Warum gib es in Visual Studio C# oder in VB den Verweis auf die jeweilige andere Programmiersprache?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich wüsste nicht, dass es einen Namespace für C# gibt. Microsoft.VisualBasic ist der einzige "sprachbezogene". (Der Microsoft.CSharp-Namespace ist nur für den Compiler und Code-Generierung sinnvoll.)

Den gibt es wegen der Kompatibilitäten zwischen VB6 und VB.NET, damit der Umstieg zu .NET erleichtert werden sollte. Viele nutzen noch die Methoden aus dem Namespace, obwohl sie es gar nicht wissen, weil er standardmäßig eingebunden ist.

In C# kann man den Namespace auch verwenden, weil er eben eine .NET Bibliothek ist und somit genauso konzipiert wie jede andere .NET Bibliothek.

Meiner Meinung nach braucht man diesen Namespace gar nicht. Ich persönlich vermeide ihn genauso wie den My-Namespace in VB.NET.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aus dem Grunde möglich weil verschieden Sprachen unterschiedliche stärken haben zum Beispiel Skriptsprachen wie Python sind sehr einfach und übersichtlich und c++ ist sehr schnell und maschinennah und dafür aber schwerer zu programmieren bzw. zu überblicken. Aber VB in C# Code einzubinden macht in meinen Augen nicht sehr viel Sinn. Falls du Anwendungoberflächen programmieren bzw. designen möchtest schau dir WPF an. (Blend für VS)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?