Frage von Kenzy, 32

Warum friert man bei Panik, Angst, Stress?

Hey, Ich wollte mal fragen warum man manchmal, wenn man richtig Panik und Stress hat so friert, dass man trotz 30°C ne Jacke braucht? Was passiert dabei mit dem Körper, dass er so runterkühlt oder man zumindest das Gefühl hat, dass einem kalt ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, 18

Die Psyche beeinflusst zahlreiche Körpervorgänge. Über das vegetative
Nervensystem und unterschiedliche Hormone wirken sich seelische
Schwankungen auch auf die Durchblutung und die Gefäßregulation aus. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.apotheken-umschau.de/Fuesse/kalte-fuesse-koerper-und-psyche-72339_4.h...

Antwort
von Trela1809, 18

Meinst du vielleicht kalte Schweißausbrüche bei Angstattacken?

Die können trotz normaler Körpertemperatur eine Art Schüttelfrost auslösen.

Antwort
von Digarl, 22

Also im Normalfall sollte die Körpertemperatur steigen, nicht sinken. 

Antwort
von lindgren, 18

Du meinst eher bei einem Schock. Wenn man unter Schock steht, dann fährt der Körper runter - die Temperatur geht auch runter. Der Kreislauf versagt. Deswegen ist es wichtig, bei einem Schock den Menschen warm einzupacken. Füße hochlegen und Decke darüber legen.


Google doch mal danach - vielleicht meinst du den Schock.

http://www.onmeda.de/erste\_hilfe/schock.html

Antwort
von AntwortMarkus, 24

Eigentlich schwitzt man dann eher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community