Frage von DaddyGallard, 190

Warum Geht ihr Menschen alle arbeiten,wenn nicht für das Geld,gute Werke getan wird,sondern wir Wertschätzung gering gehalten wird?

Viele Menschen gehen arbeiten für Geld wobei sie die Möglichkeit haben Hartz4 zu beantragen!
Spielt das heute noch eine so große Rolle,wenn ihr wisst das mit dem Geld anderes betrieben wird?
Oder kommt es wirklich auf die paar 100 Euro an?

Antwort
von Trashtom, 47

Langsam gehn mir deine Geschichten auf den Sack.

Warum Geht ihr Menschen alle arbeiten

Das impliziert, dass du nicht arbeiten gehst und dem Rest auf der Tasche liegst. Unterstützung ist nicht dafür gedacht, um jahrelang rumzuphilosophieren und sich selbst zu finden, sondern um Leute zu unterstützen, die einfach keinen Job finden. Wenn du keinen Bock auf Arbeit hast, geh in den Dschungel und bau dir ein Baumhaus.

Also, 

- du gehst nicht arbeiten, 

- hast einen Ferrarri (natürlich geschenkt), 

- hältst soziale Medien für schlecht - obwohl du pausenlos drin bist und auf jeder Plattform die es gibt vertreten bist

- du hältst nichts von Geld und Äusserlichkeiten - "designst" aber ein eigenes Wappen für deinen Namen

- bist tiefgründig philosophisch, da du Menschen in ihrer dunkelsten Stunde beobachtet hast.

Was kommt als nächstes? Ein geschenkter Privatjet, weil du 10 Kinder aus einem brennenden Weisenhaus gerettet hast?

Antwort
von berkersheim, 27

Schmarotzerphilosophie! Allerdings sehr realitätsfern, weil sie vergißt, dass auch Schmarotzer einen Wirt brauchen, dem sie mit hochmoralischem Gerede das Blut aussaugen können.

Antwort
von apachy, 106

Nun für den Großteil ist der Unterschied zwischen Arbeiten und Hartz4 etwas größer als 100 Euro, was wohl für die meisten den Anreiz ausmacht.

Abgesehen davon haben die meisten wohl auch Hoffnung irgendwann mal mehr oder besser zu verdienen. Einige sehen in ihrer Arbeit sicher auch einen Sinn oder machen es um der Norm der Gesellschaft zu entsprechen. Oder aus Überzeugung bzw. moralischen Vorstellungen.

Arbeit ist nix weiter als ein Handel. Deine Zeit und Qualifikation gegen Scheinchen und digitale Zahlen auf dem Konto, wo mit du die Zeit und Qualifikationen anderer Menschen kaufst bzw. die Waren, die sie mit dieser Herstellen.

Dass wir Leute auffangen, die nicht können ist schön und gut, gedacht ist das System aber nicht für Leute die kein Bock haben. In anderen Ländern würden entsprechende Leute eben verhungern. Entweder man sorgt selbst für sein Futter und baut sich eine Höhle oder man arbeitet um sich zu versorgen.

Letztlich steckt hinter den ganzen auch ein Lebensstandard. Es gibt eben Leben und Überleben.

Ich müsste ohne die Arbeit z.B. mein ganzes Leben umstellen. Umziehen, mir eine günstigere Wohnung suchen, meinen Stromverbrauch reduzieren, meine Ernährung maßgeblich umstellen, meine Hobbys stark beschneiden, in Folge dessen würde sich wohl auch mein Freundeskreis ändern etc pp.

Abgesehen davon fände ich es auch nicht richtig Kohle zu beziehen für nix im Wissen, dass sich andere dafür den Hintern aufreißen, oft mit Jobs, die sie hassen.

Kommentar von DaddyGallard ,

Welche Rechte hast du als Mensch zu den ungerechten?

Eiferst du Sennen nach,die nur nach Wohlstand laufen?

Brauchst du das alles etwa? Oder würdest du den hu geraden was abgeben?

Kommentar von apachy ,

Nun Leute die im Wohlstand leben und viel Geld ausgeben, geben in letzter Konsequenz den anderen was ab. Klar der Großteil geht immer an jede, die ebenfalls viel haben aber auch der ärmste Arbeiter kriegt sein Geld nur dadurch, dass jemand anders sein Geld ausgibt.

Um es ganz konkret zu machen, Geld ist für mich nur ein Mittel zum Zweck. Mir geht es nicht um große Zahlen, ich will nicht ein Millionär werden oder Milliardär werden der großen Zahlen oder des Status wegen.

Nix desto trotz reiß ich mir den Hintern auf, im Moment um mich weiterzubilden und Berufserfahrung zu sammeln, um mich anschließend selbstständig zu machen und ordentlich was zu verdienen.

Das alles aber nur für die wichtigste Währung der Welt, die ist nicht Geld, sondern deine Lebenszeit. Davon hat auch ein Bill Gates nicht einmal zwei mal soviel wie ich, auch wenn er mehre tausend mal mehr Geld hat als ich.

Von daher ist mein Ziel genug Geld zu haben um nicht mehr arbeiten zu MÜSSEN. Das heißt nicht ich will Zuhause hocken und den ganzen Tag RTL2 schauen. Ich möchte meinen Hobbys nachgehen, mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen und an Projekten Arbeiten können die mir Spaß machen, ohne einen Druck, dass diese finanziell Erfolgreich werden. Ich möchte beim Einkaufen nicht auf jeden Cent schauen müssen (dabei geht es mir weniger um konkrete Luxusgüter, sondern z.B. der Ernährung), mit Freunden nett Essen gehen können, andere Länder sehen können usw. Neue Hobbys ausprobieren.

In letzter Konsequenz landet das Geld so oder so wieder bei anderen, entweder weil ich es ausgebe oder weil ich irgendwann auch nur noch Staub und Asche bin. Ob ich bis dahin Kinder habe, wie viel Geld ich habe, was davon ich spende oder nicht, kann ich dir heute nicht sagen, das wird die Zeit zeigen.

Ob ich das alles brauch ist eine gute Frage, wie gesagt überleben kann man mit weniger. Aber letztlich ist es eben die Entscheidung eines jeden selbst. Immerhin geb ich dafür mein wertvollstes, meine Lebenszeit und zwar den Großteil davon, während meiner erwerbstätigen Zeit. Dafür leiste ich mir dann eben meinen Luxus, der auch wieder Leuten zu gute kommt.

Ich werfe z.B. Leuten mit wenig Geld nicht vor, dass sie für die Tierquälerei verantwortlich sind, indem sie billiges Fleisch beim Discounter kaufen. Ich hingegen preislich gesehen zu Tode gestreicheltes Vieh beim Metzger/Bauern meines Vertrauens beziehe. Es gibt immer und überall Vor- und Nachteile und jeder kann sich seine Welt hindrehen wie er möchte und sich im Recht sehen, alle anderen im Unrecht usw. Das Leben ist eben sehr komplex heutzutage.

Ich denke am Ende soll jeder schauen, dass er glücklich wird, solange er auf seinen Weg andere nicht bewusst verletzt.

Kommentar von apachy ,

Wichtig ist natürlich, dass vor allem jene die nicht arbeiten nur ihr Geld kriegen durch die, die Arbeiten. Also ja vor allem denen die nicht arbeiten können, traurigerweise auch denen die nicht arbeiten wollen, gebe ich mein Geld :)

Kommentar von djNightgroove ,

"Nun für den Großteil ist der Unterschied zwischen Arbeiten und Hartz4 etwas größer als 100 Euro, was wohl für die meisten den Anreiz ausmacht."

Leider trifft das für viele Jobs heutzutage nicht zu, klar gibt es auch viele Menschen, die mehr verdienen, aber der Niedriglohnsektor weitet sich immer mehr aus. Es gibt sogar Leute mit 40Stundenwoche, denen weniger bleibt als Hartz IV Empfängern.

Antwort
von thlu1, 44

Arbeit hat nicht nur etwas mit Geld verdienen zu tun, sondern auch mit Selbstbestätigung. Es gibt viele, die in die Arbeitslosigkeit geraten und dabei gleichzeitig in eine Depression fallen, weil sie mit dem Gefühl nicht klar kommen, in der Gesellschaft nicht mehr gebraucht zu werden.

Kommentar von KaeteK ,

Vor allem macht Arbeit ja auch Freude.

Kommentar von Whitekliffs ,

Ganz genau!!!

Antwort
von Indivia, 30

Vielleicht weil es auich was mit Wertschätzung zu tun hat und es Menschen gibt die ihrem beruf gerne nacchgehen.

Und weil es bei der Arbeit  keine Sanktionen gibt, wenn man keine Bettlägerigkeitsbescheinigung einreciht, weil man sich vor dem Arbeitgeber finanziell nicht bis auf die Unterhose ausziehen muss, weill man dem Ag nicht erklären muss,warum man 20€ vom Freund mit dme man in einer Wohnung lebt überwiesen bekommt, weil der AG keine Hausbesuche durchführt, weil der AG nicht erwartet das dein Patner finanzeill für dich aufkommt.

Weil der ag dich nicht in unsinnige Maßnahme stopft, wo du zum 5ten mal bewerbungen schreibst ( Hauptsache man fällt aus der Statistik).

Weild er ag dir nciht vorschreibt wie groß und teuer deine Wohnung sein darf und dir auch nicht verbietet umzuziehen.

Weil du vorher nciht überlegen musst, ob der Schwimmbadeintrtitt für dein Kind morgen noch drin ist oder ihr morgen mittag dann nix zu essen habt.

Weil du deinem Kind für max 10€ im Monat einen Kurs buchen darfst ( es sei denn du zahlst es vom RS), ( also fällt ausser Turnverein fast alles weg).

Weil du nicht für den Klassenausflug deines Kindes einen Antrag stellen musst und dich demnach dann auch noch vor den lehrern als arbeitslos outen musst.

Weil du deinem Kind sofort n Nachhilfe gönnen kannst ,das JC zahlt dies wohl erst wenn das Kind verstzungsgefährdet ist ( es oft zu spät ist).

Weil du dir auch mal Ausflüge und einen Urlaub gönnen kannst, und dir dadurch evtl.auch Wissen aneigenen kannst ( Bsp Museum)

weil man durch den Job, Schule etc (neue) Kontake zur Aussenwelt bekommt.

weil man je nach beruf auch sehr schöne Momente erleben kann.

weil man den anderen Menschen dann nicht ( unnötig) auf der Tasche liegt.

Wenn es nur wenige Euro sind die einen an von alg2 trennen,dann kann er Wohngeld und evtl Kinderzuschuss beantragen und hat so dann doch noch etwas mehr in der tasche.

Jedoch muss ich einigen widersprechen, es gibt auch arbeitslose,welche trotzdem arbeiten, ehrenamtlich und so versuchen der Allgemeinhet ein wenig zurück zu geben.

Antwort
von SeBrTi, 80

1) was soll ich bitte den ganzen Tag machen? Ich könnte nicht den ganzen Tag herum liegen und nix tun und das Woche zu Woche, Jahr zu Jahr. Whsl ist das ein Monat noch ganz lustig und entspannend aber dann würde ausflippen. 

2) Auf mein Gehalt möchte ich nicht verzichten. 

3) mit meinem Gehalt kann ich auch in den Urlaub fahren und mir Sachen kaufen die ich brauche oder nicht brauche. Und muss nicht mit der Hand im Mund leben. 

Antwort
von DKCteufel, 92

Also das Amt zahlt Miete und gibt dir 404€ wovon du Strom noch zahlen muss bleibt nicht viel über und wenn du einen mini Job hast (450€) zahlen die nur noch die Miete und zahlen dir 133€ hast du ein bischen mehr aber wenn du einen guten Job hast (ein freund von mir) kannst du dir 2 Autos und ein Haus kaufen.

Antwort
von staffilokokke, 78

Manche definieren sich über ihren Beruf. 
Tischler, Zimmermänner. Maurer...sind beispielsweise Berufe mit großen traditionellen Werten. Ärzte, Krankenpfleger/innen wählen den Beruf auch nicht ausschließlich aus finanziellen Gründen. Sondern auch als einen Teil ihrer individuellen Identifikation. 

Antwort
von Kandahar, 59

Was glaubst du eigentlich, wo das Geld für Hartz IV herkommt? Das fällt nicht vom Himmel, das wird aus Steuergeldern finanziert, die von der arbeitenden Bevölkerung entrichtet werden.

Wenn niemand arbeitet, gibt es auch kein Hartz IV mehr.

Im übrigen möchte ich mir meinen Lebensunterhalt selbst verdienen und nicht die Hand aufhalten, obwohl das nicht nötig ist. Und ich möchte mir im Leben etwas leisten können und das ist mit Hartz IV nicht möglich.


Antwort
von TheAllisons, 56

Mir sind 2500 Euro im Monat lieber als 400 Euro. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

Antwort
von Whitekliffs, 55

1) Steht in der Bibel "wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen"

Ist natürlich was anderes, wenn man nicht arbeiten kann!

2) Ist Arbeit ein Segen. Arbeit, etwas geschafft haben am Ende des Tages, gibt Befriedigung. Ein normaler Mensch WILL arbeiten.

Frag mal kranke Menschen, die nicht mehr arbeiten können, wie sehr sie danach verlangen, etwas tun zu können.

3) ist Unterstützung vom Staat IMMER auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung!

Wenn du also arbeiten könntest, aber nicht willst, weil es bequemer ist, Hartz 4 zu bekommen, machst du dich schuldig an deinen Mitmenschen.

Kommentar von DaddyGallard ,

Bringt es nicht durcheinander!
Arbeit bedeutet mit deinem Nächsten und deinem Geiste aufzubauen ohne SMS Geld zu denken! Den Reichtum und Ruhm sind vergänglich!

Kommentar von Whitekliffs ,

Ich verstehe deinen Kommentar nicht ganz (SMS Geld zu denken?)

Ich arbeite den ganzen Tag, ohne Geld zu verdienen UND ohne Hartz4 oder sowas zu bekommen. 

Wenn ich an Arbeit denke, denke ich nicht an Reichtum oder Ruhm, sondern an Pflicht! 

Schau mal hier: 2.Thess 3

Denn ihr wisset selbst, wie ihr uns nachahmen sollt; denn wir lebten nicht unordentlich unter euch, wir haben auch nicht umsonst bei jemand Brot gegessen, sondern mit Mühe und Anstrengung Tag und Nacht gearbeitet, um niemand von euch zur Last zu fallen Nicht daß wir kein Recht dazu hätten, sondern um euch an uns ein Beispiel zu geben, damit ihr uns nachahmen möchtet. 10 Denn als wir bei euch waren, geboten wir euch dies: wenn jemand nicht arbeiten will, soll er auch nicht essen. 1Wir hören nämlich, daß etliche von euch unordentlich wandeln und nicht arbeiten, sondern unnütze Dinge treiben. 12 Solchen gebieten wir und ermahnen sie durch unsren Herrn Jesus Christus, daß sie mit stiller Arbeit ihr eigenes Brot verdienen. 

Kommentar von Vampire321 ,

Diese Entscheidung für dich hast DU getroffen

Lass anderen doch das Recht ihre eigene Entscheidung für sich selbst zu treffen ?!

Kommentar von Whitekliffs ,

Nicht arbeiten und doch Geld wollen? Ist das nicht auf Kosten der Mitmenschen?

Antwort
von Vampire321, 48

"Die paar hundert Euro..." sind in meinem Fall schon deutlich mehr - das führt dazu, das man mir mit Respekt begegnet und ich mir den größten Teil der Dinge leisten kann, die ich gerne hätte!

Und es verschafft eine tiefe innere Befriedigung, wenn man seine garage(n) öffnet und seine Autos und Motorräder da stehen sieht, wenn man nicht ins Kino gehen und quasselnde kiddies vor/hinter/ neben sich ertragen muss. Sondern einfach in den Keller geht und sein privat Kino anmacht und auf einer 4 m breiten Leinwand schaut, oder ob man Sich im Sommer mit Horden kreischender Blagen im Freibad auseinandersetzen muss, oder ob man im eigenen großzügigen ruhigen garten liegt und in den eigenen Pool sich abkühlen geht!

Glaub mir, es ist keine Schande kein Geld zu haben, aber es ist VIEEEL angenehmer etwas mehr davon zu haben ;)

Und was die Probleme anderer betrifft: ich spende jedes Jahr Geld für verschiedene Karikative Einrichtungen ... Aber was Hartz 4 betrifft : es steht doch jedem frei etwas gegen die Situation zu tun!

Weiterbilden und Job suchen wären ne Möglichkeit!

Denn denn alle zuhause blieben und von Hartz 4 leben würden, gäbe es niemanden mehr, der die Steuern zahlt, von denen Hartz 4 gezahlt wird!

Kommentar von DaddyGallard ,

Die Moral deines Denkens bezieht sich nur aufs Geld ohne das du Rücksicht auf deine Seele nimmst! Hast du verarbeitet und mal nicht als Geld gedacht sondern an etwas guten?

Kommentar von Vampire321 ,

Hast du meinen Beitrag auch richtig gelesen oder willst du nur Polemik versprühen?

Ich nehme null Rücksicht auf mein Geld sondern gebe es einfach gerne aus,-  um meine Seele zu befriedigen ;)

Und um meine soziale Ader zu befriedigen spende ich jedes Jahr eine 4-Stellige Summe an gemeinnützige Einrichtungen. 

Du auch???

Meine "Seele" ist völlig entspannt und befriedigt, wenn ich sehe wie meine Kinder beim Spielen im garten Spaß haben oder sich drängeln wer als erstes beim Wasserski dran ist, wenn wir unser Boot mal wieder ins Wasser lassen - ist nicht groß, 5m mit 110ps aussenborder - lässt sich aber super Trailern und bringt endlos Spaß!

DAS tut der Seele gut - glaub mir ;)

Antwort
von Zakalwe, 49

Warum Geht ihr Menschen alle arbeiten,wenn nicht für das Geld,gute Werke getan wird,sondern wir Wertschätzung gering gehalten wird?

Verstehe die Frage nicht. Mit dem Geld, das ich verdiene, wird ein gutes Werk getan: Es ernährt und versorgt meine Familie.

Kommentar von DaddyGallard ,

Du denkst an deine Familie die auch an dich denken aber es gibt Tage wo jeder nur an sich denkt!

Kommentar von Vampire321 ,

Das ist doch das Recht eines jeden einzelnen!

Wir sind ja schließlich Menschen eine rasse von Individuen und keine borg, - ach ja. Borg kennst du nicht, Star treck ist ja unnötiger luxus

Kommentar von Zakalwe ,

 es gibt Tage wo jeder nur an sich denkt!

Schließe doch bitte nicht von dir auf andere. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Familie denke.

Antwort
von Wuestenamazone, 53

Ja kommt es. 3000 und 400 ist ein großer Unterschied

Kommentar von MarkSchoen ,

Die Antwort war gemeint. M.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Da ist das was ich angeschnitten habe

Antwort
von Vampire321, 15

Stell dir doch mal vor, dein netter Sachbearbeiter beim JC bekommt auch Hartz 4 - dann macht DER deine Zahlungsanweisung schonmal nicht fertig - ganz zu schweigen vom netten Bankkaufmann/Frau, der dein Konto pflegt und den Geldautomaten auffüllt.

Oder die netten Mitarbeiter im Supermarkt, die die nicht angekommenen Lieferungen durch die LKW nicht in die Regale räumen, weil die kWh Fahrer -WIE ALLE ANDEREN BERUFSTÄTIGEN- einfach mit dem Popo zu Hause bleiben .., so wie auch der Arzt der dir deinen Blinddarm rausnimmt, die Krankenschwester, die dir deinen Verband wechselt usw usw usw

Merkst du was?

Wir sind eine SOZIALE Gesellschaft in der sich jeder seinen Platz aussuchen kann, aber um den zu erreichen muss der betreffende halt was tun.

Und wer nix tun will, wird von der Allgemeinheit durchgefüttert -wir sind ja sozial- aber das geht nur, solange auch genug aktive da sind, die die "passiven" (ich wollte nicht "faule Säcke" sagen) mit durchfüttern!

Verstanden??

Antwort
von dermitdemhund23, 54

"Paar Hundert"??? Erstens verdient man bei einem richtigen job auch leicht viel mehr als Hartz IV und zweitens muss man für Hartz IV auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Antwort
von weissemaus66, 55

wenn alle so Denken würden wie Du, dann wären wir alle arm. Ich bin froh das ich für Geld arbeiten kann.

Antwort
von LittleMac1976, 43

Ich gehe arbeiten, weil ich:

1. dem Staat nicht auf der Tasche liegen will

2. ich eine Beschäftigung brauche und gern auf Arbeit bini

3. Ja, es kommt auf die paar hundert Euro mehr an

4. ein vernünftiges Leben führen möchte, wo ich mir Dinge leisten kann (Urlaub; Auto; Motorrad etc.) 

Wenn jeder nur von Hartz4 leben würde, was glaubst du wie der Staat das finanzieren soll? Das kann er aktuell nur, weil Leute auch arbeiten gehen

Antwort
von voayager, 8

Du stellst tatsächlich die absurdesten Fragen, die man sich auch nur denken kann. Eigentlich sollte dir ein Platz im neuesten Guiness-Buch eingeräumt werden, da du nicht mehr zu toppen bist.

Antwort
von Harry83, 31

Der Regelsatz von ALG II, liegt zurzeit bei rund 400 €. Dieses Geld, hat man frei zur Verfügung. Davon muss man allerdings leben. Essen, Trinken, Kleidung etc. 

Versuche damit mal, ohne Einschränkungen, richtig zu leben! Unmöglich! 

Antwort
von Hummingtide, 61

Es kommt drauf an als was man arbeitet. Es handelt sich oft um mehr als ein "paar 100 Euro".

Außerdem braucht man als Mensch eine Beschäftigung.

Antwort
von DG2ACD, 66

Es ist schon ein Unterschied, ob mir, am Existensminimum leben, vorgeschrieben wird, wie groß meine Wohnung sein darf.

Ob ich mir einen Urlaub und Hobbys leisten kann oder aufpassen muss was ich wo einkaufe, damit ich am Monatsende noch was zu essen habe.

Kommentar von DaddyGallard ,

Das ist nur Luxusgut! Man kann auch mit wenig besser auskommen! Und dabei tust du dir was gutes.du wirst nicht mehr so gestresst sein als davor oder gezwungen das zu erreichen!

Kommentar von DG2ACD ,

Ich betrachte es nicht als Luxus, nur zu leben um zu überleben, sondern mein Leben mit Spaß zu leben.

Mich zwingt auch niemand, mein Beruf macht mir viel Spaß! Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich bekomme also viel Geld für die Ausübung meines Hobbys. Und, Ich muss nichts erreichen. Ich erreiche etwas.

Kommentar von Vampire321 ,

Klar ist das Luxus!

Aber es macht Spaß - und Spaß entspannt und Entspannung tut der Seele gut!

Antwort
von paranomaly, 13

Die heutige Gesellschaft hat meistens noch das Bild, dass jemand der nicht arbeitet, auch nichts wert ist.

Antwort
von heidemarie510, 53

Ich will ja nicht auf Kosten anderer leben! Ich gehe zur Arbeit, weil ich damit meinen Lebensunterhalt verdienen MUSS.

Hättest Du damit kein Problem, immer nur beim Amt die Hand aufzuhalten?

Antwort
von archibaldesel, 16

Was glaubst du denn, wer Hartz IV bezahlt? Wenn das alle beantragen, wird es ganz schön eng.

Antwort
von Mignon4, 45

Wie bzw. wovon soll HartzIV bezahlt werden, wenn niemand mehr arbeitet, sondern alle HartzIV beantragen??? Nachdenken heißt das Zauberwort. :-)))

Antwort
von ItzD4nny, 55

Stell dir mal vor, alle denken so, wie du. Was ist dann? Genau, gar kein Geld mehr. Hartz4 ist doch nur möglich, wegen hart arbeitenden Menschen, die brav ihre Steuern zahlen. Ich hoffe, dass das ne rhetorische Frage war^^..

Antwort
von MarkSchoen, 24

Ich gehe arbeiten, um nicht den ganzen Tag Sex zu machen.

Antwort
von meinerede, 42

Und wer finanziert Hartz IV? Eben das arbeitende Volk! Hartz IV ist nicht dazu da, ein lockeres arbeitsloses, faules Leben zu genießen, sondern um Menschen in Schieflage zu unterstützen!

Antwort
von Coolman94, 59

Naja 400€ Und fast 2000€ ist ein Unterschied für mich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community