Warum furzt mein Hund ständig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn im Futter viel Getreide ist, dann ist das meistens so. Hunde können diese vielen Kohlehydrate schlecht verdauen und dabei entsteht meist viel Luft - die dann auch schön stinkt wenn sie wieder raus kommt. Gerade bei Trockenfutter ist meist sehr viel Getreide mit verarbeitet, sonst pappt das Zeug nich zusammen.

Durchfall durch gutes reinfleisch Nassfutter ist so gut wie unmöglich  (höchstens in der Umstellungszeit).

Mein Hund bekommt nur Rohfutter und die Pfurzt niemals. Gesunder Darm ist auch immer gesunder wohlrichender Hund.

Da du diese Art Fragen so oft stellst, solltest du dich mal echt mit der artgerechten Ernährung deines Hundes auseinandersetzen. Ernährung ist so viel mehr, als einen Napf füllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
17.10.2016, 09:57

Ich stell die Frage zum ersten Mal hier lol

0

Probiere mal ein Trockenfutter ohne Getreide und mit hohem Fleischanteil. Ich persönlich würde dir vom Barfen abraten , da man dafür schon ein wenig Erfahrung haben sollte. Man kann bei der Rohfleischfütterung auch vieles falsch machen. Besonders bei Junghunden, die noch im Wachstum sind, sollte man sehr vorsichtig sein.
Ich kann dir Real Nature wilderness empfehlen. Keine Getreide und einen hohen Fleischanteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
18.10.2016, 20:17

Man kann weit mehr Falsch machen wenn man ständig Trockenfutter in die Hunde stopft, als wenn man Rohfleisch füttert.

Ich finde es schlimm, wenn man die artgerechte Ernährung dem Welpen vorenthalten will, gerade im Welpenalter ist es so wichtig richtig ernährt zu werden. Mit Trofu erreicht man die richtige Ernährung niemals - man mein nur das man es erreicht.

Alle Trofu und Dosenfutter sind übermineralisiert und übervitaminisiert - man weiss heut, das zu viel genauso schädlich ist wie zu wenig.

Wenn man sich für 2-3 Stunde mit einem guten Hundeernährungsbuch irgendwo hinsetzt und das gut durch liest, dann kann man seinen Hund recht schnell bedarfsgerecht ernähren - das ist so viel einfacher als viele denken.

1
Kommentar von KIttyHR
18.10.2016, 20:29

Von "artgerecht" kann man bei der Rohfleischfütterung nicht sprechen. Nahezu ALLE Tierärzte raten davon ab. Und ich habe mir die Argumentation vieler Ärzte angehört und finde sie zu 100% nachvollziehbar. Und nein, besagte Ärzte behandeln meine Tiere NICHT und wollen mir das Futter ihrer Vertragspartner NICHT andrehen. Es handelt sich hierbei um Freunde, die offen und ehrlich zu mir sind. Und ich weiß, dass jetzt sehr viel Hate auf mich zukommen wird. Ich für meinen Teil werde weiterhin von Barf dringend abraten, denn als zukünftige Tierärztin ist dies meine Pflicht.

0
Kommentar von KIttyHR
18.10.2016, 20:36

Ich sehe die Barferei übrigens als gefährlichen Trend, der momentan die Welt erobert. Leider wissen die meisten Menschen nicht, wie man richtig Barft. Das führt unter anderem zu schlimmen Mangelerscheinungen bei betroffenen Hunden, die ihr Leben lang darunter leiden werden. Besonders bei jungen Hunden kann man eine Menge falsch machen - diese Fehler können schwere Knochenschäden hervorrufen. In unsere Praxen kommen mittlerweile sehr viele Patienten, die  Barf zu uns gebracht hat.
Jeder hier in den sozialen Netzwerken und auf der Hundewiese hält sich für DEN Ernährungsexperten schlechthin.

0

in den letzten wochen wurden maisfelder geerntet,ist es möglich das dein hund mit maiskolben oder auch zuckerrüben spielt u.frisst?...je nachdem weisst du dann auf was du im futter achten sollst, meist hilft ein futter mit lamm u.reis und dem hund das fressen von maiskolben u.zuckerrüben unterbinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Las ihn vom Tierarzt untersuchen, und besprich mit diesem die Fütterung....nicht jedes Trockenfutter ist für jeden Hund geeignet.

Ich selber füttere seit über 20 Jahren nur TroFu...musste aber lange suchen, bis ich das richtige Futter fand, bis mein Hund nicht mehr 4 - 5x täglich Kot absetzte und furzte etc.

TroFu ist nicht gleich TroFu...da gibt es viele verschiedene....hochwertige und Müll,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gargoyle74
17.10.2016, 10:51

KEIN Trockenfutter ist für Hunde geeignet !

0

Wenn dein Hund, ständig pupst,dann liegt das an der Hund der Ernährung. So einfach ist das. 

Suche ein Futter was einen Fleischanteil von min 60-70 % hat. 

was kein Getreide ,Zucker oder Stärke enthält (Maisstärke z.B) Rübelschnitzel oder sonst was enthält. 

Der Fleischanteil muss klar deklariert sein. Nicht tierische Nebenerzeugnisse,das können von Hufe bis Schnäpel,Krallen alles sein. 

Auch unnütze Kohlenhydrate wie Nudeln oder Reis brauch der Hund nicht. 

Welches Futter bekommt er jetzt,welche Marke? Niemand will dich zum barfen bequatschen aber wäre vielleicht mal eine Überlegung wert.. kostet nicht mehr wie hochwertiges Nassfutter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
17.10.2016, 10:08

Von aldi, aber ich hab mir alles durch gelesen von der Packung und war eigentlich zufrieden weil auch fischöl und nurin drin ist, da steht glaub ich auch Getreide aber nicht als erstes

0

Das Aldi-Trofu besteht fast nur aus Geteide und sonstigem Zeug, das nicht in einen Hund gehört.. Sucht nach einem besseren Futter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt am Getreide im Futter. Hunde können sowas nicht verwerten und bekommen Blähungen. Fütter hochwertiges NASSFUTTER Ohne Getreide oder Zuckerzusatz,dann furzt  er auch nicht mehr.Trockenfutter lass mal gänzlich weg. Ist völlig artfremd und bereitet dem Tier nur Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr ernährt euren Hund einfach schlecht. Trockenfutter ist so ungefähr das Schlechteste, was man seinem Hund geben kann und bei Nassfutter muss man auf einen sehr hohen Fleischanteil und sehr wenig oder gar kein Getreide achten.

Am besten macht ihr euch über das Barfen kundig. Das ist das Beste, was man seinem Hund geben kann. Du wirst sehen, dann Pupst er nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tysignx
17.10.2016, 09:40

Er ist erst 5 Monate alt, da kann ich doch nicht mein Hund anfangen zu barfen? Wie kannst du behaupten dass Menschen den Hunden Trockenfutter geben 'schlecht' sind?

1

Sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung