Frage von Caddyshack83, 102

warum fragt jeder Arzt was arbeiten Sie?

was hat so ne Frage zur Behandlung beizutragen? Oder wollen die Arbeitslose nicht behandeln?

Antwort
von Nemesis900, 86

Je nachdem was man arbeitet kann man dort mit bestimmten Dingen in Berührung kommen oder bestimmte Belastung haben die für einen anderen Menschen sonst untypisch wären und man sie deshalb eigentlich nicht mit einbezieht bei der Diagnose. Und je nachdem was man arbeitet können bestimmte Erkrankungen anderes Auswirkungen auf den Beruf haben. Somit ist das für einen Arzt schon sehr wichtig zu wissen.

Antwort
von selemin, 80

Nein wegen körperlicher anstrengung und so was du machst wie du dich dann bewegst ob er dich Krankschreiben muss und wie du vlt krank bist und weswegen

Antwort
von murne1958, 46

Nein, das hat nichts damit zutun das Ärzte Arbeitslose nicht behandeln wollen. Je nach Beruf ist man unterschiedlichen Belastungen / Gefahren ausgesetzt. Wenn jemand zB starke Rückenschmerzen hat und bei der Arbeit schwer heben muss oder viel stehen muss, wird da ggf anders gehandelt (Medikamente verschrieben / Therapien verordner) als bei Leuten die sitzend arbeiten -  ok, vielleicht ein blödes Beispiel, aber ich denke, du verstehst was ich meine.

Antwort
von ArduinoMega, 48

Um z.B. zu wissen, wie anstrengend die Arbeit ist. Ein Metallarbeiter wird länger krankgeschrieben und es liegen Herzprobleme näher, wohingegen bei einem Bürojob Muskel- und Skelettprobleme näher liegen.

Antwort
von zuschauer44, 58

Er macht eine Anamnese - Anamnese bedeutet eine Erhebung von Daten, die Vorgeschichte ermitteln.

http://flexikon.doccheck.com/de/Spezielle_Anamnese

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten