Frage von GaryAnderson, 118

Warum gibt es Latein als Hauptfach?

Was bringt uns Deutschen diese Sprache?

Antwort
von OlliBjoern, 17

Mehrere Gründe:
1) aus geschichtlichem Hintergrund heraus: unsere Kultur wurde zu einem erheblichen Teil vom Römischen Reich mitgeprägt
2) aus sprachlichem Hintergrund heraus: nicht nur sind Französisch, Spanisch und Italienisch (und andere) Latein-basierte Sprachen, auch unsere eigene Sprache hat viel Latein (als Lehnwörter) "intus". Die Mühle, die Karotte, das Pferd...
3) aus didaktischem Hintergrund heraus: man lernt grammatische Konzepte, die einem bei vielen Dingen helfen können (z.B. gibt es den Ablativ auch im Finnischen), zudem lernt man, strukturiert an eine Übersetzung heranzugehen (analytisches Denken)

Meines Erachtens ist oft nicht mal der Inhalt das Entscheidende, sondern die Techniken, die man sich aneignet. Man braucht (um mal ein Beispiel aus dem Sport zu bringen) im praktischen Leben auch keinen "Startsprung" (ich rede nun vom Schwimmen), aber es hilft, dass man sich mit Sport befasst, um den eigenen Körper besser kennenzulernen.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule & Sprache, 36

Es muss ja nicht jeder Latein lernen.
Wenn es aber gar nicht mehr gelehrt würde, dann würden mit der Zeit auch Teile unserer Kultur und Geschichte verloren gehen. Niemand könnte mehr wichtige Texte im Original lesen etc.
Man braucht es allerdings nicht, um andere romanische Sprachen besser lernen zu können. Die erste romanischen Sprache, die man lernt, erleichtert immer das Erlernen jeder weiteren. Hierfür muss man also den Umweg über Latein nicht nehmen.

Antwort
von Peacemaker112, 60

Latein wird z.B. für manche Berufszweige benötigt. Sollte auch offensichtlich sein dass es bei Latein nicht wirklich um praktischen Nutzen, sprich Kommunikation, sondern um theoretischen (Studium u.ä.) geht.

Antwort
von gianninaa, 65

Viele (lateinische^^) Sprachen wie Italienisch, Französisch usw sind mit lateinischem Grundwortschatz einfachen zu lernen. Aber meines Wissens kann man Latein meistens nach einer gewissen Zeit wieder abwählen.

Kommentar von adabei ,

Das stimmt zwar, allerdings kann man diese Sprachen schneller ohne den Umweg über Latein lernen. Egal mit welcher romanischen Sprache man anfängt, die nächste ist immer leichter zu lernen. Man muss also nicht ein tote Sprache lernen, um dann drei lebendige besser lernen zu können.

Kommentar von HansH41 ,

"Aber meines Wissens kann man Latein meistens nach einer gewissen Zeit wieder abwählen."

Man braucht es gar nicht erst wählen.

Antwort
von DerProblem007, 72

In vielen Berufen wird Latein sehr häufig genutzt... da du Latein hast denke ich das du auf einem Gymi bist und damit stehen dir viele Berufe zu wie Biologe etc. verstehst du was ich meine? ^^

Kommentar von GaryAnderson ,

ja, trifft leider nur auf den kleinen teil zu. ich finde es sollte ein wahlfach werden. gibt wirklich schon genug sachen in der schule die kaum jemand braucht.

Kommentar von adabei ,

Gibt es denn Schulen, wo Latein gewählt werden muss? Meist hat man ja die Wahl zwischen Latein und einer anderen romanischen Sprache (meist Französisch oder Spanisch).
Somit ist es ein Wahlpflichtfach.

Kommentar von DerProblem007 ,

Es gibt tatsächlich solche Schulen ... dort kannst du dich dann zwischen Latein und Spanisch (an manchen auch Französisch) entscheiden. Sonst bietet sich nur noch die Realschule an.

Kommentar von adabei ,

Ja eben. Man hat die Wahl.

Kommentar von Rendric ,

Ist es das bei euch nicht? Also wir hatten die Wahl zwischen Latein und Französisch. 

Habe nie von einer Schule gehört, an der Latein für alle Pflicht ist.

Kommentar von HansH41 ,

Wenn man die Wahl hat zwischen Französisch und Latein, dann würde ich immer die Sprache unserer freundlichen Nachbarn wählen.

PS Ich hatte es so gemacht und nie bereut.

Kommentar von Rendric ,

Ich habe damals Latein gewählt. Später noch Französisch dazu. Letzteres war die schlimmste Entscheidung. Französisch ist Horror, Latein war ganz cool und ist mir weiterhin nützlich.

Antwort
von christl10, 52

Das macht nur sinn, wenn man vor hat Medizin zu studieren. Sonst ist das eine tote Sprache, die wirklich niemanden mehr interessiert. 

Kommentar von adabei ,

Allerdings ist auch für ein Medizinstudium das Latinum nicht zwingend erforderlich. Der Terminologiekurs genügt.

Kommentar von HansH41 ,

Medizin ist eine auf den lebenden Organismus angewendete Naturwissenschaft. Wozu hilt dann Latein?

Antwort
von Rendric, 55

In vielen Wissenschaften wird es noch gebraucht: Jura, Medizin, Psychologie, aber auch Naturwissenschaften.

Auch wenn du andere Sprachen lernen willst, verschafft dir Latein einen Vorteil, weil viele Sprachen aus dem Lateinischen kommen.

Kommentar von adabei ,

Man braucht allerdings kein Latinum, um Medizin zu studieren. Das glauben offensichtlich immer noch viele.

Kommentar von Rendric ,

Wer spricht von einen Latinum? Es ging um Latein. Und das braucht man schon als Mediziner - natürlich muss man es nicht vor dem Studium gelernt haben, sondern kann auch im Studium einen Kurs belegen....

aber leichter ist es schon, wenn man es vorher schon lernt.

Im Nachhinein war Latein die einzige Fremdsprache, die mir noch etwas genützt hat. Französisch und Englisch war total für die KAtz.

Kommentar von adabei ,

Englisch braucht doch heute jeder - und wenn es nur zum Reisen ist. Das kann doch gar nicht "für die Katz" gewesen sein.

Kommentar von Rendric ,

Ich kann ja nur für mich sprechen. Und 12 Jahre Englisch wären nicht nötig gewesen, nur damit ich mich etwas auf Reisen verständigen kann.

Vielleicht einen Grundkurs und den Rest mit Händen und Füßen. Mehr braucht es nicht.

Kommentar von adabei ,

Gut, da habe ich vielleicht eine andere Einstellung. Ich mag mich auf Reisen halt auch wirklich unterhalten können.
Darüberhinaus brauchen heute viele, die in Wissenschaft und Forschung tätig sind, zwingend Englisch. Alle internationalen Fachvorträge werden inzwischen fast ausschließlich auf Englisch gehalten.

Kommentar von Rendric ,

Das ist richtig. Als ich Englisch gelernt habe, dachte ich auch noch, es wäre für mich die wichtigste Sprache und ich würde sie immer brauchen. 5 Jahre nach der Schule zeigt sich, dass ich Englisch sehr selten und nur auf niedrigstem Niveau brauche, Französisch gar nicht und Latein für meine Ausbildung doch ganz nützlich ist.

Kommentar von HansH41 ,

Medizin ist eine auf den lebenden Organismus angewendete Naturwissenschaft. Wozu hilt dann Latein?

Kommentar von Rendric ,

Alle Körperorgane, - knochen, - Adern... sind auch Latein benannt. Das macht man heute noch, wegen der internationalen Verständigung. In allen Ländern der Welt wird der Körper mit lateinischen Ausdrücken beschrieben.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, Schule, Sprache, 10
Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Schule, 13

Gegenfrage: Warum ist Sport Pflichtfach?

Kommentar von GaryAnderson ,

weils spaß macht :D haha, ja sport ist auch nicht nötig aber oft nur 1-2 stunden die woche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community