Frage von suessigkeit99, 42

Warum gehen meine Ohren zu wenn ich meine Nase mit dem Taschentuch putze?

Hallo, da ja zurzeit wieder die Pollenzeit wieder angefangen hat und ich diese Allergie habe, muss ich jetzt auch leider momentan auch manchmal niesen, es tritt entweder morgens oder abends auf. Es ist schon mehrere Tage so und es nervt nur noch. Kann zwar bisschen riecheb aber nicht mehr so stark. Doch ich will wieder normal riechen können. Einmal hatte ich sogar am Morgen, Nasenbluten, weiß nicht warum. Nun, kommen wir zur eigentlichen Frage. Wenn ich versuche meine Nase mit dem Taschentuch zu putzen, gehen dabei auch die Ohren komischerweise bisschen zu. Und ich habe das Gefühl, dass dieser Schleim nicht richtig raus gehen will. Es kommt nur bisschen was raus. Was könnte das sein und wie geht das wieder weg?

Antwort
von Kreidler51, 23

Durch den Naseohrenkanal entsteht im Ohr Überdruck und das Trommelfell stülpt sich nach außen daher das Druckgefühl , wenn man schluckt geht es wieder zurück.

Antwort
von MariaT15, 21

Das passiert manchmal ist nicht "unnormal". Die Nase ist ja mit den Ohren verbunden sag ich mal so. Vielleicht presst du den Schleim tiefer oder so ich kann es leider nicht erklären ich weiß nur dass das eigentlich normal ist wenn das passiert da du ja eine verstopfte Nase hast. Ich kenne mich leider mit Polenallergie nicht aus aber du darfst ja 3 mal am Tag Nasenspray nutzen, eventuell vielleicht inhalieren? oder du gehst am besten zu deinem Arzt, er kann dir besser sagen was du machen sollst gegen die verstopfte Nase bei Heuschnufen.

Antwort
von shellyxmisheru, 21

Ich kann dir Cetirizin oder wie sie geschrieben werden empfehlen - gute Allergietabletten. Und frag in deiner Apotheke über anschwellendes Allergienasenspray nach :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community