warum fällt alle 100 jahre das Schaltjahr aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil das astronomische Jahr (also die Zeit die die Erde braucht um die Sonne zu umkreisen) eben nicht exakt 365¼ Tage dauert, sondern ein kleines bißchen weniger. Nämlich 365,24219052 Tage. Termine wie die Sonnenwenden und die Tag- und Nachtgleichen und damit die Jahreszeiten würden sich verschieben. Langsam aber stetig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltjahr#Gregorianischer_Kalender
Weil sich die Tages-/Jahreszeiten eben nicht ganz nach unserem Kalender richtet.

"Seit dieser Regelung beträgt der Fehler bei der Länge des durchschnittlichen Kalenderjahres einen Tag pro ungefähr 3231 Jahren"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz genau sind alle Jahre, die durch 100, aber nicht durch 400 teilbar sind, keine Schaltjahre (obwohl sie durch 4 teilbar sind). Damit gleicht man den minimalen Fehler aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung