Frage von mrbigget94, 178

Warum geht man trotz Liebe Fremd?

Expertenantwort
von einmensch23, Community-Experte für Beziehung & Liebe, 61

Weil Liebe gerne mal mit verzweiflung verwechselt wird :D

Jemanden zu brauchen um sich gut zu fühlen ist keine Liebe sondern verzweiflung. Es sagt aus, das man so verzweifelt und bedürftig nach emotionaler Nehe ist, weil man es nicht geschaft hat sie wo anders zu bekommen. Du bist somit nicht der Traumpartner sondern nur ein Rettungsring aus der eigenen verzweiflung.

Wahre Liebe ist es, seinen Partner zu kennen mit all seinen Fehlern und schwächen und sie/ihn trozdem zu lieben wie er/sie ist. Liebe bedeutet es nicht seinen Partner zu akzeptieren sondern das Bedürfnis zu haben sie/ihn verstehen zu wollen. Beginnst du damit deinen Partner zu akzeptieren, kämpfst du einen Kampf den du nicht gewinnen kannst. Das Geheimnis des Erfolges ist es zu verstehen.

Wenn man nun aus verzweiflung mit dem Partner zusammen ist, kann es ganz schnell passieren, das mal eine plötzliche wendung in seinen Leben auftritt wo er/sie mergt, doch begehrt zu sein und schon geht man fremd. Es ist der Reiz, die Herausforderung, die Annerkennung, die plötzliche Aufmerksamkeit und das Spiel mit dem Selbstbewusstsein, das ihn/sie dazu antribt in diesen Moment. Plötzlich hat man Optionen und beginnt zu überlegen ob der Partner wirklich der RICHTIGE ist, mit dem man seine Zeit verbringen will.

Antwort
von Lininator, 76

Nach langem Zusammensein, denkt Sie/Er ich möchte mal was neues Erleben, Fremdgehen ist schlimm, vielleicht verliebt man sich auch in einen anderen usw

Antwort
von MeliMelisa, 63

Ka kann aus vielen Gründen sein. Der andere Partner will vlt nichts sexuelles machen und deswegen will er sich dann mit nem anderen zu recht machen.   Aber wenn er schon betrügt ist es keine Liebe mehr. Wenn er oder sie ihren Partner lieben würde, würde er gar nicht auf sowas kommen

Antwort
von mariannelund, 19

weil die Versuchung stark ist und weil wir Menschen sind die hauptsächlich von Gefühlen handeln und nicht vom Verstand,

Ein Leben das vom Verstand geführt wird , wird wohl kaum glücklich sein können, weil der Verstand vieles nicht zulassen würde was im Leben Spaß macht.

Verstand funktioniert nur sinnvoll, also früh schlafen gehen und nicht feiern

Antwort
von Evoluzzer213, 95

Weil solche Menschen einfach keinen Anstand haben, total asozial sind, einfach nicht lieben können und die ihre Prioritäten falsch setzen

Antwort
von WelleErdball, 38

Das lässt sich leicht beantworten: Die Mentalität heißt "ich, ich, ich". Wie ein Kleinkind alles haben will, nicht verzichten können, ohne Rücksicht auf Verluste.


Antwort
von diesermensch88, 1

Langeweile oder einfach nur der Kick

Antwort
von MaSiReMa, 130

Hallo,

Hmmm, ist es wirklich Liebe, wenn der Partner sich nicht zusammenreißen kann?

Ich kann mir nicht vorstellen, das man seinen Partner wirklich liebt, wenn man mit jemand anderes durch die Betten hüpft. Denn dann sollte man auf solche Eskapaden verzichten können. ;o)

LG

Kommentar von Schlupauge ,

Urtriebe. Nichts desto trotz Träumen beide Geschlechte von ausserehelichen Eskapaden 

Kommentar von MaSiReMa ,

Ist das so??

Kann ich bei mir und meinem Partner nicht feststellen!!  Keiner von uns hatte da je Ambithionen zu. ;o) Und für mich geht das nicht zusammen! Entweder will man Sex mit anderen, dann kann die Liebe nicht so groß sein, oder aber man denkt noch nicht einmal darüber nach.

Kommentar von kitkatkitten ,

Der Mensch ist seinen Trieben per se nicht so ausgeliefert, wie ein Tier - fantasieren heißt von daher noch lange nicht, dass er etwas in die Tat umsetzen muss. 

Kommentar von MaSiReMa ,

Ich habe schon verstanden, was Schlupauge meint, aber ich habe definitiv keine Fanasien mit anderen Kerlen! ;o))  Mir reicht das was ich habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community