Frage von hotboy99, 122

Warum Frauenarzt?

Warum gehen Frauen regelmäßig zum Frauenarzt und Männer gehen nicht zum "Männerarzt" was ist da der Unterschied?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von LiniB1983, 32

Frauen gehen da nicht regelmäßig hin, weil sie ständig was haben. Das da unten ist meiner Meinung nach nicht anfälliger als bei Männern.

Als Frau geht man normalerweise regelmäßig zum Frauenarzt weil man mit Pille oder ähnlichem verhütet und nur ein Rezept bekommt, wenn es alle halbe Jahre eine Untersuchung gibt.

Kommentar von Jessicahofst ,

Ja genau das stimmt auf jeden Fall 

Antwort
von Neferkare, 15

Frauen gehen zum frauen arzt, in erster linie um einen gebärmutterhalsabstrich zu machen... dieser dient dazu, gebärmutterhalskrebs fühzeitig zu erkennen... denn je früher dieser erkannt wird, dessto einfacher die behandlung.. das Rezept für die Pille kann man auch telefonisch bekommen... grundsätzlich sollten männer die regelmässigen GV habe auch ab und zu einen check machen.. denn was viele nicht wissen, dass männer öfter träger von geschlechtskrankheiten sind ohne sie zu haben.. und damit frauen anstrcken können... und für alle kommentare die vom urologen sprechen.. die sind für die harnableitenden wege zuständig und nicht hauptsächlich für das männliche geschlecht..

Antwort
von 1992peggy, 84

Männer gehen zum Urologen, das meist aber nur, wenn sie Probleme haben.

Die sind bei jüngeren Männern eher selten, meist mit zunehmendem Alter braucht man das erste mal den Facharzt

Frauen, bedingt durch Periode und GV haben schon mal des öfteren Erkrankungen oder Probleme mit der Vagina und da sie die Pille nehmen, meist auch damit

Antwort
von Hardware02, 25

Frauen gehe nicht regelmäßig zum Frauenarzt. Also verbreite hier nicht solche dummen Vorurteile. Diejenigen, die es tun, holen sich dort meistens das Rezept für die Pille ab.

Kommentar von Jessicahofst ,

Ja aber dann geh die ja trotzdem dahin, ausserdem muss man auch wegen Problemen mit der Periode dahin, also ist das gar kein Vorurteil 

Antwort
von michi57319, 51

Ich habe nie verstanden, warum ich regelmäßig zum Gyn gehen soll, nur weil ich eine Frau bin. Deshalb mach ich das auch nicht.

Ich gehe alle paar Jahre mal, Beschwerden hatte ich bislang nie.

Es würde mir auch nicht im Traum einfallen, regelmäßig einen Termin bei meinem Hausarzt zu machen, nur um zu sagen, daß ich keine Probleme habe. Die sicherlich trotzdem vorhanden sein können (Diabetes, Bluthochdruck, etc.).

Es ist nicht üblich, präventiv zu arbeiten. Bei meinen Zähnen bin ich da jedoch deutlich gewissenhafter.

Zu denken gab mir zwar der Fall meiner Kollegin, bei der durch Routineuntersuchung einen Krebsvorstufe festgestellt wurde, beim Gyn war ich jedoch immer noch nicht.

Weil ich es schlicht und ergreifend nicht als notwendig erachte.

Kommentar von Jessicahofst ,

Aber man muss doch regelmäßig zum Arzt, net nur zum Frauenarzt sondern auch sonst, dann kann man rechtzeitig feststellen, ob man was hat und meistens kann das dann auch gemacht werden.

Kommentar von michi57319 ,

Ich geh doch nicht regelmäßig zum Arzt, wenn ich gesund bin. Ab einem gewissen Alter lasse ich ja mit mir reden, einmal jährlich einen Check machen zu lassen. Aber in jungen Jahren waren wir alle nur dann beim Arzt, wenn es einen Grund dafür gab.

Kommentar von Jessicahofst ,

Ausserdem geht man ja auch zum Arzt, wenn man grad mal ien paar Tage frei haben will, ok bein Frauenarzt jetzt eher net so, aber beim Hausarzt ja schon.

Antwort
von quietscheratsch, 53

Das ist wie beim Friseur. Bei Männern muss da eben meistens weniger gemacht werden und es geht schneller. Frauen brauchen da Feinarbeit.

Du kannst Dich auch gern regelmäßig beim Urologen durchchecken lassen, verbietet dir ja keiner. Frauen machen das eben einfach. Es ist eben etwas komplexer und dazu kommt die Verhütung und die Kontrollen.

Kommentar von Jessicahofst ,

Ja, so ist es echt...naja bei Männer ist een alles was primitiver angelegt, da gibts net so viel zu machen *lach*

Antwort
von TreudoofeTomate, 41

Weil Männer oft nachlässiger mit ihrer Gesundheit umgehen. Wann warst du das letzte Mal zur Prostatauntersuchung?

Kommentar von michi57319 ,

Ein Jungspund wird anlasslos zu keiner Untersuchung gehen. Ab einem gewissen Lebensalter kann Mann mal drüber nachdenken.....

Antwort
von HapsHaps, 64

Naja, bei Frauen ist das alles ein wenig komplizierter. Man muss alles richtig handhaben und ist auch schneller Krankheiten untenrum ausgesetzt, dazu kommt noch die Verhütung die meist die Frau übernimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten