Frage von LilliD98, 107

Warum habe ich diese Gewichtszunahme in ein paar Tagen?

Hey, Ich heiße Lilli, bin 17Jahre alt und habe schon ziemlich lange psychische Probleme. Essstöung, soziale Phobie, schwere Depressionen und momentan auch Suizidgedanken. Ich mache eine ambulante Therapie und war vor kurzem auch in einer Klinik. Nun ist es so, dass ich normalgewichtig bin. 170cm und bis vor ein paar Tagen noch 61/62kg. Ich weiß es war keine gute Idee, aber vor ein paar Tagen habe ich mir vorgenommen etwas zu hungern.., um abzunehmen... Ich habe sehr viel getrunken und eig nur etwas Obst und Gemüse gegessen. Jetzt habe ich mich heute wieder auf die Wage gestellt und uch wiege 65kg?!??! Mein Bauch ist auch prall und ich wei§, dass es hauptsächlich Wasser sein kann...aber was bringt mir es, das zu wissen, wenn es nicht raußkommt?? Ich muss irgendwie kaum noch auf Toilette... Ich weiß, ich bin essgestört ...ich fühle mich dadurch so schlecht, dass meine Suizidgedanken viel schlimmer werden.... Was kann ich tun, damit ich wieder auf die 61kg komme,?? Vielen Dank:/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thaliasp, 79

Hi LilliD98, 500 Kalorien am Tag essen ist sehr schlecht. Du bist nicht bettlägerig, also solltest du 1000 bis 1200 Kalorien am Tag essen. Früher gab man Menschen im Spital die wirklich abnehmen mussten schon 600 Kalorien. Noch etwas allzu viel Früchte essen im Tag ist auch nicht gut. Der Körper braucht auch Salz. Zuviel Fruchtzucker verträgt nicht jeder.

Kommentar von LilliD98 ,

danke!

Kommentar von Thaliasp ,

Danke für das Sternchen. Kämpfe weiter damit du die Essstörung dauerhaft besiegen kannst. 60/61 Kg bei deiner Grösse ist ein gutes Gewicht. Ich weiss es ist ein langer Weg damit man stabil wird. Die Gründe die dich in die Sucht getrieben haben müssen in der Therapie verarbeitet werden. Ich wünsche dir alles Gute und schöne Ostern. Noch etwas, versuche das Gewicht von 60/61kg zu halten. Weiter abnehmen bringt nichts Gutes.

Antwort
von user023948, 76

Weil dein Körper im Sparmodus ist und alle gegessene ansetzt! Iss mehr (mindestens 1600 kcal) dann kannst du dein Gewicht auch halten!

Kommentar von LilliD98 ,

ich will aber abnehmen und nicht halten. Was machen magersüchtige dann anders? Die setzen ja auch nichts mehr an

Kommentar von user023948 ,

Aber wenn sie wieder normal essen, setzen sie doppelt so viel an wie gesunde!

Antwort
von Keyla207, 107

wie viel trinkst du denn so am tag? weil es kann sein, dass sich so viel Flüssigkeit nicht mit dem Fruchtzucker verträgt

Kommentar von LilliD98 ,

ca.3l

Kommentar von Keyla207 ,

Ich würde mal auf 1,5 Liter runterschrauben und weniger Obst essen sondern mehr Gemüse mal schauen was Passiert viel glück aber übertreibs nicht ;)

Kommentar von LilliD98 ,

ok...am besten, ich trinke morgen oder so einen Tag gar nichts....dann gleicht sich das aus.

Kommentar von Keyla207 ,

würde ich nicht tun ich weiß bei einer Essstörung ist das sehr verlockend aber nicht empfehlenswert

Kommentar von LilliD98 ,

ok, dankeschön!

Antwort
von Yjittenga, 44

Also...

Zuerst, was dein "Akkutes Problem" angeht. Ich bin kein Fachmann aber ich würde sagen zu aller erst solltest du mal etwas vernünftiges (ruhig gut gesalzen aber kein Pures Salz das ist auf Mengen noch schlechter) für den Magen zu dir nehmen.(keine Mogelpackungen!!!!)

Für 1.70m ist ein Gewicht von 61/2 Kg ideal und es ist, wie du ja auch selber (zumindest im Nachhinein) einsiehst, eine blöde Idee gewesen, dabei noch abzunehmen.
Ich selber (Junge, 17 J, 1.75m) wiege nur fast 54 Kg und ich hätte echt gerne ein bisschen mehr auf den Rippen. Aber ich kann machen was ich will. Ich nehme einfach kaum zu. Dein Gewicht ist echt super!!! Red dir da nix ein!! Das verschlimmert nur deine Suizidgedanken. Gerade wenn es so erfolgreich fehlschlägt..

Ganz davon abgesehen halte ich eine Radikalität, wie du sie beschreibst für vollkommen unangebracht. Schon mal was von einem so genannten "Jo-Jo-Effekt" gehört?? Der ist noch stärker wenn innerhalb sehr kurzer Zeit sehr viel "abgenommen" wurde. (Auch nicht sonderlich förderlich bei Zeitweiligen depressionen und Suizidgedanken)

Und jetzt zum "Eigentlichen Problem":
So ein Abmagerungs-Versuch kommt nicht von Langeweile..
Was ich damit sagen will.
Du hast Probleme damit dich selber so zu akzeptieren, wie du bist und auch das kommt nicht von ungefähr...
Dein "Eigentliches Problem" liegt viel tiefer als an deinem Aussehen.
Hast du dir eigentlich mal den Wikipedia Beitrag zu Magersucht durchgelesen?
Natürlich hast du..
Gerade das Kapitel "Körperliche Folgen" war sehr aufschlussreich aber darauf wollte ich gerade nicht hinaus..
Auch bei "Einflussfaktoren" findet sich so einiges interessante.
Da steht irgendwas vonwegen "Mangel an Selbstwertgefühl" und "Familiäre Faktoren"

Ich weiß nicht in wie weit dir diese Probleme bewusst sind. Aber in dem Wikipedia Beitrag zu Bulimie steht etwas ähnliches.

Damit steht fest, dass du deine Körper-ideal bozogenen Probleme "lösen" kannst, wenn du dich mit den Ursachen auseinander setzt. Wobei ich nicht weiß, in wie weit magersucht und Bulimie zurück gehen kann aber eines steht fest!

Deine Depressionen und Suizidgedanken bestehen auf rein Psychischer ebene und lassen sich durch die Auseinandersetzung mit den Ursachen bekämpfen.(damit habe ich bereits eigene Erfahrungen)

Aber was sind die Gründe für Deprission und Suizidgedanken??
Meiner Meinung nach liegen diese in der selben Ecke, wo auch die Ursachen für deine Essstörungen zu finden sind. (Die Esstörungen selber eingeschlossen).

(man hat schlechte Laune, wenn man wenig geschlafen hat. Warum sollte man dann nicht von weniger Essen Depressionen bekommen können)

PS: Bitte nimm dir meinen Text zu Herzen💚. Ich weiß, dass der zu lang ist ;) aber ich habe da auch ne gute Weile dran geschrieben.
Ich würde dir auch gerne dabei helfen, z.b. die Probleme mit deinen Eltern etc. zu lösen..

Kommentar von LilliD98 ,

danke für die Antwort:) Ich will auch "kämpfen" und mir helfen lassen. Aber ich habe langsam echt Angst, dass ich irgendwann eine falsche Kurschlusshandlung mache und nicht nachdenke oder meine Handlungen nicht mehr richtig steuern kann.... Ich hocke die ganzen Nächte im Bett und kann nur noch an Suizid denken....Ich wei§ nicht was ich dagegen machen kann..

Kommentar von Yjittenga ,

Wie ist das mit deinem Verhältnis zu deinen Eltern? Herscht zwichen euch eine Kalte, emotionslose oder eine aufgeheizte und wut geprägte beziehung?

Kommentar von Yjittenga ,

... ich biete dir meine Hilfe an. Du musst sie nur annehmen..

Kommentar von Yjittenga ,

??

Kommentar von LilliD98 ,

tschuldigung, war gerade nicht online. Naja, also momentan gehe ich meinen Eltern einfach aus dem Weg. Sie haben mir oft genug bewiesen, dass sie kein Verständnis für meine Probleme haben. Und bevor sie mich dauernd damit verletzen, "fliehe" ich lieber vor ihnen .... Aber wenn dann doch eine Unterhaltung statt findet, raste ich auch schnell aus...also ich bin einfach total sauer und aggressiv..

Kommentar von Yjittenga ,

wut als Ursache für Depressionen? nicht unvorstellbar!

Kommentar von Yjittenga ,

wahrscheinlich ist dir dieser Gedanke noch nicht so ganz neu gewesen.. aber was hälst du davon, von dir aus noch mal auf deine Eltern zuzugehen, denn ich schätze, da liegt die hauptursache für zu mindest den Größten Teil deiner Probleme. ich stelle mir da sowas vor, vonwegen deine Eltern quasi aus der Initiative zu umarmen. und dabei eventuell auch zu weinen. zeige ihnen, so schwer es dir auch fällt, dass du sie wirklich brauchst. und das tust du! auch, wenn du das möglicherweise anders siehst.. aber du sagst ja selber, dass dir die Zeit davonläuft!

Kommentar von Yjittenga ,

selbst, wenn deine Eltern kein Verständnis für dich und deine Probleme haben, solltest du zumindest versuchen, deinen Eltern nochmal zu verdeutlichen, DASS SIE EIN KIND HABEN, (DAS PROBLEME HAT) Denk mal drüber nach^^

Kommentar von LilliD98 ,

Das bekomm ich nicht hin. Ich bin zu sehr enttäuscht und verletzt. Ich schütze mich davor, nicht mehr verletzt zu werden von ihnen...ich will hier weg

Kommentar von Yjittenga ,

:/ hast du geschwister?

Kommentar von Yjittenga ,

du möchtest da weg?? zum Abhauen kann ich dir leider nicht raten aber ich habe noch andere Ideen, dir zu helfen. Verabrede dich doch mal mit freunden/dinnen fürs Kino am Wochenende oder fürs einfach nur rumhängen oder was Mädchen sonst noch so zusammen machen können.

Kommentar von Yjittenga ,

man*

Kommentar von Yjittenga ,

Gelesen? Reaktion?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community