Frage von pocolocooo 21.04.2011

Warum fühle ich mich dabei so übergangen?

  • Antwort von sindbadkaroL 21.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hmm, ist schon komisch... würde wahrscheinlich mich auch ins Abseits gedrängt vorkommen

    Aufatmen, dem ist aber nicht so... das ist doch dein Freund

    Eigentlich doch voll cool, das er seinen Freund mit ins Boot holt, so machen die gemeinsam auch einmal was, man kann sich in der Weil mit anderen Dingen beschäftigen und nebenbei sich und die Wohnung auf Vordermann bringen ... (auch wenn alles immer bei euch paletti ist, ist das erste Mal, dass sie kommen und dann glänzt meistens noch mehr als sonst)

    Schade würd ich es wegen dem Essen finden, persönlich würde ich mich hierbei auf den Schlips mächtig getreten vorkommen, denn das ist mein Bereich, denn würd ich nicht freiwillig rausrücken... Spaß bei Seite

    Als Arbeitsteilung betrachten, der Freund von ihm freut sich auch das alle unter einem Dach sind, kennt die Eltern wahrscheinlich auch schon Ewigkeitkeiten plus 3 Tage und kann sich so miteinbringen, war bestimmt bei ihm auch mal zum Essen und so...

    Das einfach nur als Großes Dankeschön zu sehen, dass sie kommen und das man die Eltern mal beköstigen kann und nicht immer anders herum, auch wenn du mit seinem Freund nicht verwandt bist aber irgendwie gehört der doch auch zur Familie...

    Und dein Freund wird sich tatsächlich dabei überhaupt nichts gedacht haben, vlt. selbst ganz glücklich, dass die Arbeit und die Vorbereitungen an Euch zwei nicht nur hängen bleiben und das macht doch einem  Mann und seiner Freundschaft zum Freund eine Menge Spaß und bringt hierbei Abwechslung.

    Komisch würd ich es finden, wenn man aus allem heraus gehalten würde, da würde dann wohl mein Temperament mit mir durchgehen und ich würd einen Anfall bekommen und den Freund vom Freund wohl rausschmeissen. Mich zwar sofort wiederum entschuldigen aber da würde es mächtig rappeln... Chaosfrau versetzt alles in Chaos, tjjaa wenn man ausgeschlossen wird... Es ist doch nur das Essen... Sprüche könnten allerdings von Nicht so Netten Eltern kommen "Wie kann deine Frau / Freundin nicht kochen?" Würde dieser das zulassen, hätte dieser dann das nächste Problem auf der Rechnung wieder Temperament und der könnte mit Schlafdecke und dem Hund auf dem Balkon schlafen... Den Hund würde er mitbekommen, damit dieser auf ihn aufpasst, dass ihm nichts passiert.. Man will ja schon noch ihn behalten aber nicht in diesem Moment..

    Aber das wie gesagt, die Flöhe gehen gerade mit mir durch und hierhin wird es nicht kommen. Ihr habt eine nette Familie wohl und diese verstehen das Engagement im Gegensatz zu dir und mir wohl gerade ganz richtig... Und sehen nur was für einen Allrounder sie als Sohn haben und den Freund der Familie loben sie über's Knie, dass dieser wohl gut kochen gelernt hat und  so bei Ihnen einmal Danke für Alles sagen zu können... Und du wirst für den Geschmack und der Sauberkeit der Wohnung übers Knie gelobt...;)

  • Antwort von Ringoscarlett 21.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist überhaupt nicht komisch. Aber du solltest daran denken, dass Männer schon mal ein bisschen ignorant sein können, was solche Themem betrifft.

    Ich würde einfach noch mal mit ihm darüber reden, ohne ihm aber Vorwürfe zu machen. Sag ihm, dass du dich ausgeschlossen fühlst. Vielleicht ist er ja auch nur etwas nervös und möchte an seinem Geburtstag alles von der besten Seite zeigen. Er hat vermutlich gar nicht gegen dich, sondern nur aus seiner eigenen Perspektive heraus gehandelt.

    Außerdem ist er wahrscheinlich auch nicht daran gewöhnt, seine Entscheidungen nicht mehr alleine treffen zu können. Gerade bei der ersten gemeinsamen Wohnung kann es ja schon mal ein bisschen dramatisch zugehen. Das wird schon wieder. ;)

  • Antwort von Wurmeli 21.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Männer gewichten Sachen ganz anders als Frauen.
    Er freut sich natürlich, dass er das mit seinem Freund machen kann. Das ist etwas besonderes für ihn.
    Für dich ist es natürlich schön, die Feier gemeinsam auszustatten. Aber das kannst Du doch trotzdem.
    Sei eine gute Gastgeberin zusammen mit deinem Freund. Und biete doch an, auch einen Salat beizusteuern und lass dich vom Essen deiner Männer verwöhnen.

     

  • Antwort von Thelema 21.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ihr habt ein Kommunikationsproblem. Mir scheint, du hast ihm überhaupt nicht erzählt, was das für dich bedeutet. Warum sollte er dann machen, was du möchtest? Vermutlich macht er dasselbe wie in den Jahren vorher, und für ihn ist alles so wie immer. Wenn es für dich etwas andere, Neues, Besonders ist, musst du ihm das sagen und ihr sprecht gemeinsam ab, was das für die Vorbereitungen und die Gestaltung des Abends heißt.

    Der Sensibelste scheint er aber auch nicht gerade zu sein, wenn er dich mit Sätzen wie "das ist total bescheuert" abkanzelt ... Das wird wohl ein Beziehungstest, ob er in der Lage ist, zu sagen, dass es ihm leid tut - selbst wenn er sich mit der Handlung im Recht sieht; dass er deine Bedürfnisse als legitim und handlungsmodifizierend anerkennt. Nichtsdestotrotz, sprecht euch ab. Tauscht aus, was ihr euch jeweils vorstellt, und kommt zu einer Einigung, mit der ihr beide zufrieden sein könnt. Im Rahmen des jetzt noch Machbaren. Ohne Streit, ohne Druck auszuüben.

  • Antwort von MICHB 21.04.2011

    und was willst du nun genau für einen rat??!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!