Frage von IndianerJones1, 24

Warum gehen so viele Leute zu verkaufsoffenen Sonntagen in die Stadt?

Hallo

Bei uns war heute verkaufsoffener Sonntag. Es war die Hölle los. Warum gehen gerade so viele Leute zu verkaufs offenen Sonntagen in die City??

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Hallo!

DAS frage ich mich auch immer -------> die Leute können doch an Werktagen theorethisch genauso kaufen & das in einer durchschnittlich ruhigeren, weniger emsigen & daher weniger stressigen Atmosphäre.

Mein Verdacht sind, dass die Leute von angeblichen "Editionsangeboten" und Werbeanzeigen gelockt werden und denken was zu sparen & man außerdem sonntags sowieso nicht viel zu tun hat also Abwechslung sucht. Die wenigsten, die sonntags durch die verkaufsoffenen Städte ziehen, geben da wirklich Geld aus... meist bleibt es beim Flanieren, das mit der obligatorischen Tasse Kaffee irgendwo endet, ehe man wieder das Auto holt.

Ich meide solche Veranstaltungen so gut es geht, zumal solche Menschenaufläufe für mich nicht wirklich angenehm sind.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 11

Ich kann das leider auch nicht nachvollziehen. Ich habe 2 Kolleginnen, die lassen keinen verkaufsoffenen Sonntag aus, und jedesmal wird auch was gekauft, ob sie´s brauchen oder nicht. 

Heute kam allerdings auch unserer Familie per Zufall ein verkaufsoffener Sonntag zu Gute. Unser Telefon ist seit einigen Wochen am "sterben", es wird jeden Tag schlimmer, krächzt nur noch, zeigt nichts mehr an... . Mein Mann suchte bei Media-Markt online, welches wir denn nun neu kaufen könnten, und stieß dabei darauf, dass gerade an unserem Ort heute Stadtmarkt und verkaufsoffener Sonntag mit 10% Ermäßigung auf alles ist. Da war auch mein Mann nicht mehr zu halten, denn das sparte uns beim ausgesuchten Telefon fast 20€. Haben oder nicht haben... . 

Sonst gehen wir allerdings nie zu solchen Veranstaltungen, weil man nur verleitet wird, etwas zu kaufen. Man hat doch heute sowieso von allem zuviel... . 

Antwort
von Lea1984, 1

Weil da viele Menschen frei haben. An einem Sonntag hat man fast immer Zeit. :)

Nach Feierabend könnte man auch einiges erledigen- aber nach Feierabend hat man oft zu tun. Haushalt, Fitnessstudio, ich zur Zeit Physiotherapie und Arztbesuche- da kauft man im Supermarkt nur das Nötigste fürs Abendessen. Man steht unter Stress. Ich zumindest. ;)

An diesen Sonntagen ist man ausgeruht, der Haushalt ist erledigt, man hat Zeit. Man kann einfach nur bummeln und sich Dinge ansehen- oder für seine Lieben etwas kaufen oder auch für sich- oder muss etwas für sich kaufen.

Oft gibt es da Sonderangebote, die nur an diesem Tag gültig sind. In Buchläden bekommt man manchmal das 5. Buch gratis und anderen Geschäften bekommt man ähnliche Angebote für CDs und Filme oder es gibt auf das gesamte Sortiment 10-30% Rabatt. Da ich meine Familie und meine Freunde kenne und weiß, was ich ihnen zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenke, kaufe ich da manchmal Wochen vorher ein passendes Geschenk. Ich verdiene nicht so viel und wenn man da etwas sparen kann, hilft es mir sehr.

Kleidung zum Beispiel- nach Feierabend habe ich oft nicht die Nerven, mich zu duschen (OK, das mache ich immer) und dann anschließend wieder in die Stadt zu fahren- man ist einfach nur K.O. und zusätzlich hasse ich Kleidungseinkäufe, das ständige an- und ausziehen stresst mich sehr. Wenn ich etwas dringend brauche, muss ich, wie z.B. neue Arbeitskleidung. Aber Schuhe zu finden, die bequem sind, gute Qualität haben, nicht überteuert sind und- auch noch in meiner Größe da sind, das dauert. Schuhe kaufen hasse ich auch!

An einem Sonntagnachmittag ist man ausgeruht, man ist entspannt und nimmt sich die nötige Zeit. Auch wenn es zu unschönen Kaufaktionen kommt wie Kleidung oder Schuhe...

Für den Einzelhandel sind solche Tage wichtig, auch wenn es bedeutet, im Jahr maximal 6 Sonntage zu opfern um da zu arbeiten.

Antwort
von GoodFella2306, 10

Weil sie dann endlich mal Zeit haben die Dinge zu kaufen, für die sie in der Woche keine Zeit haben.

Antwort
von Shiranam, 6

Da kann man schön bummeln gehen, weil man nicht arbeiten muss. 

Antwort
von tommy40629, 4

Weil die Konsumuntoten immer einkaufen müssen.

Diese Leute können sich nur noch durch Konsum und immer wieder Konsum befriedigen.

Das hat etwas mit sozialer Intelligenz zu tun, sich einmal die Frage zu stellen, ob ich wirklich 40 Paar Schuhe brauche, oder ob mein iphone 5 nicht reicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community