Frage von SaskiaUzumaki, 68

Warum finden manche Menschen Videospiele brutal?

Manche Menschen finden manche Videospiele, besonders "Killerspiele" oder wie auch immer man sie nennt, brutal. Aber ein Videospiel ist doch nicht real. Es sind Programme, Zahlen und Pixeln. Sie leben doch nicht wirklich. Es ist was vollkommen anderes, einen echten Menschen zu erschießen, als ein Pixel Männchen oder einen Zombie. Und ist es nicht besser, wenn man dort seine Wut entladen kann, anstatt echte Menschen zu erschießen? Was ist daran brutal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Berhamsen, 46

Brutal ist es dann, wenn beabsichtigt angedeutet wird dass Blut spritzt und Köpfe durch die Gegend fliegen. Dann denken manche, es sei real und kriegen Kopfkinos. Ihre Vorstellung sagt dann: Da wurde gerade ein brennender Mensch gehexelt. Oder sie sind halt empfindliche Mimosen und heulen bei jeder Kleinigkeit.....

Kommentar von SaskiaUzumaki ,

Aber echt mal. Und da soll mir noch einer sagen, dass Gamer den Unterschied zwischen Realität und Spiel nicht kennen.

Antwort
von Flimmervielfalt, 18

Es gibt viele Spiele, die ich für mich selbst auch als unangenehm empfinde durch die Art und Weise der Darstellung. Und da ich möchte, dass das spielen etwas angenehmes zum abschalten ist, möchte ich mich mit bestimmten Inhalten nicht konfrontiert sehen. Bei Filmen handhabe ich es auch so. Bei Videospielen habe ich das Beispiel, dass ich GTA V spielte, was ja an sich selbst unter dem Deckmäntelchen der Satire ein grenzwertiges Spiel ist. Aber das wusste ich u d war damit einverstanden. Was ich aber nicht wusste, war dass ich plötzlich jemanden foltern musste. Damit war ich dann nicht wirklich einverstanden. Jeder hat halt seine persönlichen Grenzen. Schwierig wird es eher, wenn jemand nicht differenziert und behauptet, alle Videospiele seien brutal oder würden den Konsumenten pauschal verrohen. Das sind veraltete Thesen, die nicht wirklich für Medienkompetenz sprechen. Es ist das Gegenstück zur medialen Verwahrlosung, bei der man keine Abstufungen und Eingrenzungen im Bereich des Konsums vornimmt.

Antwort
von sweetycube, 20

Die finden es brutal weil sie es noch nie selbst gezockt haben ^^ In solchen games lässt man eigentlich auch nicht seine wut raus, im gegenteil, man stärkt dadurch seine strategiefähigkeiten :D

Antwort
von Psylinchen23, 27

Ich finde es auch ganz anderes spiele zu spielen als sich einen Horrorfilm rein zu ziehen. Bei den Spielen kann man wenigstens Selbst entscheiden....

Kommentar von Berhamsen ,

Ja aber bei Horrorfilmen ist jede Entscheidung eh falsch...

Wir teilen uns auf, Ich sollte mal besser nachsehen, Ich nehme lieber die gefährliche Abkürzung in der Nacht durch den Friedhof....

Kommentar von Psylinchen23 ,

Hahah

Antwort
von haku7, 7

Weil manche echt brutal sind

Ich kann auch eine gewisse Menge an Gore vertragen,

aber bei den Fatalities von Mortal Kombat
schaue ich jedoch weg. Die virtuellen Figuren sind so fotorealistisch und deren Gedärme auch.

Paar Blutspritzer oder abgetrennte Körperteile in Schootern machen mir jedoch weniger aus.

Kommentar von SaskiaUzumaki ,

Sollte man nicht lernen, virtuelles und reales voneinander zu trennen? Sonst lebt man in einer verzerrten Welt.

Kommentar von haku7 ,

Wir sind audio-visuelle Wesen. Wenn das Optische und die Geräusche bei einer Todesanimation sehr nahe an die Realität kommen, wird es schon sehr schwer die virtuelle Realität von der tatsächlichen auseinander zu halten.

Antwort
von KeepoKappa, 39

Wenn eine Person seine Wut in Games entlässt, sollte er sich dringend Hilfe suchen. 

Und der Sinn dahinter ist nicht brutal, sondern die gezeigten Szenen. 

Kommentar von SaskiaUzumaki ,

Also mir hat mein Psychologe was ganz anderes gesagt. Wut entladen, anstatt sie aufzubauen. Sonst geht man daran kaputt. Aber man sollte sie so entladen, dass keine lebenden Menschen oder Tiere dabei Schaden nehmen.

Kommentar von KeepoKappa ,

Ja, dass ist auch richtig. Die Sache ist nur halt, wenn du deine Wut in Spielen, welche ein brutales Bild haben, vermittelst, könnte es dazu führen das du dich selber in dieser Welt siehst. Einige Menschen verlieren dann den Bezug zur Realität, den man zum Beispiel bei einem Boxsack nicht verlieren kann. Man müsste halt sehen, was für einen am besten ist. Gaming sollte eher entspannend wirken, anstatt irgendwas abzubauen.

Antwort
von DerLateiner, 30

Frag mal die USK die wissen Bescheid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten