geworden bist, legitimiert meiner Meinung nach auch das Schnüffeln.

DU mußt Dir jetzt ins Klare kommen - entweder Du aktzeptiertst, dass der Gute manchmal nebenraus geht oder Du trennst Dich.

Du wirst ihn nicht ändern können, damit fällst Du gesichert auf die Nase. 100prozentig.

Antwort
von 3Abenteurer, 33

Wenn du ruhig bleiben würdest, wärest du nicht gelandet ;-).

Auf Partys gibts Alkohol, nicht war ? Viel Alkohol gleich wenig denken.

Das heißt er war vielleicht nicht unter normalen Umständen zu gange.

Nun schämt er sich für seine Unverantwortlichkeit.

Das sind reine Thesen kenne euch ja nicht, 3Abenteurer.

Kommentar von XiShAk ,

Alkohol ist die mieseste Ausrede in meinen Augen. Alkohol sollte niemals als Grund genommen werden, für fremdgehen oder andere solcher Taten.

Kommentar von 3Abenteurer ,

Ich schätze mal du trinkst kaum bis gar nicht, so wie ich. Ich selbst kann mir die Situation aber gut vorstellen. Und sehe es als einen Faktoren. Falls du nun diskutieren möchtest, kann ich dir schon mal sagen das es bei einem Monolog bleibt. Da ich kein Interesse daran hab mich über Meinungsverschiedenheiten die schon klar geregelt sind auseinander zu setzen.

Antwort
von MrIronIE, 21

Würde dich direkt verlassen, wenn du schnüffeln würdest

Kommentar von Menuett ,

Hm, hier gab es wohl einen Grund zum Schnüffeln.

Kommentar von MrIronIE ,

wenn das Misstrauen vorher schon da war, hatte die Beziehung sowieso keinen Sinn

Kommentar von Menuett ,

Hier gab es ja ganz konkret ein Verhalten, dass dieses Mißtrauen erregte.

Das ist schon etwas anderes als ein immer schnüffelndes Eifersuchtsmonster.

Antwort
von 123Paluna, 15

Worauf willst Du hinaus?

Wenn Du ihm nicht vertraust beende die Beziehung. Wieso liest Du in seinem Chatverlauf. Das geht Dich nichts an. Vielleicht haben die Beiden das nur so geschrieben, und es ist nichts passiert, was Dein Freund zugeben könnte...

Kommentar von brincadeira ,

Warum sollte sie ihm einfach so schreiben, dass er ihr einen fetten knutschfleck verpasst hat und er darauf antworten dass sies ja ned anders wollte?!

Kommentar von 123Paluna ,

... weil beide wissen, dass Du das liest...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten