Frage von Lucky234, 74

warum fühle ich mich durch das Ritzen besser?

hey Leute, ich möchte keine Aufmerksamkeit oder ähnliches. Ich habe mir diese Frage immer wieder gestellt. ich weiß das es nichts mit dem Schmerz zutun hat, denn manchmal verspüre ich keinen Schmerz und mir geht es trotzdem besser . meistens ritze ich mich wegen dieser inneren Anspannung. danach bin ich dann ruhig entspannt und man könnte fast erfüllt sagen. in seltenen Fällen ritze ich mich auch um gegen diese innere Leere anzugehen. meistens schaffe ich dann allerdings Garnichts mehr und kann mich dann nicht einmal mehr ritzen. ich stehe auch nicht unter Zwang oder so. ab dem Moment wo ich beschlossen habe das ich mich z.b. am Abend ritzen werde fühle ich mich meistens schon erleichtert. es ist meine Entscheidung ich müsste das nicht tun. anfangs fand ich es schlimm und fand mich deshalb noch abstoßender als eh schon. ich habe die Narben gehasst, was ich Heute auch noch tue aber mittlerweile ist es mir egal das neue Narben hinzukommen, es macht schließlich kein Unterschied ob es 100 oder 200 Narben sind. ich weiß auch das es falsch und Krankhaft ist so zu denken wie ich aber das ändert man eben nicht von Heute auf Morgen. ich hoffe ihr könnt mich verstehen und habt ein paar Antworten auf meine Frage dankeschön

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xneb20, 18

Hallo,
oh ja. Das altbekannte Ritzen. Immer wieder ein Problem, womit viele zu kämpfen haben. Es hinterlässt für immer Narben, und das nicht nur im Körper.

Die Frage ist, warum sich danach besser fühlt. Ich kenn dein Gefühl.
Entweder ist es, weil du damit dich selbst bestrafst. Aber du weisst vielleicht noch nicht mal, wofür. Aber bringen tu es nichts.
Hierbei legt sich das meistens wieder. Wenn nicht, sprich mit deinen Eltern oder einer Vertrauensperson darüber. Geh zu deinem Arzt.

Oder du bist langsam schon anhängig davon. Ritzen kann zur Sucht werden, man kann quasi "ritzabhängig" sein. Man weiss nicht mehr, warum man das macht. Man macht es einfach. Das ist gefährlich, denn aus diesem Kreis kommt man ohne fremde Hilfe kaum mehr raus.

Deshalb: hol dir Hilfe, danach geht es dir besser.
Es ist nicht cool, sich aufzuschlitzen. Es ist einfach nur doof, sinnlos. Später wirst du es einmal bereuen.

Also hol dir Hilfe bei deinem Arzt, deinen Eltern oder deine/m/r Vertrauenslehrer/in.

LG

Kommentar von kimala00 ,

Also ich kann dir nur zustimmen, ich kenne das nähmlich auch. Mich macht es glücklich, weil ich mich selbstbestrafe oder aus anderen Gründen. Der physische Schmerz mit dem Ritzen 'überdeckt' so zusagen den psychischen Schmerz (ist normal/bei jedem).

PS: Ich nehme Antidepressiva (Fluexetin) und das nennt sich im Ganzen : Selektiver Serototin-Wiederaufnahmehemmer.

Antwort
von Malea03, 26

Hallo ich denke es gibt dir ein Gefühl etwas anderes zu spüren als die "schmerzen" die du seelisch spürst.Vielleicht hast du das Gefühl dadurch andere Dinge zu vergessen. Aber ritzen ist echt keine Lösung für Probleme. Über lege lieber, was der Grund ist für deine Anspannung. Wenn du das Problem lösen kannst fühlst du dich garantiert echt besser und bist nicht nur Abgelenkt. Sprich am besten mal mit jemandem darüber den du kennst.

Kommentar von Malea03 ,

Wenn du eigentlich keine Gründe findest warum du dich ritzt ,versuch stattdessen einfach etwas schönes zu tun, das dich glücklich macht. Vielleicht hilft das ja auch.

Antwort
von MaLa714, 26

Richtige Antworten kannst du dir wahrscheinlich nur beim Arzt holen. Ich denke das Ritzen ist für dich wie ein Ventil. Spreche mal mit deinem Arzt darüber der wird dir helfen können. Ich denke als leihe kann man dir darauf keine richtige oder Falsche Antwort geben. Ich kann das schon nachvollziehen und versteh Dich da . Versuche doch erstmal dich statt zu Ritzen deinen Druck irgendwie anders abzubauen. Versuch Joggen zu gehen oder keine Ahnung beis in einer Peperoni? 

Antwort
von anonymo300, 14

hey du, dies ist vllt keine antwort auf die frage aber ich hoffe ich kann dir weiterhelfen

und zwar habe ich mich selbst früher geritzt, habe aber aufgehört weil :

1. ich habe mich unwohl vor anderen gefühlt, weil ich dachte sie merken was
2. mir war es peinlich so rumzulaufen
3.jedes mal wenn ich eins meiner schnitte ansah ging es mir immer nur noch schlechter weil ich dran denken musste wieso ich es getan habe..
jedes mal wenn ich eins der narben anschaue weiß ich welche für was meiner probleme stand
dadurch fällt es einem nur noch schwerer seine last wegzubekommen wenn du  schließlich jeden tag daran erinnert wirst, ich habe das gefühl diese vergangenheit niemals loslassen zu können!

nimm dir das bitte zu herzen und denke einmal drüber nach...

Antwort
von Trogon, 21

Das warum kann man leicht beantworten, du baust einen inneren Druck ab.

Aber das ist jetzt ja keine Lösung von Dauer, ein drogensüchtiger fühlt sich nach Einnahme der Droge gut für einige Zeit. Aber Du wirst mir recht geben, dass das eine Sackgasse ist und irgendwann böse endet.

Du musst auch begreifen, dass dich was belastet. Du hast es besser, beim Ritzen musst du durch keinen Entzug.

Aber Du musst das Problem, was dich bedrückt lösen. Geht nur mit professioneller Hilfe. Erzähl es deinem Hausarzt, der wird dir dann weiterhelfen.

Antwort
von ichbinich1972, 18

Also für mich klingt das so das du ein Psychisches Problem hast, ein normaler Mensch würde das nicht tuen. Ich kann mir das nur schwer vorstellen mich selber so weh zu tuen, du brauchst Hilfe, aber leider hab ich in dieser Hinsicht auch noch keine große Erfahrung. Aber bitte such dir HILFE:  so kann das auch kein Leben sein was du Fürst. 

Kommentar von xneb20 ,

Nein, das macht man auch ohne psychische Probleme. Vor bei Teenagern ist das verbreitet, viele von denen sind kerngesund, sowohl seelisch als auch körperlich.

Antwort
von sweetycube, 20

Du versuchst unbewusst deine psychischen schmerzen mit körperlich schmerzen zu "übertönen". Hättest du es bewusst gemacht, dann würdest du die antwort auf die Frage wissen. Dieses erfüllte gefühl hält aber nicht lange da wahrscheinlich neue Schmerzen hinzukommen oder du eine Art sucht nach dem Gefühl hast. genaues kann ich leider nicht sagen, dazu kenne ich dich zu wenig.

LG sweetycube

Antwort
von k3ltis, 24

Vielleicht, weil du den Zeitpunkt des Schmerzes selbst bestimmen kannst und das manchmal schon anders war.

Antwort
von neroanima, 24

Hey,, ich verstehe dich sehr gut, also es ist eigentlich sozusagen"normal".

Du hast vielleicht Druck oder sonst was und Baust es ab, ist schwer, und die einzige Antwort kannst nur du dir selbst geben.

Frag dich einfach was grade Auslöser ist? Was hast du für Probleme? Was fehlt dir?

Und ich will nicht iwie komisch wirken aber wenn du reden willst.. ich stehe gerne zur Verfügung

Lg

Kommentar von Lucky234 ,

das ist es ja, es gibt scheinbar keinen Auslöser. es kann sein das der tag gut war ich keinen stress keine Probleme oder sonst etwas hatte und trotzdem habe ich dann das Bedürfnis mich zu verletzen

Kommentar von neroanima ,

Weißt du was?

Willst du privat reden?

🙈Hab so paar Ideen?

Kommentar von Lucky234 ,

ups sry eigentlich wollte ich den Pfeil nach oben drücken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten