Frage von freeloads, 110

Warum führt ihr monogame Beziehungen, wenn Studien aussagen das jeder dritte (Frau/Man) Fremdgeht?

Antwort
von Wissensdurst84, 66

Wer sagt, dass ich eine Beziehung führe wo Treue wichtig ist? Kann ja auch ne offene Beziehung sein theoretisch.

Kommentar von freeloads ,

Ja das wäre in dem Fall der Sinnvollere Ansatz

Antwort
von Rockige, 21

Wenn (angeblich) jeder dritte (rein statistisch gesehen) fremd geht... dann sind der erste und der zweite offenbar treu.

Zwei Drittel dieser Statistik sind also treu, warum sollten sie sich dann an dem einen Drittel orientieren?

Wer fremd gehen will, der geht fremd. Wer treu bleiben will bleibt treu. Fertig. Man kann weder das eine noch das andere verallgemeinern, zumal es auf die aktuelle Beziehung ankommt inwieweit ein solcher Wunsch aufkommt und unter Umständen umgesetzt werden könnte.

Antwort
von Weisefrau, 28

Hallo....die Hoffnung stirbt zuletzt! Darum!

Antwort
von karinili, 46

Weil mein Partner und ich es so wollen, simpelst einfach.

Sei doch jedem selbst überlassen, was er macht – solange der Partner damit d'accord geht.

Kommentar von freeloads ,

Ist auch jedem selbst überlassen :)

Antwort
von mariannelund, 31

ist die hoffnung der menschen, die hoffnung doch den oder die richtige partnerin gefunden zu haben

und eine unbewußte sache sagt uns das eine beziehung das glück der erde für uns ist

es heißt auch das wir unbewußt den zustand unseres 9 monatigen bauchaufenthaltes wiederhaben möchten

also der zustand in dem das kind im bauch der mutter ist, diese harmonie und wohlige wärme möchten wir alle wieder haben und erahnen das in einer beziehung manchmal fühlt es sich ja auch so schön an

Kommentar von freeloads ,

Das heißt es ist wie beim Rauchen. Ich weiß zwar das es Krebs erregt aber es trifft eh nur die anderen....

Kommentar von mariannelund ,

Krasser Vergleich

also ich mag es wenn alles harmonisch ist, wenn alles fließend ist und ich mag es sinnlich und besonders die zweisamkeit in der viel übereinstimmung stattfinden kann

daher kann ich die Theorie nachvollziehen das wir Menschen immer auf der Suche nach einem Partner sind, allein ist es auch langweiliger

wobei ich sehr gerne auch allein bin, dann kann ich mich selber spüren und meine eigene Harmonie gestalten

Antwort
von Matzeee12345, 58

Weil es sonst keine Studien mehr geben würde.

Antwort
von deedzius, 44

Weil die Mehrheit treu ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten