Frage von enes8g, 37

warum fallen Neutronensterne nicht in sich zusammen?

Die frage steht oben.Es wäre für mich persöhnlich besser,wenn ihr mir das einfach erklären könnt (so dass ein 10 klässler es versteht)

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 13

Weil sie zwar genug Masse haben, um durch ihren Gravitationsdruck die Elektronen in die Atomkerne zu quetschen, aber zu wenig Masse haben, um die Neutronen ihrerseits zu zerquetschen. 

(Wenn die Elektronen in die Atomkerne gequetscht werden, entstehen aus je einem Proton und einem Elektron ein Neutron und ein Neutrino. Ein freies Neutron zerfällt ziemlich bald in ein Proton, ein Elektron und ein Antineutrino, aber im Neutronenstern ist der Gravitationsdruck zu groß, als dass das Elektron sich vom Proton befreien könnte.)

(Vermutlich würden dann die Quarks, aus denen so ein Neutron besteht, auch aus ihren Umlaufbahnen innerhalb des Neutrons aufeinander gedrückt. Man hätte dann einen Quarkstern (kein Weihnachtsgebäck), den man zwar postuliert aber wohl noch nicht nachgewiesen hat.

Die Grenze, ab der dann auch die Quarks  zerquetscht werden und nur noch ein schwarzes Loch übrigbleibt, dürfte nur sehr wenig über der Grenze zum Quarkstern liegen, sodass Quarksterne sehr selten sein dürften.)

Expertenantwort
von Franz1957, Community-Experte für Physik, 18

Der Grund steht im Wikip.-Artikel "Neutronenstern" im Abschnitt "Stabilität".

Was die Neutronensterne am Zusammenfallen hindert, ist das Pauli-Prinzip, ein Naturgesetz aus der Quantenphysik.

Das ist dasselbe Naturgesetz, das auch dafür sorgt, daß Körper aus normaler nicht gasförmiger Materie einander nicht durchdringen können, so daß wir nicht im Boden versinken und nicht durch die Wand gehen können.

Es sagt, kurz zusammengefaßt, daß bestimmte Sorten von Teilchen, auch Neutronen, den Platz, an dem sie sind, für sich alleine haben müssen und mit niemandem teilen können, auch wenn sie man unter sehr großen Druck setzt.

Antwort
von kinglion6200, 22

Also ein neutronen stern fällt deshalb nicht zusammen weil die Gravitation in zusammenhält . Stell dir das so vor als wenn in der Mitte ein kleiner Magnet ist der alles anzieht. Deshalb bleibt er in seiner form.

Allerdings ist das nur befristet so ab einem bestimmten Punkt fällt er zusammen und es ensteht ein schwarzes loch.

Ein schwarzes Loch ist sogesehen ein Mini neutronen stern , bei dem der Magnet so stark ist das alles sostark angezogen wird das es immer weiter in die Mitte geht , ins unendlich kleine.

Das ist jetz vlt Wissenschaftlich nich korrekt ausgedrückt aber du willst es ja verstehen ;)

Antwort
von spiegelzelt, 21

Diese Objekte bestehen so gut wie nur aus neutronen daher der Name. Die liegen so dicht zusammen dass sie sich gar nicht mehr näher kommen können und können deshalb auch nicht zusammenfallen. Einziges mittel ist stärkere Gravitationkraft dann werden sie zm schwarzen loch

Kommentar von enes8g ,

den anfang habe ich verstanden,aber was meinst du mit *stärkere* gravitationskraft

Antwort
von Mimir99, 22

Weil sie dafür einfach zu dicht sind. Noch enger geht eben nicht mehr. 

Einfach genug ? 

Kommentar von kinglion6200 ,

und was ist mit einem schwarzen Loch ? das muss sehr viel dichter sein ;)

Kommentar von Mimir99 ,

Ja, dafür braucht man aber auch mehr Masse. Aus einer Massereichen Supernova wird ein Schwarzes Loch, aus einer kleineren ("kleine Supernova " passt eigentlich nicht) wird ein Neutronenstern.

Kommentar von kinglion6200 ,

willst du behaupten das aus einem neutronen stern ein neutronen stern ensteht???^^ lach....

Kommentar von Mimir99 ,

Ähm, nein. Schwarze Löcher und Neutronensterne entstehen beide als Überbleibsel eines Sterns. Je schwerer der Stern, desto höher ist die Chance auf ein Schwarzes Loch.

Antwort
von OnkelSchorsch, 17

Weil sie schon in sich zusammengefallen sind.

Neutronensterne sind Endstadien der Sternentwicklung. Es sind in sich zusammengefallene, "ausgebrannte" Sterne.

Einfacher erklären kann ich es dann auch nicht. Genauere Informationen findest du zB hier:  http://www.spektrum.de/lexikon/astronomie/neutronenstern/311

Antwort
von Pramidenzelle, 16

Wenn du Mal eine Viertelstunde Zeit hast - hier geht es nicht nur außschließlich um Neutronensterne, aber sehr viel, und es ist toll erklärt:

Antwort
von Turbomann, 12

@ enes8g

Das verstehst du ganz sicher:

http://www.physikfuerkids.de/stern/galaxie/loecher.html

Heute hast du es so leicht, auf Google alles zu finden. Außerdem prägst du dir das alles besser ein wenn du das liest, als wenn dir andere alles heraussuchen.

So kann man auch leichter suchen lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten