Warum geht es allen immer gut?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Meist ist diese Frage bloß Small-Talk und den Frager interessiert es überhaupt gar nicht, wie es Dir wirklich geht. Es ist eine reine Floskel ohne einen anderen Sinn, als den, irgendetwas zu sagen und ersten  Kontakt herzustellen.

Klar, dass viele Leute nicht ernsthaft darauf antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze mal Gewohnheit. 

Die meisten Fragen aus Höflichkeit, haben aber eigentlich gar kein Interesse an einer ernsthaften Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillyaja
16.09.2016, 19:41

Ich würd mich niemals trauen, zu sagen das es mir gut geht wenn ich in wirklichkeit leide.. dann sag ich mindestens "Na ja, eher mittel" o.ä. Wenn ich sage das es mir gut geht, dann meine ich das auch so .____."

0

Die Frage "Wie gehts dir?" ist in unsere Gesellschaft zu einer Höflichkeitsfloskel geworden. 

Man fragt also häufig nur um höflich zu sein und nicht weil man es wissen will.

Deswegen antworten die meisten auf dies Frage auch nur eine kurzes "gut"(egal wie es ihnen geht), statt z.B. "Ja heute morgen bin ich richtig gut aufgestanden, hatte ein schlechtes Frühstück, eine schöne Dusche und eine blöde Anfahrt. Also allg. in Ordnung."

Weil so viele einfach nur "gut" antworten gewönnt man sich daran und ist später überrascht wenn mal etwas anderes kommt. 

Den meistens geht es dem Gefragtem dann sehr schlecht und die Fragenden wissen dann meistens nicht wie sie damit umgehen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Höflichkeit Floskeln. Das sieht man ganz gut wenn man anfängt französisch zu lernen. Da gibt es keine schlechte Antwort auf die frage wie geht es dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillyaja
16.09.2016, 19:48

Ach du schande, das ist traurig.

0

Was für ne hohle frage... Die meisten sagen 'Gut' weil er mit dem gegenüber meist nicht in einem persönlichen Beziehung besteht und einem Fremden nicht seine Lebensprobleme erzählen möchte (was übrigens als eher unangenehm gewertet werden würde)... Wer möchte schon einer Person die er nur Flüchtig kennt etwas über seine Erkrankung, Beziehungsprobleme oder einem Toten Haustier erzählen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillyaja
16.09.2016, 19:42

Ich rede nicht von flüchtigen Bekanntschaften, sondern von Leuten die man schon ein Jahrzehnt kennt

0
Kommentar von RoXoR987
16.09.2016, 19:49

Höfflichkeitsfloskel auch Smalltalk gennant. Dient meist entweder dazu, nach dem aktuellen befinden zu fragen (wenn man sich z.B. länger nicht gesehen hat) oder weil man kein vernünftiges/interessantes Thema hat über das man reden könnte

0

ich sag eig nur leuten den ich wirklich vertraue warum es mir schlecht oder bin dann ehrlich wenn man mich fragt dem rest sag ich einfach "gut" (also fake lächeln) um ihnen nicht erklären zu müssen warum es mir mies geht..
ka hat sich bei mir so eingelebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich denke das liegt daran, dass die Frage "Wie geht's dir?" erstmal nur eine Höflichkeitsfrage ist. In den USA z.B. ist das noch viel verbreiteter, dort wirst du immmer und überall (auch in Geschäften von Verkäufern) gefragt "How are you?", hier wird es aber einfach nur als Begrüßung genutzt und zielt gar nciht darauf ab zu erfahren, wie es dem anderen geht...

Ich persönlich würde auch gar nicht mit jedem, der mich fragt, wie es mir geht, besprechen wollen, wie es mir wirklich geht.

Meist antworte ich auch auf diese Frage eher positiv und wenn ich Kummer, Sorgen,...besprechen möchte, dann gehe ich damit zu vertrauten Personen (Freunde, engere Familie...).

Also, nein, du bist nicht die einzige, der es mal nicht gut geht.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung