Frage von RainerMasow, 287

Warum fingiert jemand eine Vergewaltigung?

Hallo! Ich bin total verwirrt und weiß nicht weiter. Mein bester Freund wollte direkt nach dem Abi eine Weltreise machen. Erst war er in Australien, dann in Thailand. Jetzt hat er abgebrochen. Gestern wollte er mit mir darüber reden und hat mir eine Geschichte erzählt, die ihn sehr belastet. Und zwar war er in Bangkok in einem Club und wurde von einem Mädel angemacht. Sie war sehr groß und sehr schön. Später lud sie ihn ein, mit nach oben zu kommen. (War wohl ein Bordell oder was). Da stellte sich aber raus, dass sie eine Transvestite war. Mein Freund wollte gehen, sie (oder er) hat ihn aber festgehalten, überwältigt und vergewaltigt. Mein Freund war total fertig, hat sofort einen AIDS-Test gemacht (zum Glück negativ), aber er wollte nach Deutschland zurück. Jetzt hängt er depressiv hier rum. Mein Punkt ist: Ich glaube ihm die Geschichte nicht. Sie hat eine Reihe Ungereimtheiten, die wichtigste ist aber: Mein Freund ist 1,90 m groß, wiegt bestimmt 85 kg. Vor allem ist er aber sehr kräftig. Ich selbst bin überdurchschnittlich stark und mache Kampfsport. Trotzdem schaffe ich es nicht, ihn mal eben umzulegen oder so. Das heißt, natürlich nicht, dass es jemand anders (und meinetwegen auch eine Transe dies nicht schaffen könnte), aber a) müsste dieser jemand schon sehr kräftig sein, so dass meines Erachtens eine Verwechslung mit einer Frau ausgeschlossen ist und b) ist das eine, jemanden zu bezwingen und das andere, ihn so zu dominieren, dass eine Vergewaltigung möglich ist. Als ich meinen Freund darauf ansprach, dass ich ihm nicht glaubte, reagierte er agrressiv. Als ich in fragte, wie die Transe jemanden wie ihn bewältigt haben soll, antworte er: "Sie war halt sehr stark." Meines Erachtens ist es ausgeschlossen, dass er wirklich vergewaltigt wurde. Ich frage mich nur: Warum denkt er sich so was aus? Und wie kann ich ihm helfen, denn irgendwas muss ja vorgefallen sein? Danke!

Antwort
von zahlenguide, 119

wenn du Kampfsport kannst, solltest du eigentlich wissen, dass es viele Möglichkeiten gibt, einen starken großen Mann zu besiegen - besonders wenn er von hinten angegriffen wird. Kampfsport nützt dir im Wesentlichen nur etwas, wenn du den Angriff kommen siehst und es als Angriff bewertest. Bist du erstmal in einer ungünstigen Position, kommst du da auch nicht mehr raus. Mach den Test. Geh durch ein dunkles Zimmer und lass dich von einem Kumpel angreifen. Du wirst merken, dass dir deine Kampfkunst nicht weiter helfen wird. Gerade deshalb ist es ja Schwachsinnig, wenn man immer wieder hört, dass Frauen mitten in der Nacht durch einen dunklen Park laufen und dann überfallen, vergewaltigt usw. werden. Warum läuft man durch einen dunklen Park? Ich mache seit meinem 5. Lebensjahr Kampfsport und habe viele sehr gute Kampfsportler kennen gelernt und selbst die sagen, dass sie solche Situationen vermeiden. Weil man muss es seinem Gegner ja nicht leichter machen als es sein muss. Aber dein Freund hat ja eben geglaubt, dass es sich um eine Frau handelt und in Bangkok wird sehr viel mit Schönheits-Ops gearbeitet. Unterschätze aber nie eine Frau. Sie kann hohe Kräfte entwickeln und wenn du gerade selbst nicht voller Adrenalin bist, wirst du es schwer haben sie zu besiegen. Wie gesagt: wenn jemand von hinten kommt und du nicht mit einem Angriff rechnest, hast du sowieso keine Chancen.

Bestimmte Nazigruppen arbeiten übrigens genauso. Sie kommen zu ihren Opfern von hinten. Tippen sie an und schlagen dann immer wieder aufs Gesicht, damit das Opfer gar nicht klar denken kann.

Antwort
von nana90hn, 97

ich kenne deinen freund zwar nicht, dennoch können auch männer opfer einer vergewaltigung werden. auch wenn du sagst er sei sehr kräftig heißt das nicht, selbst wenn er stärker als sie war, dass sie ihn nicht überwältigt haben kann. da spielen ja auch solche dinge wie überraschungseffekt, mögliche fixierung, vorheriger genuss von drogen (Alkohol miteingeschlossen) eine rolle. leider ist das thema sexueller missbrauch an männern bei uns immer noch nicht so ganz angekommen. Fakt ist auch männer werden vergewaltigt, das ganze wird aber totgeschwiegen. Oftmals aus Scham und auch ist oft ein thema, dass einem nicht geglaubt wird, wenn man sich doch mal jemanden anvertraut. Außerdem können auch frauen männer vergewaltigen. Das erscheint erstmal schwierig, aber eine errektion kann man auch rein ''mechanisch'' auslösen ohne das man psychisch sexuell erregt ist.

natürlich kann ich die glaubhaftigkeit deines freundes nicht beurteilen, dass musst du schon selbst. Gab es denn früher schon irgendwelche Geschichten die er erfunden hat? die deine zweifel stärken?

vielleicht solltest du ihm doch glauben schenken und ihn unterstützen. wenn er reden möchte, dann wird er reden. Zwinge ihn bitte nicht dazu in dem du ihn ausfragst. unterstütze ihn! du kannst beispielsweise auch mit ih´m gemeinsam an eine beratungsstelle herantreten (bspw. profamilia). auch du kannst dort einen termin machen und dich beraten lassen. auch wenn er gelogen haben sollte, freunde sollten sich vielleicht gegenseitig erstmal ernst nehmen.

Antwort
von Kometenstaub, 56

Ehrlich. Ich denke, dass DU Dir diese Geschichte ausgedacht hast.

Und - Transe - ist ein Schimpfwort.......und kommt mir ein wenig zu oft in Deiner Story vor....

Kommentar von CorruptedWorld ,

Transe ist eine Abkürzung. :o

Kommentar von Kometenstaub ,

Ach, sehen das die Betroffenen auch so?

Antwort
von KatzenEngel, 75

es geht so Personen lediglich um Aufmerksamkeit!

Ich könnte k...tzen, wenn ich sowas mitkriege.

Menschen, die das ECHT erleben mussten leiden unter so einer "fingierten" Vergewaltigung erst recht! die fragen sich: UND DIE werden ernst genommen? Und ich nicht? o.ä. Für die ist das echt ein Tritt in die Seele :( Echte Opfer leiden ein Leben lang. SOLCHE Personen, wie Du sie beschreibst freuen sich über Aufmerksamkeit!

Bin echt (mal wieder) sprachlos....

Kommentar von DeliriumTremens ,

Es ist doch noch überhaupt nicht erwiesen, dass es nicht vielleicht doch wirklich passiert ist. Und der Fragesteller ist jemand, der einem möglichen Opfer nicht glaubt, welches vielleicht in Not ist. 

Antwort
von Havenari, 78

Möglicherweise gibt es einen anderen Grund für den Abbruch der Reise, der deinem Freund noch wesentlich peinlicher ist als diese Geschichte.

Antwort
von Malavatica, 57

Die Wahrheit werden wir nie erfahren . Keiner von uns war dabei . 

Beide Varianten Lüge oder Wahrheit sind möglich .

Manche Menschen haben etwas Negatives erlebt und bauschen es beim erzählen auf . Das hat es schon immer gegeben . sie wollen damit Aufmerksamkeit . 

Antwort
von DeliriumTremens, 64

Nehmen wir einfach mal an, er sagt die Wahrheit. Ihm ist Schlimmes widerfahren. Und sein bester Freund glaubt ihm nicht...  

Es gibt mehr Männer, als man denkt, die Vergewaltigt und geschlagen werden. In Ehen, aber auch anderen Umständen. Nicht nur, dass Frauen dies kaum zur Anzeige bringen, Männer schämen sich noch viel mehr. Vom Erfolg einer solchen Gerichtsverhandlung mal abgesehen, der oft verschwindend gering ist.

Möglicherweise war er wie gelähmt, das hört man oft.... eine Art Schockstarre. Ferner ist es auch leider so, dass der Körper trotz Angst sowohl bei Mann wie auch Frau mit normalen Vorgängen wie Erektion, Erregung etc. reagiert. Manche machen einfach wie in Trance mit ... fassungslos, dass ihnen das gerade passiert... 

Eine weitere Variante könnte natürlich auch sein, dass es ihn schockiert hat, sich auf eine Transsexuelle eingelassen zu haben ob wissend oder nicht und er nun über seine sexuelle Identität brütet oder um sie bangt und mit dem, was er entdeckt hat, nicht zurecht kommt und diese Geschichte erfinden musste, um damit klar zu kommen. Oder aber, er hat sich hinterher vergewaltigt gefühlt, weil er sich im Nachhinein ekelt... es gibt viele Möglichkeiten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten