Frage von Fliede 08.01.2013

warum findet man heute keine frauen die eine familie mit kindern wollen?

  • Antwort von Limearts 08.01.2013
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Schon mal dran gedacht dass man einen Partner braucht, mit dem man sich auch Kinder und eine lebenslange Bindung vorstellen möchte, ehe man solche Wünsche ausformuliert?

  • Antwort von kundryyy 08.01.2013
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Frustriert von Männern, die ambivalent sind!!

  • Antwort von LOLOPOP 08.01.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deutschland ist mit Polen und Ruessland (glaub ich...) eines der Länder mit den weingsten Kindern pro Frau (1,3 Kinder/Frau). In Frankreich liegt diese Quote bei 2 Kindern pro Frau. Wodurch ist das möglich? Einerseits werden Familien in Frankreich, die 3 oder mehr Kinder haben steuerlich entlastet, können früher in Rente gehen und bekommen Sozialhilfen. Amdererseits können sie sich dadurch dass Kinder dort schon mit jungen Jahren (ich glaub so mit 3...) Den ganzen Tag in der Schule sind Karriere machen, was in Deutschland zu Probemen führt. Emanzipation führt zu dem Wunsch von frauen beruflich erfolgreich zu sein, was in deutschland nicht mit kinder zu bereinbaren ist

  • Antwort von Onkel1887 08.01.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vieleicht wollen sie nur keine Kinder von Dir ?

  • Antwort von GundulaGu 08.01.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Naja..ich bin 25, glücklich verheiratet und erwarte ein absolutes Wunschkind. So verallgemeinern kannst du deine These jetzt nicht ;-)

  • Antwort von FrozenSoul234 08.01.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Kinderwunsch kommt später, viele Frauen wünschen sich eben erst mit Mitte 30 oder noch später ein Kind und "verschwenden" mit 20 eben noch keine Gedanken daran... Wir werden immer älter, die Medizinische Versorgung ist soweit fortgeschritten das man in dem Alter problemlos schwanger werden kann... Dann muss man eben nicht so früh loslegen.

  • Antwort von Pinetree 08.01.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, mir fällt dazu nur ein, dass man als Mutter mit Kind in Deutschland beruflich noch immer stark benachteiligt ist. Es gibt kaum vernünftige Jobangebote in Teilzeit und welcher Arbeitgeber stellt schon eine Mutter mit kleinem Kind ein? Die wenigsten Frauen sind "karrieregeil". Es geht nicht um Karriere, sondern um die finanzielle Existenz bei der Kinderfrage. Das Modell auf ein eigenes Einkommen völlig zu verzichten, hat nunmal ausgedient. Könntest du dir für dich vorstellen, finanziell völlig von einer anderen Person (z.B. deiner Frau) abhängig zu sein? Wie würdest du dich fühlen, wenn es so wäre? Falls die Antwort lautet, dass das nicht so gut wäre - so fühlt man sich als Frau, wenn man über die "Kinderfrage" nachdenkt. Solange der Arbeitsmarkt noch mittelalterliche Strukturen hat, kann ich mir einen "Babyboom" nur schwer vorstellen.

  • Antwort von tavi94 09.01.2013

    Hallo! Naja..... nicht alle Frauen sind so. :) Ich nicht. Ich wünsche mir später auch Kinder und eine schöne Familie. Und mein Freund auch. :) Ich weiß schon was du meinst..... viele wollen keine Kinder oder nur später, ab 30, es gibt auch mal die ein oder andere Frau, die unehrlich ist und einfach nicht das hat, was du suchst. Aber..... irgendwann wird sie dir entgegenkommen. Du musst nur Geduld haben und daran hoffen. Irgendwo da draußen ist sie.

  • Antwort von Kaen008 08.01.2013

    Das ist nicht diese Generation? Was hast du eigentlich für vorstellungen? Das war schon immer so das kinder mehr das notwendige übel von sex sind. Frag doch mal die Leute im Mittelalter ob sie soviele bock auf kinder haben, sind kurz vor dem verhunger

    Juhu noch ein mitesser

    Nein die wollten keine Kinder, aber es ging nunmal nicht anders. Menschen wie du verklären einfach die realität und sagen so wie jetzt war es früher nicht früher war alles besser. Die Menschen haben sich seit über 300.000 Jahren nicht mehr verändert, seit damals sind wir genauso wie jetzt auch. Früher war es genauso gut oder schlecht wie heutzutage.

  • Antwort von sachlich123 08.01.2013

    Familie, Kinder, und feiern passen absolut nicht zusammen. Gerade in den ersten Jahren sind Kinder ein Vollzeitjob. Es liegt vermutlich daran, daß du was suchst was es schlicht nicht gibt weil sich die gesuchten Eigenschaften gegenseitig wiedersprechen.

  • Antwort von langeweile1502 08.01.2013

    kommt vllt daher das frauen da neun monate dran verlieren und dann das kind noch groß ziehen müssen und sie keine garantie haben das der mann nicht abhaut. vllt wollen die meisten das in dem alter einfach nicht.

  • Antwort von minEngel 08.01.2013

    heutzutage sind viele frauen einfach auf ihre karriere fixiert und wollen nicht nur die hausfrau hinterm herd,mit 5 kindern sein.viele wollen karriere machen und im job erfolgreich werden ... schade eigentlich

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!