Frage von KarimDB402, 163

Warum freuen sich meine Eltern nicht für mich?

Guten Abend,

Nach langer Suche habe ich endlich eine Ausbildung gefunden und der Vertrag muss nur noch unterschrieben werden.

Mein Problem ist das sich meine Eltern nicht freuen das ich eine Ausbildung gefunden hab.
Ich fange die ab dem 01.08.16 in München am und ziehe daher von Berlin weg.
Heute hatten ich und mein Vater ein Streit deswegen.
Ich mein er regt sich über die Vergütung auf -.-
Als ob ich das entscheide wieviel ich kriege.
Das ist doch gesetzlich vorgeschrieben aber davon hat der keine Ahnung.
Seine erste Reaktion ist ein Kopfschütteln wegen des Lohns.
Hab ihn daraufhin gefragt was los ist und er sagte:
,,So wenig ?"
Dann sag ich ,,Ich entscheide das nicht wieviel ich kriege" daraufhin Er ,,dann musst du auch dort nicht anfangen"
Was ist los mit dem ??
Ich hab extra ein Praktikum absolviert was 2 Wochen ging um halt den Betrieb und die Leute näher kennenzulernen und es ist echt toll da.
Nicht nur der Umgang sondern auch der Beruf ist mein Traumberuf.
Noch eine Frage:
Da ich jetzt 20 bin, muss meine Eltern den Vertrag auch unterschreiben oder reicht es wenn nur ich den unterschreibe ?

Ich verstehe ihn nicht !

Kann mir einer vielleicht ein paar Tipps geben was ich tun soll ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotreginak02, 24

Hallo KarimDB402,

meinen Glückwunsch, dass du die Ausbildung anfängst, sie dir selber gesucht hast und auch sonst sehr selbstständig wirkst. Da könnten sich viele in deinem Alter mal eine Scheibe von abschneiden ,wenn ich hier so manche Fragen bezüglich der eigenen Berufsplanung so lese.

Zu deinen Eltern kann ich dir leider nicht gratulieren, denn sie sollten mega stolz auf dich sein! Sind oder werden sie ja vielleicht auch noch, wenn sie den ersten Schock, nämlich dass du "plötzlich" selbstständig geworden bist und richtig weit weg ziehst, überwunden haben.

Ich weiß zwar nicht, welche Ausbildung du anfängst, aber das ist ja auch noch kein "Lohn oder Gehalt",  sondern eine Ausbildungsvergütung, die natürlich geringer ausfällt als ein Job mit Lohn oder Gehalt.
Du investierst in deine Zukunft, da du nach einer abgeschlossenen Ausbildung langfristig besser entlohnt wirst als jemand, der vielleicht jetzt jobben geht, dabei dann vielleicht mehr Lohn bekommt, aber langfristig immer nur Hilfsarbeiter sein wird.

Ich wünsch dir viel Erfolg!

Kommentar von KarimDB402 ,

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort.
Hat mir wirklich geholfen :)

Kommentar von rotreginak02 ,

Sehr gerne und es freut mich, wenn ich helfen konnte...dafür ist gF ja da ;-)

Antwort
von Ranzino, 41

Nee, mit 20 hat es sich ausge"eltert" und du unterschreibst für dich allein.

Ich denke nicht, dass es deine Eltern schon wissen, aber sie sind noch bis Ende der Aubildung unterhaltspflichtig. Dein "so wenig" ist also durchaus nicht das Ende der Fahnenstange, wenn deine Eltern noch etwas drauflegen müssen.
Evtl. ärgert genau das deinen Vater, denn wenn du zu hause geblieben wärts, käme es natürlich billiger  ?

Kommentar von KarimDB402 ,

Nein.
Ich beantrage ja BAB (Berufsausbildungsbeihilfe)

Kommentar von Ranzino ,

Nix da mit "nein". Deine Eltern SIND unterhaltspflichtig. ;)

Kommentar von KarimDB402 ,

Hmm okay.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Genau wie Ranzino richtig bemerkt: Deine Eltern sind bis zum Ende deiner Erstausbildung unterhaltspflichtig. Wenn sie nicht gerade vom Existenzminimum leben dann wird das nichts mit BAB, das müssen deine Eltern zahlen. Vermutlich daher auch die schlechte Laune. München ist nicht gerade ein günstiges Pflaster. Je weniger Du an Ausbildungsvergütung erhälst, desto mehr müssen deine Eltern letztendlich zahlen...

Antwort
von mila848, 27

Deine Eltern wollen die Ausbildung für dich nur nicht, weil du dann so weit weg bist.. Nimms Ihnen nicht übel und versprich sie oft zu besuchen ;)

Kommentar von KarimDB402 ,

Ich werde die auch öfters besuchen.
Dafür gibt es ja Flixbus für 15 Euro 😂😂

Kommentar von mila848 ,

Genau :) Versprich es ihnen einfach dann hört dein Vater auch auf rumzumotzen :D

Antwort
von Rendric, 43

Nur wenn du minderjährig wärest, müssten deine Eltern auch unterschreiben. So musst nur du den Vertrag unterschreiben.

Ich denke mal, dass deine Eltern Angst haben "dich zu verlieren". Du ziehst dann in eine andere Stadt. Das ist auch eine große Umstellung für die Eltern und nicht jeder kann das offen zugeben.

Stellt dir dann der Betrieb eine Wohnung oder wie ist dann das finanzielle geregelt, wenn du mit deinem Lohn nicht leben kannst?

Kommentar von KarimDB402 ,

Der Betrieb hilft mir mit der Suche.
Ansonsten beantrage ich noch BAB (Berufsausbildungsbeihilfe)

Antwort
von NameInUse, 42

Du bist volljährig, also kannst Du das alles alleine entscheiden und unterschreiben

Antwort
von galimatias, 38

Du bist 20, deine Eltern haben die nichts mehr zu sagen :D lass dich von ihnen nicht deinen Traum versauern, sie werden sich schon freuen wenn sie dich besuchen und sehen wie glücklich du bist!

Kommentar von KarimDB402 ,

Naja....

Kommentar von galimatias ,

Ach komm

Antwort
von Julwesjay, 34

Du bist 20 Jahre alt, und hast deinen TRAUMberuf gefunden.
Das können nicht viele von sich sagen, und vor allem bist du einer der wenigen, die nicht auf den Lohn achten, sondern nur darauf, ob es einem Spaß macht.
Deine Eltern machen sich vielleicht Sorgen, da du jetzt alleine und selbstständig wohnen wirst in einer anderen Stadt. Gibt es in deiner Ausbildung Aufstiegsmöglichkeiten? Bist du dir sicher mit deiner Entscheidung? Suche eine Möglichkeit deinen Eltern klar zu machen, dass du dir in deiner Berufswahl sicher bist. Sie werden und müssen es ja sowieso akzeptieren. Ich glaube nicht, dass deine Eltern unterschreiben müssen? Du bist volljährig. Das einzige wären vielleicht wegen Versicherungen oder so, dass deine Eltern deswegen unterschreiben müssten. 
Viel Glück weiterhin, und Spaß bei der Ausbildung :)

Kommentar von KarimDB402 ,

Natürlich gibt es auch in diesem Beruf Aufstiegsmöglichkeiten :)
Die Chefin hat mir sogar schon bei der Wohnungssuche geholfen

Kommentar von Julwesjay ,

So könntest du deine Eltern überzeugen. Chancen aufzusteigen und seinen Lohn zu vergrößern sind immer gut :D

Antwort
von GreenDayFan97, 43

Nur du musst den Vertrag unterschreiben. Du bist volljährig!

Zieh es trotzdem durch. Du sagst, es ist dein Traumberuf, also ist es das Richtige für dich. Dein Vater wird sich nach einer Weile damit abfinden, wenn er sieht, dass du glücklich bist dort.

Kommentar von KarimDB402 ,

Problem ist aber das die noch gehofft haben und jetzt aufeinmal heulen die rum das ich angenommen wurde -.-

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Wenn du es ablehnst, heulst du rum und dann heulen sie mit, weil du mit 20 immer noch keine Ausbildung hast. Ich würde es annehmen. Irgendwo ist die Grenze, was das Erfüllen der elterlichen Wünsche angeht. Man muss nicht den Beruf ausüben, den die Eltern für einen aussuchen.

Kommentar von KarimDB402 ,

Quatsch natürlich nehme ich da an.
Hab sogar schon unterschrieben.

Kommentar von GreenDayFan97 ,

Na dann ist doch alles super! Warte ab. Ich weiß, es ist schwer, wenn die Eltern sich nicht mit einem freuen. Trotzdem werden sie irgendwann drüber hinweg sein und stolz sein.

Kommentar von KarimDB402 ,

Danke :)

Antwort
von marina2903, 18

du bist voljährig und brauchst keine zustimmung. deine eltern haben sich bestimmt was anderes erhofft. mach ihnen klar das dies dein leben ist und ausbildungen nicht vom himmel fallen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community