Frage von Thelaststand, 18

Warum fühle ich mich bei kälte wohl?

Also seit geraum Zeit fühle ich mich bei kälte wohl, ich lauf fast immer mit kalten händen und füßen rum. Ich war beim arzt, ich bin kerngesund. Keine mängel nichts. Nur meine wahrnehmung von kälte ist irgendwie komisch. Ich habe mal ein par wirklich harte tests gemacht, halbe stunde im eiswasser sitzen und körpertemperatur danach messen lassen. Dabei kam raus das die körpertemperatur in den wichtigen bereichen noch genau gleich geblieben ist und nur an extremitäten gesunken ist. Jedoch meine temperatur im vergleich zu anderen immernoch extrem hoch war. Letztes Jahr war ich eisbaden, ich hatte anfangs bisschen schmerzen an meinen füßen, jedoch nach kurzer zeit fühlte ich mich in dem wasser wohl. Seit ich ein kleines kind war hab ich es geliebt im schnee, meist leicht bekleidet zu spielen, ich konnte nur in temperaturen von unter 15 grad angenehm schlafen und hasste die sommerhitze. Ich trainiere viel und merke daher das mein kreislauf extrem schnell anläuft. Schon bei kleinen Jogg-einheiten ist meine durchblutung extrem hoch, Jedoch mein puls und mein blutdruck ziemlich normal. Mein arzt sagte mir, ich solle diese "fähigkeit" nicht zu sehr ausreizen weil immer etwas schief gehen kann. Jedoch war ich auch schon seit langem nichtmehr krank(letzte mal vor eineinhalb jahren oder so). Die vermutung liegt in meiner durchblutung, die ziemlich stark ist. Aber wieso fühle ich mich dann bei kälte wohl? Z.b an manchen tagen an denen ich zu viel gegessen hab und mir schlecht ist, muss ich nur mal oberkörperfrei drausen sitzen und mir gehts wieder wunderbar. Alles über 20 grad fühlt sich für mich unangenehm an. Nur im sommer im freibad, wenn ich direkt ins wasser kann wenn ich mich überhitzt fühle ist ertragbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten