warum gegen Magersucht entscheiden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn es Dir gut gehen würde, hättest Du diese Krankheit gar nicht.  Magersüchtige, denen nicht geholfen wird, bzw. die sich nicht helfen lassen, sterben sehr jung.

Schau Dir doch Aufnahmen von Konzentrationslagern an. Von den Haufen von Toten, die bis auf die Knochen abgemagert herumliegen.... sie sind tot, nicht appetitlich der Anblick.

Sie sind verhungert. Sie hätten gerne mehr gegessen, haben aber nicht mehr bekommen.

Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass Du als Magersüchtige genau soviel Freude, Energie, Kraft hast, wie ein sich gesund und normal ernährender junger Mensch!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rocker73
09.01.2016, 19:04

Verhungern ist einer der schlimmsten Tode die es gibt, umso dankbarer bin ich in Deutschland zu leben...

LG

1

Tja, dann stirb halt in den nächsten paar Monaten ohne Kontrollen wenn dir das lieber ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Magersucht:

1.Es fehlen dir ganz bestimmt wichtige Nährstoffe wodurch du   Osteoporose bekommen kannst - das bedeutet dass deine Knochen brüchig werden, zudem bauen sie sich mit der Zeit an.

2. Muskelmasse wird abgebaut, außerdem sogenannte Unterhautfettgewebe - keine Sorge dieses Fettgewebe macht dich nicht fett! - dadurch treten dann deine Venen deutlicher hervor.

3. Deine Körpertemperatur fällt deutlich ab also liegt deutlich unter 37 Grad Celsius, zudem sinkt dein Blutdruck was insgesamt dazu führt dass du viel schneller frierst. Zum einen ist das schon unangenehm, aber der Körper lässt oft zum Ausgleich Haare auf dem Rücken, Armen etc wachsen so dass wenigstens ein wenig Kälte abgehalten wird - besonders für dich aber auch für andere ist das oftmals nicht allzu schön.

4. Um die noch vorhandenen Nährstoffe für die überlebenswichtigen Organe/Prozesse im Körper zu nutzen werden diese oft von anderen - "unwichtigeren" Stellen "abgezogen". Z.B. von Nägeln, Haaren, Haut und Zähnen. Deine Nägel werden brüchig, deine Haare werden ausgedünnt oder fallen sogar teilweise aus, deine Haut wird trocken und schuppig und deine Zähne können durch die Magensäure geschädigt werden.

Auch deine Speiseröhre wird durch das Ätzende der Magensäure "löchrig"

5. Auch durch Blutarmut (weniger rote und weiße Blutkörperchen) kann die Leistungsfähigkeit des Gehirns deutlich geschwächt werden und Gehirngewebe kann schwinden.

Dazu kommt noch dass du viel weniger belastbar bist, z.B. für Stress in der Schule, mit deinen Freunden, falls du Streit hast etc - du kannst dadurch auch Depressiv werden

6. Deine Lebenserwartung sinkt außerdem deutlich...

Alles in allem - auch wenn dass jetzt schlimm klingen mag, aber wenn du versucht weiter Magersüchtig zu sein ist dein Körper bald vollkommen im kaputt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und du kommst zur Besinnung

LG Thapian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst war 5 Jahre lang magersüchtig, eine Freundin von mir war es vor mir auch. Ich habe es ehrlich gesagt nur gemacht weil ich wissen wollte wieso sie das gemacht hat, ich wollte sterben. Und nachdem es mir so schlecht ging und ich in der Klinik gelegen bin hat mein Bruder meinen besten Freund gefunden der sich umbringen wollte weil er dachte ich sterbe.

Was du damit verstehen musst, wenn du weitermachst werden deine Freunde sich vielleicht etwas antuen, du willst es vielleicht nicht glauben, aber wenn du weiter machst bringst du vielleicht Leute die du liebst um. Und das willst du nicht, niemand will das.

Wenn du also nicht für dich aufhörst, dann tu es wenigstens für deine Freunde, Verwandte und andere. Wenn du es schafftst bist du ein Beispiel für andere, und dann hast du wirklich etwas erreicht. Etwas auf das du stolz sein kannst!

Du schaffst das😘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Krankheit zum Tod führen kann und wird, wenn man nichts dagegen unternimmt. Dir koennen Haare ausfallen etc. Warum sollte es dir mit dieser Krankheit gut gehen? Willst du nicht wieder genießen und wirklich leben koennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz einfach zu verstehen weshalb jeder Mensch dem du wichtig bist möchte das du nicht mehr diese Krankheit bekommen tust! Einfach weil diese Krankheit langsam aber sicher jeden Menschen der sie besitzt zum Tode führt. Er wird an dieser Krankheit sterben. Denn Magersucht kann man im ausgeprägten Stadion nicht mehr so einfach kontrollieren. Glaube es mir es wird schlimmer und dann hast du keine Kontrolle mehr darüber sondern die Krankheit kontrolliert dich! Du wirst immer weniger Kraft für Tätigkeiten im Alltag haben und alles wird Dir schwerer fallen zu bewältigen. Du wirst nicht mehr vieles im Alltag bewältigen können und es raubt dir viel mehr an Kraft als bei gesunden Menschen. Denke bitte logisch und achte gut auf deine Gesundheit. Später wenn du dir bewusst bist wie schädlich die Krankheit wirklich ist wirst du deinen Eltern und deinen Freunden dafür danken das sie dir helfen. Ich hoffe du denkst darüber nach. Denn du solltest noch länger leben können. Ich wünsche Dir alles Gute!

LG, Soeber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du dich damit umgbringen kannst, begreif´s doch! Dein Körper braucht Nahrung, ansonten kann er nicht funktionieren, man will das du dich änderst weil du nicht begreifst wie sehr du dir schadest!

Hör auf diesen Pro Ana Humbuck zu glauben, du bist noch so jung, du musst dich so lieben wie du bist und nicht wie andere Leute es dir sagen!

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldige bitte, aber deine Frage ist echt "krass". Normal müßte man dir hier erstmal erklären, warum der Mensch an sich hin und wieder mal was essen muß! Aber ehrlich gesagt, ich weiß nicht, wie ich dir das beschreiben soll! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weisst du was das Endstadium sein kann von der Magersucht? Das ist Tod durch multiples Organversagen. Ist das das was du möchtest? Ich glaube doch eher nicht oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaliasp
09.01.2016, 19:25

Nebenbei habe ich vergessen zu schreiben dass ich ziemlich gut Bescheid weiss über diese Krankheit. Ich hatte sie selber. Meine Themen sind unter anderem Magersucht und Bulimie.

0

Wenn es dir gut geht mit der Krankheit, dann warst du noch nicht weit genug unten mit dem Gewicht. Ich hatte bei 170cm noch 37kg und mir ging es alles andere als gut. Nicht mehr gehen oder stehen, selbst sitzen war teilweise zu anstrengend. Meine Organe sind teilweise lebenslang geschädigt. Meine Zähne, Nägel, Haare und Haut waren ein Alptraum.

Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Momente in denen man Angst hat Wasser zu trinken, weil man Angst hat, dass man dadurch evtl auch noch zunehmen könnte. Ständig zusammen klappen. Immer am frieren. Immer Kopfschmerzen und Schwindel. Alptraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dein BMI auf www.topster.de an und entscheide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es schadet deinem Körper aber auf Dauer... Magersucht kann wirklich gefährlich sein. Aber wenn du eine genauere Antwort brauchst gibt es dafür auch Psychologen... Ich kann dir nur davon abraten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung