Frage von TheAllisons, 479

Warum geht Bindehautentzündung nicht weg?

Ich habe seit drei bis vier Wochen eine Bindehautentzündung, die trotz der verordneten Augentropfen nicht heilt. Ich war bereits zwei mal beim Augenarzt, der mir jedesmal andere Tropfen verschrieb und die ich auch regelmäßig anwendete. Was kann ich noch tun? Für hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

Antwort
von pilot350, 406

Die Bindehautentzündung kann viruelle oder bakterielle Gründe haben. Oft ist es auch durch häufige Bildschirmarbeit ausgelöst worden sowie durch Allergien. Das wichtigste ist die Hygiene. Wie oft greift man sich täglich ins Gesicht ohne vorher die HÄnde gewaschen zu haben. Ärzte neigen häufig dazu sofort antibiotische Heilmittel zu verschreiben. In diesen sind auch Konservierungsstoffe enthalten die bei nicht bakteriellen Ursachen weiterhin schädlich sind. Häufig ist auch eine zu geringe Tränenflüssigkeit dafür verantwortlich. Weitere Ursachen können Organisch sein. Das muss ein Arzt feststellen. Auf jeden Fall ist ein Augenabstrich erforderlich nach dem Ausschlußverfahren können dann zunächst viruelle oder bakterielle Ursachen ausgeschlossen werden. Auf Grund der Dauer bei Dir ist davon auszugehen, dass der verantwortliche Arzt die wahre Ursache noch nicht gefunden hat. Gute Besserung.

Antwort
von Alsterstern, 382

Man sollte auch seine Augen schonen. Nicht ständig auf den Bildschirm oder das Smartphone starren. Gönne den Augen pausen. Jetzt, wo die Bindehaut entzündet ist, ist es sicherlich auch gut, immer mal so 10-15 Minuten Pause zu machen und sich dann auch hinzulegen. Wenn Du hast, kannst Du auch Rotlichtbestrahlung machen. Ca. 10 Minuten 3-5x täglich helfen auf die Entzündung schneller abklingen zu lassen.

Antwort
von pilot350, 371

Du solltest vermeiden nach draußen zu gehen wenn es sehr windig ist. Der Wind führt dazu, dass die Augen tränen können und die Entzündung immer wieder schlimmer werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten