Warum gab es keine Schweigeminute für den zerstörten russischen Passagierflieger in Schulen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viele sagen, dass man dann jeden Tag trauern müsste. Ernstgenommen ist das ja auch richtig und sollte man auch tun. Jedoch geht das halt leider nicht immer. Warscheinlich wurde es heute gemacht, weil es in Europa und so in unsrer Nähe ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RicVirchow
16.11.2015, 16:19

Ja aber das heisst dann, dass Europäer mehr wert sind, als Russen? Es sind doch auch Menschen oder nicht? Und beide sind vom selben Täter getötet worden.

0

Es gibt keinen Grund. Das ist leider alles ein guter Teil politische Propaganda, die hier im Moment läuft. Merk dir einfach eines:

Es gibt kein Karma, will sagen, es gibt keine Gerechtigkeit, wenn man sich nicht selbst darum bemüht.

Besteh' einfach in der Klasse darauf jeden Tag eine Schweigeminute Punkt 12Uhr für die 41 Alkoholopfer, die jeden Tag in D an den Folgen des Alkoholkonsums sterben, abzuhalten.

Wieso habe die euch überhaupt zu einer Schweigeminute gezwungen? Finde ich pervers. Vor allem weil, so wie die Medien derzeit, sich die Schulen damit zu den Helfershelfer der Terroristen machen.

15000 Alkoholtote im Jahr in D, und es wird nichts dagegen unternommen. Aber 100 Tote auf Grund eines terroristischen Aktes in Europa und es müssen sofort Milliarden freigesetzt werden für Terrorabwehr. Ganz zu schweigen von der extremen Beschneidung unsere Freiheitsrechte, die nun durch die Regierungen droht, die latürnich mit der Sicherheit begründet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
16.11.2015, 21:27

jeden Tag eine Schweigeminute Punkt 12Uhr für die 41 Alkoholopfer, die jeden Tag in D an den Folgen des Alkoholkonsums sterben, abzuhalten.

Nun, für jemanden eine Schwiegeminute abzuhalten, der sich selbst dafür entschieden hat, sein Leben dem Alkohol zu widmen, nenne ich gegenüber jenen Opfern des Attentates oder verunglückten Passagieren eine Watschn...

15000 Alkoholtote im Jahr in D, und es wird nichts dagegen unternommen.

Was soll unternommen werden? Mündige und denkende Menschen darüber aufklären, was Alkoholkonsunm für Wirkungen haben kann? Das weiß mittlerweile jeder Jugendlicher bereits, und dennoch wird schon in dieser Altersklasse Alkohol konsumiert...Schließlich laufen genug an Erziehungsberechtigten durch die Gegend, welche ein Auge auf die Jugend werfen könnte und/oder darüber aufklärend aktiv sein..

Aufklärung über Alkoholkonsum und Drogen kann man sich selber zB im Internet runter laden...

Ich verabscheue zB auch die Minimierung von Strafmaßen gegenüber Straftäter, welche unter Alkoholeinfluss ihre Tat begangen hatten, denn jeder mündige Mensch ist sich der Wirkung eines (übermäßigen) Alkoholkonsums bewusst..

...und waren vor dem ersten Schluck aus der Flasche oder aus einem Glas ebenso noch bei voller Bewusstheit und Klarheit, wie jener Straftäter, der nichts getrunken hatte...

Gruß Fantho

1
Kommentar von RicVirchow
19.11.2015, 15:54

Wir wurden nicht gezwungen und mussten es auch nicht. Das hat die Lehrerin davor sogar extra gesagt, dass wir in einem freien Land leben und jeder selber entscheiden darf.

0

Die Frage hatten wir schon mehrfach heute. Warum hier eine Trauerminute und da nicht. Eine wirkliche befriedigende Antwort gibt es nicht. Aber benutze doch die Suchfunktion, evtl. bringen dir die anderen Antworten was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles schrecklich was passiert ist, aber allgemein zu doktrinieren das eine Schweigeminute für die allgemeine Menschheit angesagt ist, geht für mich zu weit.

Ich bin schon sprachlos genug und hier gebe ich dir recht mit deiner Äußerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hast du recht. Das wäre auch gut gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung