Frage von C4RLOS, 42

Warum fande Paulus die Steinigung des Stephanos gut?

Ich brauche dringend hilfe, warum fande Paulus die Steinigung von Stephanus gut, ich habe keine Ahnung und im Internet finde ich nichts.

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könntet

Antwort
von fricktorel, 15

Weil er damals noch auf der anderen Seite (der Pharisäer und Schriftgelehrten) stand (Apg.8,1). Er passte auf deren Kleidung auf (7,58).

Antwort
von Daoga, 25

Googel mal zum Begriff "Paulus der Lügner". Es gab mehrere konkurrierende Auslegungen des noch jungen Christentums, und bei Paulus samt seinem Evangelienschreiber Lukas, der kein Jude war, sondern ein Grieche, gelangte allerlei Ideengut in die neu entstehende Religion, das typisch griechisch, römisch oder sonstwie un-jüdisch war und deshalb einem Juden wie Jesus völlig fremd gewesen wäre, das aber auf der anderen Seite wichtig war, um die weitere Verbreitung des Christentums über das Judentum hinaus zu gewährleisten. Unter den ersten Christen herrschte also nicht zwangsläufig Frieden und Einigkeit, bereits damals gab es Zwist, wo die Richtung der neuen Religion hingehen sollte. Lies dazu den Wiki-Eintrag über Stephanos: die Steinigung war für Paulus die bequeme faule Ausrede für die anschließende Christenverfolgung, an der sich der damalige Noch-Saulus fleißig beteiligte.  

Kommentar von Waldfrosch10 ,

Das ist kompletter Nonsens  

Kommentar von Daoga ,

Mich interessiert die Frage, welche Christen hat Paulus vor seinem (mutmaßlichen) Epilepsieanfall/Damaskus-Erlebnis verfolgt? Alle... oder nur die einer bestimmten Richtung? Denn später hat er ja fleißig seine eigene Richtung zusammengebastelt, die mit den Aussagen von Jesu schon nicht mehr allzuviel zu tun hatte.

Antwort
von priesterlein, 26

Du meinst Saulus und das war vor seiner Bekehrung zum Christentum. Da war er eben ein eifriger Christenverfolger und jeder Christ weniger war eine tolle Sache.

Antwort
von Netie, 9

Weil er zu diesem Zeitpunkt die Gläubigen noch verfolgt hat.

... der ich zuvor ein Lästerer und Verfolger und Gewalttäter war; aber mir ist Barmherzigkeit zuteil geworden, weil ich es unwissend und im Unglauben tat.    1. Timotheus 1 Vers 13

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community