Warum funktioniert ein kapitalistisches Wirtschaftssystem, obwohl doch jedem bewusst ist, dass etliche ausgebeutet weerden zur bereicherung weniger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weil die meisten die ausgebeutet werden es nicht sehen/sehenwollen da sie denken irgendwann auch zu den 'Ausbeutern' gehören zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil diejenigen, die ausbeuten, die Macht haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es funktioniert deshalb so gut, weil du selbst die Wahl hast! Leider sind sich diesem Sachverhalt nur die Wenigsten bewusst.

Die Frage ob das System für oder gegen dich arbeitet hängt nicht davon ab, wie viel du verdienst, sondern davon, wofür du dein Geld ausgibst.

Allein die Tatsache, dass du Schulden aufnehmen kannst ist ein unglaubliches Werkzeug der Freiheit! Es ermöglicht dir, deine Träume und Visionen auch als vollkommen Mittelloser umzusetzen.

Unser Geldsystem hat entscheidend dazu beigetragen, dass ein so unglaublich rasanter Fortschritt möglich war! Natürlich wird das Werkzeug auch missbraucht, so etwas bleibt nie aus aber am Ende des Tages hast immer du die Wahl und das ist das Entscheidende!

Ob ein System nun gerecht oder ungerecht ist, ist immer subjektiv, eines gewährt aber (laut jetzigem Stand) nur der Kapitalismus : absolute Freiheit!

Wir leben in einer unfassbar geilen Welt! Im Prinzip kannst du tun und lassen was du willst und damit auch noch Geld verdienen. Das System belohnt Menschen, die Wert für andere Menschen schaffen. Service ist King!  

Ein Steve Jobs, Mark Zuckerberg oder ein Bill Gates gehen doch nicht hin und nehmen den Leuten das Geld aus der Tasche! Vielmehr ist es so, dass die Leute ihnen das Geld freiwillig hinterherwerfen. Sie Zelten sogar wochenlang vor Geschäften, nur um als erstes ihr Geld loszuwerden! Sie tuen es, weil sie dafür einen Gegenwert erhalten, nicht weil sie jemand dazu zwingt oder sie ausbeuten will.

Mir fallen nur sehr wenige Kritikpunkte am Kapitalismus als Ganzes ein. Wenn die Leute sich ihrer Möglichkeiten nur bewusst wären, würde es den meisten Kritikern auch genauso gehen!

Doch überall wo Licht ist, ist auch Schatten: Der Kapitalismus hat aber Millionen von willigen Sklaven hervorgebracht, nur sind sie alle Sklaven ihrer selbst! Sie sind Sklaven, weil sie sich von ihren Ängsten und der Gier leiten lassen. Doch ich sage es nochmal, niemand hat sie dazu gezwungen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kapitalistische System funktioniert, weil einige Menschen ihr Geld anlegen, investieren. - und darauf vertrauen, dass die Firmen sinnig mit dem Geld umgehen. Das hat mit Ausbeutung wenig zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung