Frage von boomyourhp, 161

Warum fahren so wenige einen Alfa Romeo, ich wollte mir einen zulegen, welche Erfahrung habt ihr mit ihm gemacht?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 45

Hallo!

Alfas sind deswegen verhältnismäßig selten, weil sie keinen guten Ruf haben, es wenige qualifizierte Werkstätten gibt & der "Deutsche" zwar auf die Abgasskandale schimpft, aber beim nächsten Neuwagenkauf natürlich wieder den TDI von VW direkt oder von Skoda kauft ;)

Dabei sind die Alfas zumindest heute erheblich besser als ihr Ruf ---------> in unserer Firma ist einer aus der anderen Abteilung, der seit 40 Jahren verschiedenste Alfas fährt.. aktuell hat er den 159er Sportwagon (Kombi) mit Diesel seit 2011 oder so. Er ist mit den Alfas immer zufrieden gewesen & fährt täglich 40 Km einfach zur Arbeit, also strapaziert die Autos durchaus.. aber er meint auch, dass es immer schwieriger wird eine gute Werkstatt zu finden.

Die Verarbeitung bei Alfa ist sicherlich nix für Spaltmaßfetischisten & Erbsenzähler, aber andererseits auf dem selben soliden Level wie etwa Opel, VW oder Hyundai. Dafür ist die Technik tlw. recht kompliziert... zu ATU gehen oder Ersatzteile im Baumarkt kaufen & selber einbauen ist beim Alfa nicht drinne.. außerdem ist der Wertverlust relativ hoch, weil Alfa für die VW-verwöhnten Deutschen kein Thema ist. 

Wenn man damit leben kann: Warum nicht.

Antwort
von joeysfalsa, 30

Man kauft sich ein Auto - z.b. einen Alfa Romeo ..
und muß natürlich irgendwann auch mal zur Werkstatt damit.

Man kann eine Hinterhof Werkstatt aufsuchen - Wenn der Mann davon Ahnung hat . bitte - die meisten wissen noch nicht mal das ein TwinSpark

pro Ventil 2 Kerzen hat - eine Haupt und eine Neben Kerze..
allein die , davon brauchst du ja 8 , kosten ca. 350€ , weil es spezial Platin Dinger sind.

Besser ist es zu Fiat zu Fahren, denn ein Alfa - ist vom Hersteller Fiat.
Allein das , kann schon Nervig sein - das die nächste Fiat Werkstatt von einem selbst 30km entfernt ist.

Wenn du dann noch hingehst und das Licht über Nacht anläßt, weil du es Vergessen hast auszuschalten.., dir dein Alfa also die Bat. leer lutscht..
Kommst du am nächsten Tag zu deinem Auto hin , willst starten , geht natürlich nicht - dafür siehst du die Motorkontroll Leuchte leuchten.

Mit Gas und Bremse tippst du einen Start Code laut Handbuch ein,
Auto läuft, fährst wieder zu Fiat und die Erzählen dir das du für 2000€ ein neues Motorsteuergerät haben musst.
Dein Altes aber dir nicht geben wollen...

Nach 2Tagen du feststellst, das sie für 2000€ nur die Bat aufgeladen haben..
weil du dein Steuergerät mit einem Filzschreiber markiert hast..
bevor du der Werkstatt gesagt hast, ja dann macht mal..

Du mit Fotos zum Anwalt gehst und die Fiat Werkstatt auf 2000€ Verklagst
und die sich 2Jahre lang winden wie ein Aal bist du dein Geld wieder bekommst.

Du dich mit einem Werkstatt Angestellten unterhältst, und er dir sagt
heimlich und leise, Verkauf das Auto - Es ist der größte Schrott.. Die haben wir hier jeden Tag.


Wie man sicher Feststellt, beschreibe ich , was ich mit meinem Erlebt hab.
Hab ihn Verkaufen können... und mir dann was Vernünftiges geholt.

Von außen Hui von innen Pfui ...


Es soll aber auch welche geben die mit ihrem sehr Zufrieden sind..
Mein Alfa 145 war jetzt nicht Schrott reif -
Aber als Vergleich zu einem Opel Astra oder Golf der ähnlich viele Jahre hat
Hatte der Alfa so viele Kinderkrankheiten, die man nicht Reparieren konnte -
das Auto war mehr in der Werkstatt als auf der Straße.


Hab ich damals auch im Auto Motor Forum mal umgeschaut was andere für Tips haben ...
und ein sehr guter Forum Schreiber -
(werd ich nie Vergessen) sagte oder Schrieb zum Schluß.


Hab ein Gefunden , der mir das Auto Abkauft - Endlich erlöst , werde hier nie wieder was schreiben..



Leute die meinen ,dass Italiener nichts taugen sind entweder noch keinen
gefahren, oder beziehen ihr fragwürdiges Wissen auf die alten Modelle
von Fiat und Alfa die tatsächlich nicht so gut waren.

Warum sollte ich mir noch mal eins Kaufen , wenn die damals so Schei?e waren - ein Golf denn es bereits in Generation x gibt - war damals guut und ist heute nicht schlechter...

Antwort
von JanRuRhe, 85

Hallo!
Eine Zeit lang wollte ich einen zulegen.
Ein Freund und ein Arbeitskollege hatten einen Alfa. Beide hatten nichts als Ärger. Kann Zufall sein, aber das Auto von meinem Freund hatte -habe ich persönlich untersucht - derartige Mängel, dass  für mich die Marke nicht mehr in Frage kam

Antwort
von MrZurkon, 63

Ich fahre seit 12 Jahren Italiener, ich habe nie Probleme damit gehabt,so wie viele schreiben. Qualitativ sind sie auch um längen besser geworden als sie mal waren.Mir gefällt das Design der Fahrzeug. Momentan fahre ich einen Abarth 595 und bin mehr als zufrieden damit.

Die neuen Alfa Modelle sehen sehr gut aus, mein nächstes Auto wird entweder Giulietta quadrifoglio verde oder die Gulia nächstes Jahr. Fährt nicht jeder und ist auf jeden Fall ein Hingucker. Aber es ist Geschmackssache.

Leute die meinen ,dass Italiener nichts taugen sind entweder noch keinen gefahren, oder beziehen ihr fragwürdiges Wissen auf die alten Modelle von Fiat und Alfa die tatsächlich nicht so gut waren.

Antwort
von soga57, 78

Hallo
Ich fahre seit 20 Jahren Fiat und Alfa. Hatte in der Zeit einen Fiat Punto, einen Fiat Brava, einen Alfa 147 und einen Alfa 159.
Den Punto fuhr ich nur 4 Jahre. Ausser Benzin und Öl nachfüllen, hatte ich damit keine Kosten. Den Brava fuhr ich 7 Jahre: auch keine Probleme. 

Bei Alfa muss man sich halt die einzelnen Modelle genau anschauen und sich informieren, welches die Problempunkte sein können. Der 147er hatte den 2-Liter TwinSpark Motor. Das wird halt teuer, wenn mal die Zündkerzen ersetzt werden müssen. Diese Spezialkerzen kaufste nicht mal eben im Baumarkt. Bei den 159er Benzinmotoren ist das Problem die Steuerkette, die zum Längen neigt. Nach etwa 100'000 km muss die in der Regel ersetzt werden, was auch relativ teuer ist. 

Es geht halt nichts über italienisches Design. Wenn einem das gefällt, nimmt man den Rest halt in kauf.

Antwort
von TheAllisons, 90

Weil die Bestandteile eher sehr teuer sind, und es ist halt ein italienisches Auto. Deutsche Qualität ist offensichtlich besser

Kommentar von MrZurkon ,

Ist sie nicht. Bitte nenne mir einen Vergleich warum heutige deutsche Autos besser sind als Italiener?? Kannst du nicht....

Kommentar von extrapilot350 ,

doch kann man nennen und nicht nur einen Vergleich:

weniger Störanfällig, größere Wartungsintervalle, besseres Kundennetz, niedrigere Ersatzteilpreise bei deutschen Autos. Deshalb gibt es ja so wenige Alfas in Deutschland

Antwort
von boomyourhp, 38

kann ja nicht sein dass die meinungen so verschieden sind oder? Es gibt ja bei vw bmw etc ja auch technik fehler .. kann ja nicht alles glatt sein ist ja auch nur eine maschine. ich verstehe nicht warum die meinungen so verschieden sind..

Kommentar von soga57 ,

Tja, Alfa polarisiert halt, weil er Charakter hat :-)

Antwort
von Geniol, 69

Hatte mal nen Fiat und nen Lancia.
Imho nie wieder Italiener.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten