Frage von LuisaMarie283, 41

Warum fressen die Kaninchen ihr Futter nicht mehr?

Hallo zusammen :)

ich habe mir vor ca. 3 Wochen 2 Zwergkaninchen von meiner Freundin geholt. Als sie dann bei uns waren haben sie auch ganz normal gefressen. Aber wenn ich jetzt Karotten, Äpfel, Gurken oder Salat reinlege fressen die das gar nicht mehr noch nicht einmal ihr Heu! und ich weis nicht warum :(

Weil bei meiner Freundin haben sie die ganzen Sachen auch zum fressen bekommen.

Wenn ich ihnen aber etwas von dem Körnerfutter gebe das fressen sie dann immer gleich.

Weis jemand was da los ist? Oder kann sich das erklären warum das so ist?

Danke schon mal für die Antworten :)

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 23

Hallo, 

das liegt wahrscheinlich am Trockenfutter und der Hitze. Im Sommer verbrauchen Kaninchen nicht so viel Energie wie im Winter. Dazu macht Trockenfutter schnell "satt". 

TroFu ist leider auch sehr ungesund. Kaninchen sind reine Blattfresser deren Verdauung nicht auf Getreide und Sämereien ausgelegt ist. Ich kann dir also nur raten das Trockenfutter langsam abzusetzen und deine Kaninchen hauptsächlich mit Heu, Wiese und Gemüse zu ernähren. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von gschyd, 23

Liebe Luisa - ich würde auf alle Fälle rasch! einen Tierarzt konsultieren.

Warum Heu so wichtig für Kaninchen ist:
Die Zähne von Kaninchen wachsen lebenslang nach, d. h. sie müssen ihr Futter zermahlen können, damit die Zähne abgerieben werden. Ansonsten wachsen sie weiter, es können sich Zahnspitzen bilden, die sich in die Zunge oder Backenschleimhaut oder den Kiefer bohren. Dies kann zu Entzündungen, Abszessen usw. führen bzw. die Tiere können nur noch wenig oder gar nicht mehr fressen. Pellets oder sonstiges Trockenfutter fordern das Gebiss nicht, ein Haps und weg sind sie. Mit Heu ist gewährleistet, dass die Zähne ständig abgerieben werden, da es ausdauernd gekaut werden muss.
http://www.kaninchenforum.com/site/content/view/60/29/

Antwort
von katjesr5, 24

Hallo

auf Körner- bzw- Fertigmischungen gehen die meisten Kaninchen (auch andere Kleintiere) ziemlich ab. Das ist so was wie Fastfood für uns. Allerdings ist es auch genauso ungesund.

Versuche mal Abwechslung in deinen Frischfutterplan zu bringen und biete pro Mahlzeit ruhig viele Sorten damit die Nins Auswahl haben. Mein neustes Kaninchen mochte am Anfang auch viele Sorten, die er jetzt nicht mehr so gerne frisst, wenn es die zu oft gibt. Ich muss bei ihm schauen, dass immer Abwechslung auf dem Plan steht. Sonst lässt er es liegen. Neue Sorten aber bitte trotzdem langsam und in kleinen Mengen anfüttern. Frische und trockene Kräuter nicht vergessen.

Beim Heu habe ich festgestellt, dass es dort auch oft sehr große Unterschiede gibt was die Beliebtheit angeht. Manche Sorten werden gerne gefressen, andere liegengelassen. Dabei gehts nicht immer nur um den Preis. Auch teure Heusorten werden schon mal liegengelassen. Probiere dich am besten mal durch die Angebote der einzelnen Anbieter. Achte aber trotzdem auch gute Qualität.

Körner- oder Fertigfuttermischungen solltest du so langsam nach und nach weniger geben und irgendwann damit aufhören. Die sind ungesund und überflüssig.

Ich würde auch generell empfehlen mal nach den Zähnen schauen zu lassen. Einmal mehr gucken schadet nicht und man kann direkt kontrollieren ob es Fehlstellungen gibt, die eventuell öfter behandelt werden müssten



Antwort
von Alfco, 23

Ich hatte mal vor vielen Jahren Kaninchen. Sie neigen leider aufgrund der Züchtung sehr zu Entzündungen im Maul. Evtl. liegts daran?

Antwort
von JennyChan0604, 10

wenn du es noch nicht getan hast dann gehe zum Tierarzt und zwar JETZT SOFORT!!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community