Warum fühle ich mich von Gott so getrennt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bist du Christ? Solche Phasen macht wohl jeder mal durch - ich kenne das selber.

Bleib unabhängig davon dran: Geh in den Gottesdienst, lies in der Bibel, höre Worshipmusik, tausch dich mit Freunden aus, bete regemäßig. Und vor allem: Nimm immer wieder die Vergebung durch Jesus Christus in Anspruch!

Glauben ist eine Beziehung zu Gott, und eine Beziehung verändert sich, inkl. Hochs und Tiefs. Nur weil du dich von Gott getrennt fühlst, heisst das nicht dass das so ist. Gefühle können schnell täuschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Du kein Vertrauen auf Gottes Allgüte und Allliebe hast und denkst, Gott würde strafen und richten...

und deswegen bestrafst Du Dich selber, indem Du durch negative Gedanken, Emotionen und Taten Dich von Gott trennst...

Da Du jedioch eine Seele und somit Teil Gottes bist, ist Gott nie von Dir und einer jeden Seele getrennt, denn energetisch seid immer verbunden, da Gott auch in Dir und in einem jeden Menschen ist...

Nur der Mensch trennt sich von Gott, nie Gott vom Mensch!

Vergebung von Gott erwarten ist unsinnig, da Gott Allliebe und Allgüte ist und Dir somit bereits schon vergeben hatte, als Du Dich als Seele in den Anfängen der Zeiten von Gott getrennt hattest.

Vergebung kannst Du nur Dir selber geben, denn es waren Deine Gedanken, Deine Worte, Deine Emotionen, Deine Taten - Untaten - Nichttaten, die Dich von Gott getrennt haben, nicht die von Gott...

Vertraue auf die Allliebe und Allgüte Gottes und nehme die Essenz 'Liebe' wahr, stelle Dir die Frage 'Was würde Gott tun an meiner Statt?' und reflektiere dann Deine Verhaltensweisen, vergebe Dir selbst und versuche es beim nächsten Mal es zu bessern, aber verurteile Dich nicht, denn damit verurteilst Du auch Gott, da

Du als Seele ein Teil Gottes bist...und hier auf Erden gewisse Lernaufgaben und Lernprozesse zu bewältigen hast...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal ist zu sagen, dass kein Mensch auf dieser Welt perfekt ist und der Mensch ein fehlbares Wesen ist. Welcher Mensch kann sich von Fehlern freisprechen? Jeder wird immer wieder im Leben Fehler, weil jeder nur ein Mensch ist. Es gehört zur Selbsterkenntnis dazu, nicht unfehlbar zu sein.

Jeder ist Mensch ist von Gott gewollt und Gott sagt "Ja" zu jedem Menschen. Jeder Mensch ist befürworteter Teil sein Schöpfung. Gott verdanken wir alles: unser Leben, unsren Platz in dieser Welt, die wunderbare Schöpfung. Der Mensch vermag gar nichts, sich Gott zu nähern, sondern Gott kommt auf jeden Menschen von seiner Seite aus zu. Der Mensch kann nur eines tun, und zwar glauben. Der Glaube ist ebenfalls eine Gabe von Gott, also der Mensch verfügt nicht von selbst darüber. Glauben bedeutet zu vertrauen bzw. sich Gott anzuvertrauen. Lass deinen Glauben nicht durch schlechte Gedanken untergehen, sondern vertraue auf das heilvolle Handeln Gottes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So was passiert jedem mal. das er denk er ist von Gott getrennt. Aber glaub mir. Gott verlässt nie einen Menschen. Er ist ein gütiger Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sündige" ruhig weiter, "er" vergibt Dir!

"Getrennt" fühlst Du Dich, weil "er" Dir nie - niemals antworten wird und Du mit Deinen Gebeten immer nur Monologe geführt hast und in Zukunft auch nur führen wirst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus vergibt dir deine Sünden egal wie oft du sie tust er ist ja nicht umsonst am Kreuz gestorben. Du kannst auch beten das die Beziehung zwischen euch stärker wird ich hatte das auch mal und Er hat mir geholfen.
Ich bete für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal um Vergebung bitten, reicht nicht. Du musst schon täglich und regelmäßig um Vergebung bitten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist ich-mäßig noch zu schwach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du nicht sündigen?!?!
Das ist ja so wie mit den Partyleuten am Samstagmorgen - denen ist übel und sie kotzen, weil die soviel gesoffen haben und sagen sich "niiiieeee wieder Alkohol" und schwupp die wupp kommt der nächste Freitagabend und schon wird wieder Alkohol in den Hals gekippt. War bei mir nicht anders...👍👊
Mist, jetzt habe ich den Faden verloren. Ich weiß gar nicht mehr, warum ich das geschrieben habe. Was hat das denn mit Gott zu tun? Vielleicht wegen "mein Gott, ist mir schlecht" oder so?! Keine Ahnung.
Also, morgen ist wieder Arbeit angesagt. Grüß Gott!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst einfach deinen glauben stärken, sodass du nicht sündigen kannst ohne eine gewisse angst vor gott zu verspüren, dass kannst du zb indem du videos guckst über die religion der du angehörst, predigten zuhörst und so:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich nicht mit jemadem verbunden fühlen, der nicht da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rignrollfan2000
05.09.2016, 16:00

Warum sind die meisten so ungläubig geworden?????

0
Kommentar von MoseRosental
05.09.2016, 16:43

Es bleibt trotzdem so das Manche Wissenschaftliche Aspekte nur durch einen Gott Erklärbar bleiben. Lies mal ein Buch von Prof. Dr. Werner Gitt den der Erklärt das alles normal.

0

Seltsame Frage. Lies aufklärende Bücher, z.B. "der Gottesbetrug". Und erkenne, daß es keinen Gott gibt, der sich mit uns Menschen abgibt und keine Sünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?