Frage von kraftwerk1155, 123

Warum fahren viele ungern mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Mit Bus, Bahn usw.? Sondern lieber mit dem eigenen Auto.

Antwort
von Jastgo, 30

Bei mir reicht es schon. wenn ich in die Innenstadt fahre, die Option zu haben meine Jacke ins Auto zu bringen wenn mir zu warm ist.

Beim Shoppen mit der Freundin ist es auch unbezahlbar das Gepäck irgendwo hin bringen zu können. 

Stell dir vor du hast dich zu warm angezogen weil das Wetter mal wieder nicht mit spielt und du trägst 20 Taschen von deiner Freundin stunden lang durch ein Shoppingcenter. Das war dann das erste und letzte mal, dass du die Öffis genommen hast, wenn du eh ein Auto zur Verfügung hast.

Die teilweise schlechten Verbindungen kommen erschwerend dazu.

Ich wohne am Hamburger Stadtrand und muss 2 Stunden mit den öffentlichen fahren um in die 15 km entfernte Kleinstadt zu kommen!

LG

Kommentar von lesterb42 ,

Wenn du die Einkäufe deiner Freundin trägst machst du etwas falsch.

Antwort
von Branko1000, 45

Es gibt auch Menschen, die gerne mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren, wegen dem Stau oder den Unterhaltungskosten von einem Auto, also Steuern, Versicherung, Spritz und ggf. noch Reparaturen. Da lohnt sich eine Monatskarte doch mehr.

Natürlich würden die meisten gerne mit einem eigenem Auto mobil sein, denn man ist nicht an die Abfahrtszeiten der Öffentlichen Verkehrsmittel gebunden, die Öffentlichen Verkehrsmittel haben manchmal Verspätung und im Winter fährt entweder keins oder man friert sich alles an der Haltestelle alles ab.

Antwort
von Schnitty0815, 43

Hallo, 

Ich lebte 8 Jahre in Berlin und habe es gehasst mit der Bahn oder dem Bus zu fahren... 

Es gibt Menschen die morgens schon so extrem stinken das einem der Kaffee hochkommt... Ausserdem ist es oft so das öffis nicht pünktlich sind. Ziemlich ätzend wenn man eh schon ne Stunde braucht (mit Auto 30 min) dann ja eh früh los muss und trotzdem zu spät kommt... 

Natürlich ist eine monatskarte deutlich billiger als ein Auto aber meine Nerven sind unbezahlbar :-)

LG 

Antwort
von Dunkel, 45

Häufig unpassende Verbindungen, unflexibel, oft verspätet, andere (oftmals sehr nervige) Menschen, eng und überfüllt, oft keine freien Sitzplätze, teuer.


Oh und keine komfortable Art des Reisens. Wenn man öfter mal mit 2 Koffern quer durch den Bahnhof rennen muss (verspätete Ankunft) um den Anschlusszug noch zu erwischen, dann ist man bald vom Bahnfahren kuriert.

Antwort
von CamelWolf, 15

Ich bin als "Fernpendler"über 10 Jahre mit der Bahn zur Arbeit gefahren. Hierbei habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei der Bahn jeder Zufallskunde hofiert wird, die Stammkunden werden mit hohen Preisen und schlechtestem Service abgespeist. Irgendwann war es mir dann zu bunt. 

Heute sitze ich in meinem Auto, das für mich schon "Wohnzimmerattribute" aufweist. Unabhängig vom Wetter, in den variablen Kosten billiger als die Bahn.  (Fixkosten muss ich nicht rechnen, weil ich das Auto sowieso habe)

Antwort
von kenibora, 28

Viele habe keine guten Verbindungen und müssen umsteigen....(oft ist mit Streiks zu rechnen!) mit dem Auto steht man dafür sehr oft in Stau`s! Kommt auf die örtlichen Verhältnisse an


Antwort
von Pilgrim112, 28

Weil oft überfüllt und wenn es zu voll ist, riecht es auch mal nach "zu viele Menschen"  auch wenn man evtl genau so lange braucht, ist das eigene Auto doch mehr die eigene Privatsphäre.  Da kann man seine eigene Musik hören, lüften und heizen wie man will oder auch einfach mal im ruhe einen fahren lassen... 😁 gut der Geruch kann dann der selbe sein! 

Antwort
von horizonld97, 39

Ich persönlich :
Weil man direkt vorm Haus einsteigen kann und nicht erst zum Bahnhof oder ähnliches kommen muss.
Weil man sich nicht mit fremden Menschen auf engen Raum quetschen muss.
Weil man dann machen kann was man möchte zb. Musik aufdrehen etc.

Antwort
von Rosswurscht, 37

Lauter verschwitzte Leute, eng, teuer, fährt nicht vor die Tür, umsteigen, umständlich Tickets kaufen müssen, zeitlich gebunden und und und

Antwort
von MrHilfestellung, 45

Andere Menschen, man kommt selten aufm direkten Weg irgendwo hin.

Antwort
von FrageMoritz, 72

Sehr Voll, Verspätung, hohe Kosten...

Antwort
von Meiky125, 21

es ist doff nett gesagt bei fremden menschen zu seien jedenfals bei mir oder der gestang oder die enge naja das ist nicht so schlim also die enge

AM MEISTE HASSE ICH DIE ASIS die immer mit fahren oder etwas kräftigere menschen die sich neben dich sätzen und du an die scheibe gedrückt wirst das soll jetzt keine beleidigung sein falls es so jemand denkt

oder die ganzen dummen mensch die nicht normal rein gehen sondern ein schupsen rammen weil die die ersten sein wollen oder die stickige luft

dan kann ich nur sagen bus fahren ist SCH####

LG Meiky125

Antwort
von borsti, 27

Mitm Auto ist man flexibler, nicht an unübersichtliche Fahrpläne, Wartezeiten gebunden. Man kann spontan woanders hinfahren als ursprünglich geplant.....

Antwort
von glidrisi, 23

Wegen anglozen und evtl. Grapschen

Auch mit Menschen nahe zusammenzusein die man zuhause nicht mal aufs Klo lässt.

Antwort
von erenbam, 60

 wenn man es verpasst kommt der nächste erst so nach einer halben Stunde.:)

Antwort
von floppydisk, 24

zeitlich nicht flexibel, keinerlei privatssphäre, stress, keine kostenersparnis im vergleich zum auto.

Antwort
von ManuViernheim, 26

Weil sie meistens Verspätung haben  und gerammelt voll sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten