Frage von BananenXD, 88

Warum gehen Linke auch in Überzahl auf Rechte los?

Ich habe grade einige Videos auf Youtube gesehen und mich wundert es- man hört immer von Rechtextremen welche immer in Überzahl antreten um jemanden "fertigzumachen". das was man aber bei Demonstrationen von Lnken gegen Rechten sieht ist noch schlimmer: da sind es dutzende von Demonstranten gegen Rechts welche dann noch eine provozierende Route ausgewählt haben, sind beleidigend und disskriminiren die rechten in Sprechchören aber die Polizei muss die Provokatoren schützen und verhaftet nur die Rechten welche sich "verteidigen" wollen.

Warum heißt es also es sind die Rechten welche nur Unterlegene angreifen wenn es doch auch die Linken sind?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von kami1a, 77

Hallo! Das passiert bei allen Gesinnungen und nicht nur aus politischen Gründen. Wie in Köln. Menge macht Macht und oft auch anonym. alles Gute.

Antwort
von hoexteraner, 36

Das könnte daran liegen, dass beide, rechts wie links, auf Krawall gebürstet sind. 

Den linken haftet an, besser als die rechten zu sein, weil sie ja gegen Rechts sind - und das kann ja nicht schlecht sein. 

Tatsache ist aber, dass beide Gruppen extremistische Gruppen sind. Auch wenn sie lauthals aufeinander schimpfen: Rechte und Linke tun sich nix.

Antwort
von fernandoHuart, 75

Du brauchst ein neue Brille.

Es ist ein Sache ob man mit Sprechchöre angreift oder mit Fäuste.

Es ist auch ein andere Sache ob die Demo erlaubt war oder nicht.

Es ist aber immer geboten dass ein Demo friedlich, ohne Krawalle und Sachbeschädigung, ablaufen sollte.

Wer gewalttätig ist, egal auf welchem Seite er steht, musst damit rechnen vorlaufig festgenommen zu werden.


Antwort
von AlderMoo, 50

Du pauschalierst. Das ist wenig aussagekräftig.

Du kannst nicht einfach ein paar YT-Videos rausnehmen und von da auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe schließen. Das ist Bild-Zeitungs-Niveau.

Antwort
von voayager, 37

So-so, du machst dir also Sorgen um die Rechten!

Kommentar von BananenXD ,

da gewalt gegen unterlegene falsch ist- unteranderem, ja
wenn wir schon mak dabei sind: ich mache mir auch sogren um mörder und pedopfile wenn sie von einer wütenden meute umgeben sind

Kommentar von voayager ,

verbessere erst einmal deine fehlerhafte Rechtschreibung, bevor du dir Sorgen um die Rechten machst!

Kommentar von Lost88 ,

@voayager "Verbessere" Weißt schon, Satzanfang etc.;)

Kommentar von voayager ,

rauntest du?

Kommentar von Ottavio ,

Also Tippfehler kommen ja leicht vor, aber pedopfile geht gar nicht. Pädophile !

Antwort
von Bestie10, 60

kommt eben auf die Sichtweise an, wer berichtet

der eine hat ne rote Brille, der andere eben ne braun gefaerbte

momentan (so meine ich !!!) sieht man den Linken vieles nach

vor ein paar Jahren war es bei den Rechten so ...

Kommentar von BananenXD ,

einerseits hier (kammera ist eindeutig links) https://www.youtube.com/watch?v=sSWO73olHdI

Antwort
von Hegemon, 26

Solange man nicht Andersdenkenden mit Eisenstangen den Schädel einschlägt (Oschersleben), Kinder mit abgebrochenen Flaschen bedroht (Jebsen) oder sie mit Steinen bewirft (Potsdam), geht das doch noch. Wenn's nur Demos mit Buh-Rufen wären, wäre das völlig in Ordnung.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/xtremismus-ueberfall-recht...


Ich glaubte früher, linke Gewalt würde sich nur gegen Gegenstände richten und rechte Gewalt gegen Menschen. Offensichtlich habe ich mich geirrt.

Kommentar von Ottavio ,

Klar, Du hast völlig Recht, Die "Antideutschen" sind ein Teil des "Schwarzen Blocks", jedenfalls in meiner Stadt, und das ist nicht Berlin. Nein, sie haben mit links nichts zu tun, das schreibe ich als Linker, und Du darfst das gerne als Distanzierung werten. Allerdings habe ich im Laufe des Tages noch anderes zu tun, als mich ständig zu distanzieren von Leuten, die mit mir nichts zu tun haben und mit denen ich nichts zu tun habe,

Antwort
von liheido, 51

Warum....?

Weil man sie läßt......

In einem normalen demokratischen Rechtsstaat würde mit der linken Randale und Gewalt die derzeit allerorts zu beobachten ist ganz schnell Schluß gemacht.

Die Polizei hier wird aber gegenüber " Links " politisch an der kurzen Leine gehalten,  weil die offensichtliche Bedrohung durch linke Schläger viele normale Bürger davon abhält auf die Straße zu gehen.

Die Übergriffe der Antifa-SA werden ganz gezielt toleriert, weil sie allen " etablierten " Parteien insofern nutzen, daß z.B. die AFD klein gehalten wird.

Die Systemmedien tun ein übriges dazu, indem sie nämlich linke Gewalttaten kleinreden, verharmlosen oder komplett verschweigen.

Antwort
von hummel3, 29

Antwort:

Weil "Linke" grundsätzlich genau so extrem und gewaltbereit sind wie "Rechte", wenn es nicht nach ihrem Willen geht! - Sie genießen nur fälschlicherweise in der Gesellschaft noch einen besseren Ruf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten