Frage von Heart900, 64

Warum gehen gerade sehr schöne Frauen immer weniger ernsthafte Beziehungen ein?

.. liegt es an den A***löchern, an schlechten Freunden, das die Gesellschaft keinen Halt bietet ? Was sind die wahren Gründe ? Ist es Egoismus, Femminismus, Emanzipation oder die "neue Unabhängigkeit"... und das der Mann nur noch in die zweite Reihe (Geldverdiener/Lebensabschnittspartner) geschoben wird ? Mich wundert das sehr. Auch wollen viele sehr intelligente Frauen keine Kinder mehr.... soll man es ernst nehmen oder sich einfach durchsetzen ? Mir scheint manchmal das niemand mehr da ist, der sich durchsetzen kann und wenn man es tut wird man gleich der "Böse" aber hat dennoch mehr Ansehen irgendwie. Was steckt dahinter ? Warum wird Arbeit wichtiger als Leben im "Wertesystem" angesehen ?

Antwort
von rayxxxmoe, 30

 Einen wunderschönen Abend gewünscht!

Problematik:

Wir leben in einer Gesellschaft, in der dir das von klein auf schon vorgegakuelt wird:

Such dir nen reichen Mann, aber sei nicht abhängig von ihm bzw. mach trotzdem worauf du lust hast udn achte nicht auf ihn. Ansonsten, lass dich Scheiden, du bekomsmt ja Geld, udn such dri den nächsten. Geniess dein Leben udn nutz nur jede kleinste Gelegenheit aus. So im Groben.

Man schaue sich nru die ganzen bekloppten Sendungen wie Bachelor, die Sendugnen auf MTV etc. an... Es dreht sich nru alles um Geld.

Klar, Geld ist wichtig, aber auch nicht alles.

Ein weiteres Kriterium ist bestimmt, oder wohl eher Problem, dass man durchgehend vernetzt ist. Mti dem Zeitalter der Smartphones komtm amn sehr schnell zum nächsten "Kontakt"(wortwörtlich) udn das ohen grossen Aufwand und Probleme. Man lernst schenller Leute kennen, es passiert ein viel schnellerer Wechsel. Die ganze Zeit im FAcebook, dann die Möglichkeiten ala Tinder etc.

Es gibt aber immernoch "normale" oder bzw. demfall heutzutage "abnormale" Leute. Die haben solche Social Media Sachen gar nicht, oder nutzen sie nur ab udn zu, udn sidn nicht alle 15 Minuten am Handy aus der Angst, etwas verpasst zu haben.

Sex Sells...Ich sage mal so, man sieht mitlerweile zur jeder Uhrzeit Werbung, und Beiträge die sich nur um das EINE drehen.

Viele haben irgendwie Angst etwas zu verpassen. Aus dieser Angst heraus verlässt man lieber das gewohnte udn sucht das Abenteuer. Leider.

In einer gesunden Partnerschaft geht es darum den Lebensweg gemeinsam zu bestreiten. Kompromisse einzugehen udn füreinander da zusein. Leider werden imemr weniger Leute Beziehugns bzw. Bindungsfähig. Ich bin nicth der FAn von jedes Wochenende weg, am Besten alleine, mich zudröhnen und irgendwann nachhause kommen und scsheissegal ob Frau da ist udn was sie macht udn sonst Pech, hol ich mri ne neue. (Wie auch umgekehrt das Frauenoft machen, bzw. man oft sieht? ich weiss nicht.)

Vielleich tbin ich einfach zu "Alt" geworden. Ich trinke seit 7,5 Jahren keinen Schluck alkohol... rauche nicht... total langweilig.. udn das schon mit 25 ! Ich bin lieber zuhause oder unternehme was gemütliches als das Club getummel oder Kneipentour.

Jedem dasseine...

Antwort
von loema, 12

Hinterfragst du dich auch als Mann? Welche Rolle du dabei spielst?
Hinterfagst du den Pornokonsum, die sexuelle Gewalt, das Auflehnen gegen die Frauenquote, die Beleidung von sexueller Selbstbestimmtheit mit dem Wort "Schl...pe", die Nichtbeteiligung an der Verhütung, das nicht nehmen der Elternzeit von Männern?
Und was hat die Schönheit der Frauen mit deiner Frage zu tun?
Nichts!

Kommentar von Heart900 ,

Frauen sind nun mal keine Männer und andersherum sind Männer auch keine Frauen. Ich bin gegen den Mißbrauch der Frau und verurteile diesen auch aufs Schärfste aber genauso bin ich auch dagegen, daß der Mann als Monster dargestellt wird auch wenn er garnichts macht und garnicht mehr weiß was er tun soll, da er von männerhassenden Femministinnen zerstört wird egal ob er unten,oben,links,rechts oder einfach nur auf seinem Fleck stehen bleibt. Es werden immer die schlechtesten Männer herangeführt um diejenigen guten Männer die noch übrig geblieben sind zu zerstören. Deshalb sieht die Welt so schlecht aus und bitte wenn du Jemand vernichten willst, probiere es mal mit ein paar Zuhältern, Dorgendealern und hochgradigen Kriminellen. Die aber würden dir sofort all das geben was du hier bemängelst, also suchst du nach harmlosen Männern an denen du dich auslassen kannst, richtig ?

Daneben ist die Frauenquote auch eine Bevormundung der Frau sie in der Arbeitswelt besser ausnutzen zu können. Die Zahl von hochintelligenten Frauen ist durch die Rekrutierung in die Arbeitswelt verheerend gesunken !!! Von 100 hocnintelligenten Frauen die gearbeitet haben sind nach 3 Generationen nicht mehr mal 20 vorhanden ! Wie zerstört man also die Frau ? Indem man sich als ihre Fürsprecherin ausigbt ! Du denkst ich bin zu dumm als Mann um dies zu durchschauen richtig ? Aber weit gefehlt !!!

Kommentar von loema ,

Ist es die Aufgabe von Fauen, die Zuhälter zu zerstören?
Müssen Frauen Mitleid mit normalen Männern haben, die einfach nur Sexfilme schauen und zu Prostituierten gehen. Oder zumindest sich nicht gegen das Kaufen von Frauen einsetzen?
Ist das nicht die Aufgabe von Männern, die Misstände ihrer Geschlechtsgenossen anzugehen?
Wo setzt du dich ein für Frauenrechte?
Wo hälst du andere Männer von Missbrauch ab?
Wie erziehst du deine Söhne?
Wie harmlos ist ein Mann, der dieses System mitträgt?
Warum bist du gegen Feminismus, wenn es darum geht, Frauen zu bestärken und Misstände aufzuzeigen?

Antwort
von NorthernLights1, 34

Weil alles geldabhängiger wird. Früher war es nur der Part des mannes, da er keine Kinder bekommen kann und nun auch der Frau, die dabei den Mann, die Familie und die Kinder aus dem Leben gestrichen hat.

Mann und Frau existieren meist nur noch nebeneinander statt miteinander.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Eine harmonische, dauerhafte Beziehung zwischen Mann und Frau heißt geben und nehmen und auch in bestimmten Fällen mal zurückzustecken ( Kindererziehung ).

Viele frauen können bzw wollen sie das nicht mehr, da sie tatsächlich zu egoisten geworden sind. Aber dass wird ihnen schon angezogen bzw erwartet es die Gesellschaft von ihnen, dass sie Geldverdienen sollen, da die Gesellschaft nur in Geldverdienen einer Frau / menschen einen Wert zuschreibt und nicht in der Kindererziehung ( Hausfrau ).

Kommentar von Heart900 ,

Ich hab Kohle... aber darauf scheint es auch nicht anzukommen... das Problem bei mir ist. Ich lerne wunderschöne Frauen kennen, schaffe es auch einige richtig anzusprechen, sogar mit ihnen auszugehen, intim näher zu kommen und bin weder häßlich noch blöd aber wenn es zum Punkt Familie kommt sehen die mich an, als ob man denen ein Messer reinrammen wollte. D.h. es liegt an der Gesellschaft, Schule und Erziehung, denn wenn es gerade zu diesen Punkten kommt und ich die Frauen frage ob sie keine eigene Meinung haben, schauen sie mich verdutzt an und denken lange nach. Es liegt also doch an dieser letzten Portion mehr power und Durchsetzungsvemögen die es vom lover zum Familienvater braucht die gesellschaftlichen Einflüsse zu elliminieren.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Glaub mir...es gibt noch einige Frauen, die das klasse familienbild gutheißen, da sie die Vorteile für die Kinder darin sehen ( eigene Kinderbetreuung, Erziehung, Unterhaltung, selber-kochen, vorlesen, usw). 

Was nützt ne gestresste, arbeitende Mutter / Eltern, wenn nie wirklich für ihre Kinder da sind ? 

Kein wunder, dass dann die Kinder mehr beziehung zu fremden menschen und den medien aufbauen als zu ihren eigenen Eltern ?

Du musst nur geduldig sein, vielleicht findest du ne vernünftige Frau, die nicht nur dem Geld / Beruf / karriere hinterherrennt und nicht ständig Party machen will ( frei, ungebunden sein will = wechselne Partner ).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten