Warum fragen Ärzte nie ob irgendwelche Medikamente eingenommen werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ähem...

Bei uns erhält JEDER Patient - bevor ich ihn sehe, einen Fragebogen, in dem auch seine Medikamente abgefragt werden.

Und wenn sich die Patienten - mal wieder- nicht erinnern können, WAS sie da so alles zu Hause schlucken, dann bitten wir sie, uns das zu Hause aufzuschreiben und uns den Zettel dann mitzubringen, zu schicken oder uns per Telefon die Medis zu nennen.

Wenn dann trotz dieser Bemühungen uns Medikamente verschwiegen werden (kommt häufiger bei von Heilpaktikern "verordneten" und / oder selbst gekauften Medis vor, obwohl wir ausdrücklich auch danach fragen), dann können wir das nicht ändern.

Jedenfalls ist deine Behauptung, daß "die Ärzte nie" nach Medikamenten fragen würden, definitiv gelo***  ähem - falsch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Arzt fragt danach ! 

Warum bringst Du es nicht selbst zur Sprache ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe noch keinen Arzt erlebt der das nicht getan hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht , was für'n artzt du hast , aber bei uns wird gefragt und natürlich die Verträglichkeit geprüft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Ärzte haben Deine Krankheiten meistens schon in Ihrem Computer gespeichert. Lass Dich von dem Beipackzettel nicht verrückt machen, das ist nur für Extremfälle.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage auch danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klare frage klare Antwort......nur so gehts - klare Behnadlung und diagnosen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?