Frage von Vier4444, 100

Warum fangen junge (aber auch ältere) Menschen an zu Rauchen?

Ich verstehs nicht rauchen hat eigentlich kaum positive Effekte ist dafür aber Lungenkrebs fördernd und vor allem sehr Teuer also warum fangen Junge (oder auch alte) Menschen an zu Rauchen.

fg 4

Antwort
von Koellemann, 100

Klar ist rauchen ungesund, es hat aber auch einen gesellschaftlichen Aspekt, ich als Raucher lerne zum Beispiel auf hausparties schnell fremde Leute kennen weil man sich beim Rauchen ueber den Weg leauft und ins Gespraech kommt.

Fuer mich persoenlich ist das Rauchen ein Genussmittel, zu einem Kaffee am Nachmittag fuehl ich mit ner Kippe einfach nochmal wohler.

Ich will jetzt hier natuerlich nichts verherrlichen, rauchen ist und bleibt gefaehrlich fuer die Gesundheit - aber ich persoenlich rauche gerne (bin eher der Gelegenheitsraucher - 1 Schachtel die Woche)

LG

Kommentar von NorwinSchneider ,

1 zu 1 meine Meinung.

Kommentar von Adversus ,

Mich würde interessieren: Warum tut man etwas, wovon man weiß, dass es einem schadet? Warum steht Genuss über Gesundheit?

Antwort
von rotesand, 38

Weil es die Erwachsenen vormachen, das Rauchen an sich (leider) irgendwie immer noch diesen unerfindlichen "Coolness"-Faktor besitzt, den die Werbung zu vermitteln versucht zündet bzw. die Leute anlockt. Dann wird aus Neugierde die Kippe ausprobiert, und manche schaffen den Absprung nachdem sie die negativen Auswirkungen auf sich wirken lassen oder vllt. auch selber spüren, während manche ihr Leben lang qualmen & sich das Rauchen auch mit den sinnlosesten & dümmlichsten Pseudo-Argumenten schönreden.

Sicherlich spielt auch Gruppenzwang auf Partys eine Rolle ---------> man fängt mit der Qualmerei an, um dazu zu gehören.

Ich empfehle mal das Lied "Er hod graucht" von Haindling aus Bayern, wo das im weitesten Sinne so beschrieben & tlw. auch karikiert wird. Der Text ist echt Hammer & total treffend mit wenigen Worten :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 72

Hallo! Oft ist es anfangs Neugierde oder Gruppenzwang . es gibt viele Gründe. Und dann? Man schätzt sich falsch ein. Das Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift.  Durch Zigaretten Rauchen sterben mehr Menschen als durch Verkehrsunfälle, AIDS, Alkohol, illegale Drogen, Morde und Selbstmorde zusammen - eine irre Zahl

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von PilsSa, 73

Meistens wegen Gruppenzwang
Vor allem jüngere werden von Freunden gedrängt

Antwort
von Xxmelissax3, 62

Die meisten Raucher fangen an weil sie in ein Loch fallen. Viele von den Rauchern haben Depression. Sie denken nicht daran das das schädlich ist oder so, sie denken meistens das es egal sei weil sie eh kein gesundes Leben verdient haben. Zu mind. Ist das bei den Leute in meinem Umfeld so. Fast keiner tut das mehr um cool zu wirken, es gibt immer noch welche die es deswegen machen aber nicht mehr viele bei vielen hat das tief gründige Gründe. :)

Antwort
von SoVain123, 49

Das mit dem keinen positiven Effekt sitmmt nicht ganz, eine Zigarette weitet die Adern und das Blut kann leichter fließen (= Entspannung) allerdings finde ich es trotzdem schwachsinnig.

Kommentar von Kanada11 ,

Nach dem Essen wirkt sie auch verdauungsfördernd, das mit der Gefäßerweiterung wäre mir neu. Aus welcher Quelle hast du diese Info bezogen ?  

Kommentar von SoVain123 ,

Habe ich mal im Deutsch Unterricht bei einer Debatte gehört XD

Antwort
von Harald2000, 52

Viele wollen mit den Anderen mithalten, weil sie sich sonst ausgeschlossen fühlen oder sich nicht erwachsen genug vorkommen.

Antwort
von Windspender, 47

die wenigsten fangen gezielt das rauchen an, weil es anspannt :)

Antwort
von oOBaNaNaZzOo, 24

Man lässt sich von anderen dazu verleiten es zu probieren und es kann sehr schnell zur Gewohnheit werden.

Antwort
von AudreyHepburn1, 45

Junge Menschen, weil sie denken, dass es cool ist oder von ihren "Freunden" mitgezogen werden

Antwort
von gutenratmaedel, 42

Ich glaube junge Menschen im Alter von 14 und älter, fangen einfach damit an um cool zu wirken, ich weiß es ne genau. Ältere Menschen eher damit kann man vielleicht Stress abbauen, wenn man Stress auf der Arbeit hat oder zu Hause. Ich weiß es ne genau. 

Warum fragst du denn? 

Antwort
von Pseudonym1999, 6

entweder weil sie depressionen haben und ihnen die folge egal ist, oder gruppenzwang oder wie in meinem fall

einfach langeweile

klingt blöd die ersten 3 mal habe ich durch "gruppenzwang" (wollte nich draußen stehen und nicht rauchen) geraucht, dann einfach selber aus langeweile

Antwort
von NorwinSchneider, 39

Ich habe damals mit 16 angefangen weil ich 

1) nicht daran geglaubt habe das gerade ich ja süchtig werden kann, oder Gesundheitliche schäden entstehen könnten 

2) Ich habe damals an Depressionen gelitten und deswegen war es einfach mal schön bei einer Zigarette entspannen zu können

Antwort
von cyracus, 51

Wenn überhaupt fangen nur sehr wenige Ältere mit dem Rauchen an. Die Zigarettenfirmen konzentrieren sich mehr auf die junge Generation.

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben, braucht die Tabakindustrie immer neue "Kunden". In unserem Land sterben um 140.000 jedes Jahr, das sind 3.600 Busse voll mit Menschen (= 9 bis 10 Busse mit Menschen = 300 bis 350 täglich), an den Folgen der Qualmerei. Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als durch Morde, Selbstmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die "lieben Kleinen".

Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche / Heranwachsende zum Rauchen zu verführen, sind nur wenigen bekannt. Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:

STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt, nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

     • "Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem
        Rauchenbeginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:

     • Die Zigarette muss als eines der wenigen Mittel dargestellt werden,
        durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.

     • Die Zigarette muss als "verbotene Frucht" dargestellt werden.

     • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen
        Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den
        wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den
        Reifungsprozess.

     • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit
        Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.

     • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette, Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.

Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts müsste die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

     • “Kein Zigarettenmanager könnte ruhig schlafen, der nicht sicher
        ist, dass seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration

        [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage, ob er selbst rauche:

     • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"

Kommentar von Pseudonym1999 ,

jetzt überteibst du aber

schau dir mal die southparkfolge über die Tabakindustrie an, hat viel wahres

Kommentar von cyracus ,

Diese Folge kenne ich nicht. Wenn Du schon willst, dass ich mir die ansehe, dann geb wenigstens den zielgerichteten Link rein.

Antwort
von Mignon1, 44

Warum fangen junge oder alte Menschen an, Süßigkeiten zu essen? Sie fördern Krankheiten wie Fettleibigkeit usw. und sind, wenn man sehr viele ißt, teuer. Also, warum werden trotzdem Süßigkeiten gegessen?

Kommentar von Windspender ,

gruppenzwang :D

Kommentar von Mignon1 ,

Wie bei den Zigaretten. :-)

Antwort
von Allfkdkdbyk, 41

Ich glaube, es soll entspannen...

Quasi legale Drogen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten