Warum fahren fast alle Fahranfänger Schaltwagen?

... komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Gerade in der Fahrschule solltest Du da aufpassen, der Grund, warum viele die Prüfung auf einem Schaltwagen machen, ist nämlich, dass man mit einem Führerschein, den man auf einem Automatik gemacht hat keinen Schaltwagen fahren darf!

Zumindest nicht ohne extra Prüfung - Das umlernen von Schaltwagen auf Automatik ist auch bedeutend einfacher in der Regel (sobald man 2 Punkte realisiert: mit dem rechtem Fuss bremsen und im Stand schalten nur mit getretener Bremse)... Zudem gibt's andersrum diese Einschränkung nicht, mit einem Führerschein, der auf einem Schaltwagen geprüft wurde, darfst Du später trotzdem Automatik fahren...

Denke nur bspw. daran, dass Dein Auto mal evtl. eine Panne hat und Du einen Ersatzwagen brauchst - wenn Du dann nur Automatik fahren darfst, ist das keine gute Option...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein deutsches / europäisches Phänomen.

Bei uns haben sich Automatikfahrzeuge einfach (noch) nicht durchgesetzt - zum größten Teil wohl aufgrund der (unbegründeten!) Vorurteile, Automatikwagen wäre lahm und würden zu viel Sprit verbrauchen (beides ist zumindest für moderne Automatik-Getriebe definitiv falsch).

In den USA sieht das ganz anders aus, dort wirst Du wahrscheinlich unter 15 Fahranfängern höchstens einen finden, der 'nen Schaltwagen fährt - viele Amerikaner können nicht mal schalten ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Zusammenspiel von Gas und Kupplung schwieriger ist und genau DAS in der Fahrschule gelehrt wird. Die Meisten bleiben dann halt dabei.. Sicher auch aus Gewohnheit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Das ist so, weil Deutschland ein "Schalterland" ist & man am liebsten den TDI Diesel mit Handschaltung oder Pseudo-DSG Automatik fährt^^ nee, im Ernst: Viele schalten, weil sie es schlicht nicht besser wissen bzw. die Vorteile eines Automatikgetriebes nicht kennen.

Schon vor 20 Jahren waren relativ gute Fünfgang-Automaten im Einsatz (Mercedes, BMW...) oder sehr gut abgestimmte ZF Viergang-Automatikgetriebe etwa in Peugeots, Citroens usw. ---------> lahm & versoffen waren spätestens diese Automatikautos allesamt nicht mehr, eine gewisse Motorleistung vorausgesetzt. Ab 90-100 PS ist Automatik kein Hindernis mehr.

Fahre selbst einen Mercedes C180 Automatik (bin 25) & bin damit einer der wenigen Automatikfahrer in meinem gleichaltrigen Umfeld. Einzig eine Bekannte von mir (auch 25) fährt 'nen Corolla Automatik, aber sie ist körperbehindert & braucht ein Automatikgetriebe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jethrogibbs
15.06.2016, 03:10

Automatik ist angenehm beim Fahren, dass stimmt, man sollte aber auch nicht vergessen, dass schalter fahren Spaß macht :)

1

weil du wahrscheinlich den Führerschein für Automatikautos machst. Du darfst später nur Automatikautos fahren. Die anderen mit Schaltgetriebe im Fahrschulwagen dürfen alle Autos fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo weil man mit den normalen FS Klasse B auch Automatik fahren darf...wenn du nur ein Automatikführerschein machst, dann darf man keine Schlatgetriebeautos fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Fahranfänger , oder Führerscheinerwerber , ist es vorteilhaft die ganze Bedienung  eines Fahrzeugs zu kennen , und richtig bedienen zu können !

Fahren ohne Kuppeln und Schalten , kann man dann auch ohne weitere  Anweisungen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird wohl daran liegen dass klassische Anfänger-Kleinwagen meist nur sehr schwer mit Automatikgetriebe zu finden sind.

Oftmals, grade unter jungen Leuten, bemerke ich dass man als Jemand der nicht fahren kann abgestempelt wird wenn man nicht mit Schaltgetriebe fährt. Ist eigentlich auch nicht schlecht zunächst Übung reinzubekommen, auch wenn man später Automatik fahren möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein wenig Fahrpraxis zu bekommen ist es ratsam erstmal mit Handschalter zu fahren, sobald man dies 2-3 Jahre lang gemacht hat, ist es soweit in Fleisch und Blut übergegangen, das man es später recht schnell wieder kann, auch wenn man dann erstmal eine Weile Automatik fährt.

Außerdem macht es mehr Spaß 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man darauf in fast jeder Fahrschule lernt.

Die wenigsten bieten Automatik an.

Mit A darf man auch nur A fahren.

Mit S sowohl S als auch A.

Ich persönlich muss sagen, nachdem ich paarmal A in USA fuhr.. sehr angenehm. Und m.E. auch nicht unsportlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Fahrzeugen mit Automatik- Getriebe wird das Kuppeln  und die manuelle Auswahl des Ganges durch das automatische Getriebesystem ersetzt. Der linke Fuß wird zum Fahren nicht gebraucht. Der rechte Fuß bedient entweder das Gas- oder das Bremspedal. Im Fahrbetrieb kuppelt und schaltet das automatische Getriebe bei Bedarf selbst, ohne dass der Fahrer etwas tun muss. Diese Entlastung hat den Vorteil, dass man sich besser auf den Verkehr konzentrieren kann und nicht durch Kuppeln und Schalten abgelenkt wird.


Wenn Sie Ihre praktische Fahrprüfung auf Automatik-Pkw machen, ist das Fahren mit Schaltwagen nicht erlaubt. Eine Ausnahme bilden hier nur die Führerscheinklassen AM und T. Wenn Sie Ihre praktische Fahrprüfungauf einem Schaltwagen machen, dürfen Sie auch Fahrzeuge mit Automatik-Getriebe fahren.

Wer auf Schaltgetriebe lernt und sich prüfen lässt, darf Schaltung und Automatik fahren. Wer in der Fahrschule nur  Automatik lernt und sich darauf prüfen lässt, hat eine Beschränkung auf Automatik.

Die Auswahl der zu nutzende Fahrzeuge bei Prüfung mit Schaltgetriebe ist größer. Deshalb schulen viele Fahrschulen auf Schaltgetriebe. Was nützt es mir, wenn ich mir wegen der Beschränkung auf Automtik ein solches Kfz kaufe, der Rest der Familie fährt aber mit Schaltung. Ich habe dann keine Fahrzeugwahl.
Oder im Urlaub beim Mietwagen. Ich bin immer auf Automatik angewiesen und habe keine andere Wahl.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich meinen Führerschein auch für Autos mit Schaltgetriebe mache, dann will ich auch mit Schaltung fahren.

Ich persönlich würde auch ein Auto mit Schaltgetriebe fahren, damit ich es nicht ,,verlerne'', falls ich später mal wieder ein Auto zum Schalten fahren will.

Aber stimmt schon: Automatik ist bequemer.

Aber Fahranfänger fahren auch meistens Gebrauchtwagen. Da in Deutschland Automatik Fahrzeuge weniger verbreitet sind, bekommt man da eben auch weniger Fahrzeuge, die einem vielleicht von Ausstattung, Preis und Motorisierung zusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Ersten sind Schaltautos allgemein billiger und somit interessanter für alle, die nicht gerade Siemens leiten.

Zum Zweiten, da man mit Führerschein für manuelle  Getriebe berechtigt ist, sowohl manuell als auch automatisch geschaltete Autos zu fahren. Mit Automatikschein dagegen darf man keine Handschalter fahren.

Deswegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ersterFcKathas
09.06.2016, 12:39

hier ist es so... die fahrschulen fahren fast alle mit autom. , es werden 3 - 5 fahrstunden auf schalt. gefahren und dann darf alles gefahren werden nach bestandener prüfung

0

Das ist nicht nur bei Fahranfängern so. 75% aller Kraftfahrzeugneuzulassungen haben ein Schaltgetriebe. Allerdings nimmt die Anzahl der Automatikgetriebe zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil die meisten Fahranfänger halt später auch gerne mit Schaltgetriebe und nicht Automatik fahren... Die Umstellung von Schaltgetriebe zu Automatik ist wesentlich einfacher als andersherum... 

Bei Dir ist es dann aber so, dass Du auf Automatik bleiben musst, weil Dein Führerschein dies nur vorsieht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manuelle Schaltung ist in der Regel günstiger, wartungsärmer (laut den meisten Herstellern sogar wartungsfrei), robuster und macht in meinen Augen mehr Spaß. Ich mag persönlich das Gefühl, die Kontrolle über die Schaltvorgänge zu haben. Zudem ist der Wirkungsgrad zumindest im Vergleich zur klassischen Wandlerautomatik besser (d.h. weniger Verbrauch)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum wohl...... ?

Natürlich damit man das Schalten lernt - das sollte man nämlich beherrschen, bevor man richtig losbrettert, deshalb lernt man das zuerst und danach danach das korrekte Fahrverhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
09.06.2016, 12:45

"das korrekte Fahrverhalten"

Na,w enn´s nach der Argumentation geht, wundere ich mich über die vielen Kamikaze-Flieger auf unseren Straßen.

0

Weils nie schlecht ist zu erst mit Schalten fahren zu lernen. Erstens kannst du nachdem du deinen Schein mit dem Schalter gemacht hast, immernoch auf Automatik umsteigen. Und wenn du deinen Schein nur mit'm Automatik machst, kannst du dann extra nochmal zur Fahrschule um Schalter fahren zu dürfen.

Aber im Endeffekt bleibt's eh dabei wie es jeder lieber hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sonst der Führerschein die Auflage bekommt, dass man nur Automatik-Wären fahren darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkNightmare
09.06.2016, 12:37

Wer auf einem Automatik lernt und mit diesem die Fahrprüfung fährt, bekommt die Einschränkung nur Automatik Fahrzeuge fahren zu dürfen. 

Bei Fahranfänger würde ich davon ausgehen, dass er bereits einen Führerschein besitzt ;)

2

Weil man mit einem Schaltwagen sowohl Schaltwagen als auch Automatik fahren darf. 

Mit Automatik jedoch nur Automatik und keinen Schaltwagen. 

Es ist praktischer, beides zu können. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?