Frage von Geniespieler, 30

Warum findet man Dinge nie wenn man sie braucht?

Ich finde nie das Zeug was ich brauche, aber das was ich finde brauch ich entweder übermorgen oder vorgestern. Wieso?

Antwort
von Gerneso, 2

Wenn man etwas Bestimmtes sucht und auf letzten Drücker los geht muss man nehmen was man auf die Schnelle bekommt - Kompromisse eingehen.

Ist bei allem so.

Es ist aber Deine Entscheidung so zu leben und nichts zu kaufen, was Du nicht SOFORT benötigst und dann eben nicht für Spontanität gerüstet bist.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass wir von Dingen sprechen, die man nur glaubt nicht brauchen zu können und dann plötzlich doch brauchen könnten. Also keine Basics wie Basislebensmittel.

Ich möchte Dir mal eine Geschichte erzählen.

Vor vielen Jahren habe ich mal einer Freundin gesagt: "Ich würde mir ja echt gerne mal ein richtig schickes bodenlanges Abendkleid kaufen. Aber leider habe ich ja gar keine Gelegenheit sowas mal zu tragen."

Sie hat dann etwas sehr Wahres gesagt. Nämlich: "Wenn Du gerne so ein Kleid haben möchtest und das richtige Kleid da ist, kauf es einfach. Wenn Du es hast, kommen auch die Gelegenheiten. Wenn Du es nicht kaufst und die Gelegenheit kommt findest Du keins, weil Du nach genau dem Kleid suchen wirst und Du jedes andere Kleid mit dem aus der Erinnerung vergleichen wirst und es dem nicht standhalten kann."

Sie hatte recht. Ich habe es gekauft und kurz später konnte ich es bereits Gassi führen.

Also ruhig einfach mal was kaufen, was man (jetzt) nicht braucht, wenn man es gerne haben will. Vorausgesetzt natürlich man kann es sich leisten.

Antwort
von dreamerdk, 13

ist doch eigentlich recht logisch.. wenn du gezielt nach etwas suchst, ist die Trefferquote nun mal sehr klein.

Antwort
von Joschi2591, 13

Weil man über Dinge, die man findet, nicht nachdenkt und sie nicht im Gehirn abspeichert (wäre zuviel Ballast fürs Gehirn)

Antwort
von FvEFvE, 18

Weil das sonst zu einfach wäre.

Jeder braucht Herausforderungen im Leben

Antwort
von hamking, 11

Das täuscht. Wenn du all die Dinge aufzählen würdest die du brauchst und immer sofort findest, wären das um ein vielfaches mehr als die Dinge die du nicht findest.

Aber wir erinnern uns halt nur an diese, die wir nicht finden. Darum entsteht das Gefühl man würde Dinge nie finden wenn man sie braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten