Warum fahren die Einsatzfahrzeuge nicht auf den standstreifen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wenn eh nahe zu keiner weis wie die aufgebaut wird

dann haben die offenbar alle in der Fahrschule gepennt!

Es ist nämlich popels-einfach:

Wer auf der äußerst linken Spur ist, fährt nach links, alle anderen fahren nach rechts (egal, wie viele Spuren es gibt).

Und das nicht erst, wenn man die Sirenen hört, sondern sobald der Verkehr stockt.

Warum fahren die nicht rechts an der Seite auf den standstreifen (falls vorhanden)?

Die erste Einschränkung hast Du schon selber genannt: es ist nicht immer ein Standstreifen vorhanden - die Rettungsgasse kann man aber immer bilden. Warum sollte man dann zwei verschiedene Regelungen treffen? - das kapiert erst recht keiner ...

Zweitens wird die Standspur (zwar verboten, aber trotzdem) oft von Leuten im Stau genutzt, um am Stau vorbei zur nächsten Ausfahrt zu fahren. Die ziehen dann plötzlich, ohne Vorwarnung, raus - eine erhebliche Unfallgefahr für die Rettungsfahrzeuge.

Drittens sind die Unfälle / Einsatzstellen meist mitten auf der Fahrbahn, vielleicht sogar am linken Rand. Dann müssten sich die Rettungsfahrzeuge durch die dicht an dicht stehenden Autos quetschen, um nahe an die Unfallstelle zu kommen - das würde wahrscheinlich noch mehr Zeit kosten als eine "schlechte" Rettungsgasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie eine Rettungsgasse gebildet werden muss lernt man in der Fahrschule, zudem gibt es auf Autobahnen oft ein paar Bildchen für die Vergesslichen dazu.

Der Seitenstreifen ist laut StVO kein Bestandteil der Fahrbahn.
Einsatzfahrzeuge mit Sonder- und Wegerechten dürften ihn zwar benutzen, ein Abschleppwagen aber nicht.
Es muss also eine allgemeingültige Regelung geben die man mit der Rettungsgasse, die zwischen äußerst linkem und dem rechts daneben verlaufenden Fahrstreifen bildet, hat. So ist es im §11 StVO geregelt:
"(2) Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit
mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung, müssen Fahrzeuge für die
Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen in der Mitte der
Richtungsfahrbahn, bei Fahrbahnen mit drei Fahrstreifen für eine
Richtung zwischen dem linken und dem mittleren Fahrstreifen, eine freie
Gasse bilden."

Ein weiterer Grund der gegen den Seitenstreifen spricht ist z.B. ein Pannenfahrzeug. Dann kommt man auch da nicht weiter und das Umfahren wäre ungleich schwieriger als mit einer durchgehenden Rettungsgasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusätzlich dazu was schon gesagt wurde, ist der Standstreifen zu schmal für die meisten Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes/ der Feuerwehr. Besonders weil auf der rechten Fahrbahn ja meistens die größeren Fahrzeuge (LKWs) stehen, da kriegt man schon mit nem RTW ein Problem 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder der Auto fährt weiß wie das geht! Die Leute sind nur zu faul oder haben keine Geduld und Angst das sie dann jemand überholen könnte ... -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es zu riskant ist.

Der Standstreifen ist für liegengebliebene Fahrzeuge gedacht.

Wenn man auf dem Standstreifen auf ein Fahrzeug trifft, ist man gefangen (links Auto an Auto und Rechts die Leitplanke).

Dazu kommt, dass der Standstreifen spätestens an der nächsten Ausfahrt komplett blockiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Gesetzgeber es  anders angeordnet hat . Stell dir vor auf der Autobahn brettert ein LKW re. in die Planken. Wie sollen dier Rettungsfahrzeuge dann fahren. Oder Links, Aldo die Rettungsgasse in der

Mitte ist wohl durchdacht. Nur viele begreifen es nicht.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nützt einem das wenn da ein Fahrzeug mit einer Panne steht? Dann kommt man da auch nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil nicht auf jeder Autobahn ein Standstreifen ist. Aber eine Rettungsgasse kann man auf wirklich JEDER Autobahn bilden. Und wer nicht weiß, wie das geht, hat nichts hinter dem Steuer zu suchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Standspur eben eine STAND-Spur ist. Man muss damit rechnen, dass Personen im Gefahrenfall die Autobahn über die Standspur verlassen können, ohne durch auf dieser Spur schnell fahrende Einsatzfahrzeuge zusätzlich gefährdet zu werden.

Also eher beim Stau: Die rechts stehenden Fahrzeuge auf die Standspur ausweichen, um Rettungsgasse zu bilden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung