Frage von plwgk, 43

Warum gelten Suffragetten nicht als Terroristen?

Guten Tag! Ich weiß das klingt ziemlich brutal, aber soweit ich weiß ist ein Terrorist per Definition ein Mensch der einer illegalen Organisation angehört die aufgrund einer politischen oder religiösen Ansicht gewalttaten (gegen den Staat) ausübt. Und obwohl ich natürlich das Frauenwahlrecht etc. gut heiße trifft das doch alles auf die Suffragetten zu, oder nicht?

Danke, schonmal für die Antworten!

Antwort
von askrenegade, 27

Nach heutigem Verständnis waren die britischen Suffragetten der 1900er durchaus Terroristen.

Kommentar von plwgk ,

Also ist Terrorismus nicht zwangsläufig etwas schlechtes?

Kommentar von askrenegade ,

Terrorismus ist immer schlecht. Man sprecht nicht einfach irgendwelche Gebäude in die Luft und erschießt willkürlich Leute weil man sich für ein Frauenwahlrecht einsetzt...

Kommentar von plwgk ,

Stimmt, also sind Suffragetten im Endeffekt schlecht, oder kann man das nicht so sagen?

Kommentar von askrenegade ,

Du machst den Fehler den Zweck und die Mittel nicht zu trennen. Es ist nichts falsch daran sich für seine Überzeugungen einzusetzen. Es ist allerdings falsch mit Gewalt dafür zu sorgen dass man sich bemerkbar macht. 

Antwort
von Everklever, 18

 trifft das doch alles auf die Suffragetten zu, oder nicht?

Ja. Und gleich auch noch auf die Widerstandskämpfer gegen Hitler und sein System.

Kommentar von Tuehpi ,

Des einen Freiheitskämpfers ist des anderen Terroristen. ;)

Im Grunde ist der Begriff "Terrorist" ja vollkommen wertfrei. Es bedeutet lediglich politische Ziele mit Gewalt durchzusetzen. 
Somit würden auch zB die Aktionen der Behörden zu Stuttgart 21 unter den Begriff Terrorismus fallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community