Frage von Universaldenker, 192

Warum geht die Sonne im Ozean unter?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 34

Das ist nicht immer so. Manchmal geht sie auch hinter den Bergen unter und kommt hinter den Bergen auch wieder hervor. Wenn aber keine Berge oder Land vorhanden sind, muss sie sich halt ins kalte Nass stürzen. Ich wundere mich bloß immer, warum sie dabei nicht erlöscht und immer noch brennt, wenn sie aus dem Wasser wieder auftaucht.

Antwort
von michi57319, 56

Von meinem täglichen Ausblick her geht sie im Wald unter. In meinem bevorzugtem Urlaubsdomizil geht sie um 16:30 Uhr im Oktober hinter den Bergen unter. Dafür klettert sie morgens scheinbar aus dem Meer, was ich jedoch nur am Ankunftstag sehe und auch nur dann, wenn ich den Nachtflug buche.

Antwort
von ilknau, 16

Hallo, Universaldenker.

Damit den Tiefseebewohnern auch mal ein Licht aufgeht sowie die Aliens ihre Solartriebwerke wieder aufladen können, denn allein mit 2 Pol- Aufladung (Leiterdraht I in warmem Wasser und LD. II in Kaltem) geht das nicht bzw. zu langsam.

Zudem braucht die Herrin der Nacht, Nyx, noch ihren Job, um ihre Kinder, die Hesperiden, daselbst, an Finis Terra, besuchen zu können, lG.

Antwort
von OlliBjoern, 18

Calvin (der von Calvin und Hobbes) hatte mal seinen Vater gefragt, und der meinte:

The sun settles near Flagstaff/Arizona.

Daher ist die Erde dort auch so rot. :)

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 58

Weil sie, obwohl sie aus Gas besteht, so stark zusammengedrückt ist, dass sie schwerer ist als Meerwasser. (Hinzu kommt noch die dicke Abschirmung, die bei Kernreaktoren ja Vorschrift ist.)

Außerdem braucht Helios, der alte Hitzkopp, ab und zu eine Abkühlung.

Kommentar von PWolff ,

Andererseits steigt Ra nur zum Fluss, der die Erdscheibe umspannt, hinunter, um sich ins Boot des Fährmanns des Totenreichs zu setzen. Er geht also nicht "im" Ozean unter, sondern setzt sich nur ins Boot, um sich während der Nacht wieder nach Osten fahren zu lassen.

Kommentar von prohaska2 ,

Ey, du bist ja nicht nur naturwissenschaftlich bewandert. Respekt.

Kommentar von PWolff ,

Hab als Jugendlicher so ziemlich alles, was mir in die Hände fiel und entfernt nach Abenteuer klang, gelesen. U. a. Götter- und Heldensagen.

Kommentar von Hamburger02 ,

Gustav Schwab ;-)

Antwort
von Maarduck, 84

Damit es zischt und sich Wolken bilden.

Kommentar von C0r3bl00d ,

haahahah

Antwort
von Amago, 82

Die Sonne geht im Ozean genauso unter wie überall anders auch. Kommt doch nur drauf an, wo du bist.

Wenn du am Strand stehst und in die entsprechende Richtung schaust, dann mag die Sonne im Ozean unter gehen.

Stehst zu einfach nur vor einem großen Feld oder ähnlichen, wird sie von der Erde verschluckt.

Und steht zu  z.B. vor einem Wald, verschwindet sie hinter dem Bäumen. 

Es mag zwar ggf. so aussehen, als wenn die Sonne im Ozean unter geht, aber letztendlich verschwindet sie nur hinter dem Horizont, da die Erde bekannterweise eine Kugel ist. Und man nicht um die Wölbung rum schauen kann. 

MfG

Kommentar von herja ,

wird sie von der Erde verschluckt.

Och, die arme Sonne. Ist sie dann für immer weg?

Kommentar von Amago ,

Wenn die Erde - womit ich Erde wie den "Dreck" gemeint hab, nicht den Planet - die Sonne nicht wieder ausspuckt sondern verdaut, dann müssen wir warten bis Mama Universum eine neue für uns bastelt. 

Kommentar von PWolff ,

Ach sooo, und weil das schon mal passiert ist, haben wir so viel Magma unter der Erdkruste?

Aber dann spuckt die Erde doch immer wieder mal ein Stück Sonne wieder aus, oder? (Ist ja nicht so sehr viel, von daher stimmt dein Kommentar ja im großen und ganzen.)

Kommentar von MrCrow667 ,

Klar, ich geb die nimmer her. ;) *rülps* 

Kommentar von Viktor1 ,

Ach nein, das war ja mal wieder eine Erleuchtung. Wenn es Leute wie dich nicht gäbe würden viele dumm sterben.
Warum meine "hämische Kritik" ?
Ich finde die Antwort von PWolff hier als die einzig richtige.
Fast alle anderen passen zu deiner.

Antwort
von peterobm, 101

das ist eine optische Täuschung - ein Ding der Unmöglichkeit

Kommentar von prohaska2 ,

Nee echt jetzt?

Antwort
von BurkeUndCo, 19

Sie geht in Wahrheit ja nie unter.

Statt dessen rotiert doie Erde (sioe dreht sich) und deshalb verschiebt sich die Horizontlinie und erreicht dann eben auch die Sonne. Dadurch wird es bei uns Nacht. Wenn die Erdumdrehung dann weiter geht, dann kommt die Sonne an der anderen Seite wieder über den Horizont und es wird dann wieder Tag.

Antwort
von Hallgrimur, 7

Sie liebt das Meer genau wie wir. Wenn ich Sonne wär, ich würde es genauso machen.

Antwort
von herja, 80

Die Sonne geht nicht im Ozean unter, sondern verschwindet hinter dem Horizont!


Antwort
von lupoklick, 3

... um sich nach des Tages Mühen zu erfrischen !

."guggemal Osgar,....

 glei ditscht se nei....!"

Antwort
von UsCarsFan07, 94

Das geht sie nicht die ist weit weg von der Erde.

Antwort
von Flight99N, 73

Weil da Wasser ist, welches die Sonne aus macht, damit es dunkel wird ;)

Antwort
von kaffeeontour2, 67

damit die fische sich auch mal bräunen können..

Antwort
von PeterKremsner, 69

Warum sollte die Sonne im Ozean untergehen? xD

Antwort
von chxxxxy, 66

...Sie kann ja schwer auf dem Land untergehen, oder? - Würde ja alles verbrennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten