Warum funktioniert manchmal die Reaktion von Magnesium mit Salzsäure nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir fallen da konkret drei Möglichkeiten ein:

Ist keine Gasentwicklung beobachtet worden, war die Salzsäure zu stark verdünnt (Ich habe den Versuch bisher nur mit Aluminium gemacht - mit einer Konzentration von 10-15%.)

Wurde eine Gasentwicklung beobachtet, war das Mischungsverhältnis nicht richtig. Vermutlich ist der Wasserstoff eintwichen.

Da die Reaktion (soweit ich weiß) sehr exotherm ist, könnte viel Wasser aus der Salzsäure verdunstet sein und so eine Zündung (aufgrund der Feuchtiggkeit) verhindert haben.

LG

F1r0e0a1k

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht hier um zwei Reaktionen.

a) Reaktion Magnesium mit Salzsäure: Habt ihr eine Gasentwicklung beobachtet?

b) Jetzt kommt die Reaktion zwischen dem entstandenen Wasserstoff und dem Sauerstoff der Luft. Ich denke, dass das Reagenzglas, ehe es in die Nähe der Flamme eines Brenners kam zu lange offen war, so dass der Wasserstoff entweichen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Metall reagiert so gut mit anderen Stoffen wie Mg das tut - eine träge Reaktion kann ich mir nur durch ein schlechtes Mischverhältniss oder verunreinigter/ zu stark verdünnter HCl erklären !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von labmanKIT
07.10.2016, 01:26

Magnesium is bei weitem nicht da reaktivste Metall...

0

Was möchtest Du wissen?