Frage von Mariaxxx98, 18

Warum genau hielt Hitler 1933 die friedensrede genau zu diesem zeitpunkt , gab es dazu einen bestimmten Anlass?

Antwort
von OhNobody, 8

Adolf Hitler wurde In Deutschland 1933  Reichskanzler. 

Kurz darauf verurteilte er in seiner sogenannten Friedensrede — eine der wirkungsvollsten, die er je hielt — den Krieg als "hellen Wahnsinn", denn dieser würde zum "Zusammenbruch der heutigen Gesellschafts- und Staatenordnung" führen. 

In Übereinstimmung mit Roosevelts Vorschlag unterstrich Hitler die Bereitschaft Deutschlands zur Abrüstung, als er behauptete: "Deutschland ist bereit, jedem feierlichen Nichtangriffspakt beizutreten, denn Deutschland denkt nicht an einen Angriff, sondern an seine Sicherheit." 

Viele versprachen sich von dieser Politik eine Wiederherstellung der Ehre und Würde des deutschen Volkes sowie ein tausendjähriges, durch friedliche Mittel garantiertes Reich ihres tatkräftigen Führers.

DAVOR:

Im Jahre 1932 beging Mussolini sein zehnjähriges Regierungsjubiläum und wurde im Vatikan feierlich empfangen. Die Gewährung des päpstlichen Segens weckte in frommen Italienern die Hoffnung, ihr Duce bliebe ihnen erhalten und ihrem Land seien Schutz und dauernde Sicherheit garantiert.

Ebenfalls im Jahre 1932 versprach der neugewählte Präsident der Vereinigten Staaten, Franklin D. Roosevelt, seinen Landsleuten einen "New Deal", eine neue Politik, wodurch die Dinge wieder in Gang gebracht werden sollten. Im Jahr darauf stellte er Pläne zur Abrüstung Amerikas auf und appellierte an die Welt, alle Angriffswaffen abzuschaffen. Weite Kreise hofften, daß dieser "New Deal" die Arbeitslosigkeit und die Armut beenden und Frieden herbeiführen werde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community