Frage von Dovahkiin1, 116

Warum geht die Jugend nicht mehr raus und isoliert sich größtenteils?

Ich möchte das alles jetzt nicht pauschalisieren, doch eins ist Fakt: Immer weniger sind draußen und unternehmen irgendwas, abgesehen von vielleicht gelegentlichen, seltenen Treffen, wie z.B. Kino.

Wenn man alleine die Fußballplätze betrachtete: Heutzutage komme ich kaum noch überhaupt zu zweit auf einen Platz, weil alle gerade Bock haben zu zocken oer sonst was vor haben.

Was die weibliche Seite macht, habe ich keine Ahnung, doch die sehe ich auch nur noch weniger auf der Straße rumlaufen.

Im Sommer sieht die Welt vielleicht besser aus, was das anbetrifft. Doch selbst in punkto Sommer, sieht man zu der Jahreszeit vergleichend weniger.

Ich schäme mich nämlich mittlerweile selber, hier, hinterm Bilschirm mich zu isolieren und hinzuvegetieren. Und das mit dem Vegetieren ist nicht mal soweit hergeholt: Seit 4 Jahren mache ich keinen Sport mehr und habe gerade erst wieder angefangen. Ein großer Fehler, so denke ich mit der Zeit. Damals noch in Topform, ohne Bedenken und jetzt... alles Dank dem, dass ich mich selber vor die Kiste gehockt habe und wie ein Zombie davor festhänge.

Wie gesagt, ich will nicht sagen bei jedem sei dies so. Doch ich vermisse die Zeit, als ich noch 8, 9 oder 10 war, wo man noch draußen mit anderen was unternehmen konnte ohne, dass sie irgendwie eine LoL-Runde fertgispielen oder gar (wie immer) häufig keine Lust dazu haben, sich draußen zu beschäftigen.

Was meint ihr dazu? Wie seht ihr das ganze? Vertue ich mich? Und am aller wichtigsten, was mich voranbringen würde: Wie komme ich selber aus dem ganzen Schlamassel raus, bzw. wie komme ich ohne vorm PC festgesessene Freunde draußen zurecht. Denn, ein Eigenbrödler muss ich jetzt nicht unbedingt werden, solange sich irgendwelche finden lassen ... ?

UND: Was meint ihr zum Zitat: Technik macht die Jugend kaputt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von teamslimshady, 51

Einen Tipp habe ich an Dich. Lösch deine Social Media Accounts. Auch wenn das hart klingen mag, dies ist der erste Schritt zu einem Leben draußen. 

Ich selbst besitze kein Facebook, Snapchat, Instagram etc. und ich kann mein Handy auch für viele Tage nicht benutzen, weil ich nicht den Drang dazu habe. Falls ich mal vor meinem Handy feststecke, dann nur, weil ich Musik höre, oder auf tumblr bin (naja so ne kleine Sucht hat doch jeder? :D) Aber ich fühle mich nicht dazu verpflichtet, wie es viele tun. Vor dem Handy zu sitzen, löst nach neusten Forschung auch ein sogenanntes Digital Burn Out aus. Man muss immer erreichbar sein und das stresst einen. Auch lösen Likes und Kommentare etc. im Hirn die gleichen Hormone aus, die beim Sex oder bei einer Belohnung ausgeschüttet werden. Alles Gründe, um diese Smartphones in eine Ecke zu schmeißen :D

Die Jugend versteckt sich, meiner Meinung nach, hinterm Bildschirm, weil das Leben dadurch viel einfacher ist. Wenn die Gesellschaft, die Medien, die Schule, die Familie so viel Druck ausüben, sucht man sich eine Balance und wo findet man sie besser, als auf einer Plattform, auf der man jemand komplett anderes sein kann? Lieber ist man die hübsche, lustige Beth, als die nicht in die Gesellschaft passende Anna... verstehst Du, was ich meine? 

Ich bin selbst erst vor Kurzem 18 geworden und sehe das immer öfter. Viele hauen vor der Realität ab, weil die virtuelle Welt einfacher zu verkraften ist.

Liebe Grüße (:

Kommentar von Dovahkiin1 ,

Ich kann dir in allen Punkten zustimmen und setze es auch in Erwägung, mich sozusagen von der Technik zu isolieren. Außer eben so das Nötigste, wie WhatsApp oder auch mal Instagram, wo man auch Stunden davor hängen kann, aber ich sie selber am Tag allerhöchsten nur 10 Minuten nutze.

Und sowas ist im Gegensatz zum ganzen Tag Zocken wohl nicht so zeitraubend ...

Antwort
von tabitatty, 54

Es stimmt das die Jugend immer mehr drinnen hockt und für die schon mal ein paar Kilometer zu viel sind. Die meisten finden spiele oder YouTube viel interessanter als die Außenwelt. Es ist klar das man nicht alleine raus möchte aber man muss einfach mal die schönen Seiten sehen. Ich hatte auch eine Zeit wo ich größten teils drinnen saß aber seit dem ich Hunde habe bin ich viel draußen. Außerdem hab ich eine super klasse die auch im Sommer öfter mal raus geht. 

Bei der weiblichen Seite ist es so das sie auch drinnen sitzen oder wenn sie raus gehen meinen sie sie müssen aussehen als wären sie 20 und gehen sich betrinken. 

Um selbst raus zu kommen gehe in einen Verein, oder setze dir ein festes Ziel damit du draußen bleibst und mach dir klar das nicht alles mit dem PC oder Handy zu tun hat. Das auch besser für die Gesundheit von jedem von uns. Wenn du jemanden findest der mit dir raus geht dann macht doch sowas wie trettboot fahren. Oder findet ein gemeinsames Hobby und trefft euch oft in der Woche.

Wenn das nicht klappt dann schnapp dir jemanden und zeig dem wie schön es draußen sein kann. Auch wenn er sich am Anfang weigert. 

Das Zitat stimmt teilweise schon aber auch teilweise nicht. Weil die Technik ist für jeden von uns hilfreich und jeder bräuchte das am und an mal. Aber dennoch gibt es Leute die nur drinnen hocken und nichts tun. Dabei essen sie vielleicht noch und werden dick oder so. In China gibt es extra ein Camp für Computer süchtige 😅 es ist echt schade zu sehen wie du Jugend bloß noch vor dem PC oder TV sitzt...

Aber jeder ist für sich selbst verantwortlich und man kann nicht alle umstimmen aber ein versuch ist es wert.

Kommentar von Dovahkiin1 ,

Danke für die Antwort.

Einer einzigen Sache muss ich jedoch etwas widersprechen: Genau weil die Technik so hilfreich ist, machen wir uns davon abghängig. Sogleich auch im Alltag, sei es bloß Zug fahren, Zocken, Kino, etc. ...

Ohne, wären wir aufgeschmissen und es heißt: Willkommen zurück in der totalen Steinzeit!

Kommentar von tabitatty ,

Ja das stimmt auch wieder aber man brauch nicht für alles Internet. Mein Vater ist jetzt 48 Jahre lang ohne Internet klar gekommen und benutzt es bloß um eine Nachricht zu schreiben weil er nicht hier wohnt. Alles andere kann man auch so herausfinden wie z.b Kino, Bus usw. Aber da ist das Internet doch sehr hilfreich aber manchmal auch nicht weil es falsche Aussagen gibt. Man sollte sich also nicht ganz drauf verlassen und sein Leben davon nicht abhängig machen.

Antwort
von CaptainBlau, 36

Du bist selber den ganzen Tag vor dem PC und beschwerst dich, weil du denkst, dass andere nicht mehr raus gehen?

Du irrst dich. Aber gewaltig... Das sich manche Personen vor dem PC von anderen Isolieren, möchte ich nicht ausschließen. Aber viele nutzen es halt um sich mit anderen Menschen auszutauschen und gemeinsam zu zocken. Die Gesellschaft wandelt sich halt... So auch der Umgang mit anderen Menschen in Bezug auf andere Techniken. 

Ich bezweifle auch, dass nur noch wenig Menschen raus gehen. Woher nimmst du diese These? -Nur weil du selber in der Bude hockst?

Wie du aus dem sumpf rauskommst? Mach dir Gedanken, was dir Spaß macht und mach es einfach.

Kommentar von Dovahkiin1 ,

Genau! Weil ich vorm PC selber hocke, beschwere ich mich!

Was mache die letzten 4 Jahre? Den ein und denselben Quatsch. Es ist doch jämmerlich, Tag für Tag 24/7 vorm Rechner zu hocken. Sowas fällt mir leider erst jetzt auf. Ich sage nicht, es sei schlimm, sich mit Freunden online zu beschäftigen. Doch andauernd ist doch irgendwann krank. So finde ich es zumindest seit Neuestem.

Woher ich diese "These" nehme? Es ist einfach Fakt. Ich habe keine Ahnung wo du lebst. Doch ich bin (auch mit Ortswechsel, von 350KM Unterschied) der Behauptung, dass es nunmal so sei.

Jedoch widersprichst du dir in einer Sache: Du bezweifelst es selber und stellst es mir zur Frage. Warum?

Kommentar von CaptainBlau ,

Du bist halt unzufrieden. Das ist doch in Ordnung. Deine Interessen ändern sich. -Auch das soll vorkommen. Du solltest dich nicht damit beschäftigen was für andere wichtig ist. Mach dir doch lieber Gedanken was dir wichtig ist und versuche so zu leben? Du hast doch die Möglichkeit rauszugehen (unterstell ich dir jetzt einfach ma :P)... Wieso machst du es denn jetzt nicht, sondern stellst hier diese Frage?

Ich habe schon in Großstädten gelebt und nun wohne ich wieder auf dem Land. Und es hat sich nicht viel geändert. Nur das Kinder, Jungentlichen und Erwachsenen mit anderen Geräten herumspielen... Und halt etwas miteinander anders die Zeit verbringen.

Ich sehe nicht wo ich mich widersprochen haben soll. Vielleicht habe ich mich etws undeutlich ausgedrückt. >Ich bezweifle deine Aussage, dass Menschen nur noch wenig rausgehen.

Mach einfach das, auf was du Spaß hast und denk nicht darüber nach, was deiner Meinung nach schlecht ist. Sondern konzentriere dich auf das, was dich auch weiterbringt. ;)

Antwort
von Mikafan111, 27

Man trifft sich nunmal zuhause mit seinen freunden. In meiner altersgruppe (19) gehen die mädels auch gerne mit freundinnen am wochenende in ne gute cocktailbar oder in die disco

Antwort
von Lance3015, 32

tagsüber am pc, abends/nachts unterwegs :D
tagsüber rausgehen ist nicht so toll, da laufen immer so viele menschen rum. nachts kann man wenigstens noch abenteuer erleben mit seinen freunden haha

Antwort
von YankoCBR, 23

Ich wüsste gerne warum das so ist... Ich selber bin 16 und habe einen 11 Jahre alten Bruder. Als ich in seinem Alter war, war ich mit Freunden am Bach, an Seen, im Schwimmbad, Fahrrad fahren etc, mein Bruder spielt selbst bei schönem Wetter lieber mit seinen - realen Freunden - welche zum Teil fast unsere Nachbarn sind, Playstation.
Wenn ich heute länger als 1h Playstation Spiele bekomm ich die kriese. Viel lieber fahr ich mit meinen Freunden den ganzen Tag Motorrad. Ist zwar teurer als Playstation, dafür wird man nicht fett und behält ein besseres sozialverhalten.
Ich persönlich verstehe die Generationen nach 2000 nicht mehr. Und ich bin selber Jahrgang 99.

Antwort
von Marc1893, 48

Es kommt drauf an, die Jugend wird sich immer verändern. Jugendliche kiffen jetzt schon mit 13-14, saufen sich ins Koma etc.
Ich bin auch 16, sitze auch viel zu viel hinterm Bildschirm. Das ist aber normal heutzutage, man holt sein Handy immer öfter raus um seine Timeline zu checken. Solange man aber noch den nötigen Respekt hat, beim reden mit der Oma, Papa, Mama etc. die Elektronik wegzulassen, ist das völlig in ordnung.Heutzutage trifft man sich eben nichtmehr auf'm Bolzplatz, sondern im Onlinegame. Das werden erwachsene zwar nie verstehen, aber das ist auch nicht schlimm =)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community